Touren & Kurse

Bergsteigen

Donnerstag, 20. - Montag, 24. Juni 2024

  • 4000er-Hochtouren im Monte Rosa-Gebiet mit Zeltbiwak und ggf. einer Nacht in Berghütte. Start Donnerstag Nachmittag mit Übernachtung am Großen St. Bernhardpass, Freitag Auffahrt mit Seilbahn und Eingehtour. Gipfelziele u.a. Punta Giordani, Vincentpyramide und Il Naso.

  • Anforderungen: Technisch wenig bis mittelschwere Hochtouren (max. PD+), je nach Route ggf. kurze Kletterstellen bis 2./3. Schwierigkeitsgrad (Vincentpyramide SE-Grat). Kurze Firnflanken bis 40°. Kondition für Aufstiege bis 5h und 1200 Hm. Trittsicherheit, Hochtourenerfahrung.
    Ausrüstung: Steigeisen*, Pickel*, Klettergurt*, Steinschlaghelm*, Gletscherbrille, wasserfeste Kleidung, Gamaschen (* Ausrüstung kann ggf. von der Sektion geliehen werden)
    Ort: Walliser Alpen (IT)
    Stützpunkt: Biwak Nähe Endrespétz
    Unterkunft: Zelt
    Verpflegung: Selbstverpflegung
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Teilnehmerzahl: 2 - 3 Teilnehmer
    Kosten: 130 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Leitung: Jochen Dümas (duemas@gmx.de, 015123369912)
  • zur Anmeldung
Teilnehmerliste voll
Wanderung

Donnerstag, 20. - Sonntag, 23. Juni 2024

  • Tag 1: Anfahrt mit dem Stadtmobil-Bus ins Tessin, Versasca Tal, Sonogno (918m). Aufstieg zur Capanne Cognora (1938m; Selbstversorgerhaus) - 3,5 - 4 Std Gehzeit, 1020hm Aufstieg auf steilem Hüttenweg.
    Tag 2: Aufstieg zum Gipfelziel Pizzo di Mezzodi (2708m). Gehzeit ca. 5-6 Std, 800 Hm im Auf-und Abstieg. (alpines Gelände, Schrofen- und Blockgelände, Schneefelder).
    Tag 3: Von der Capanne Cognora wandern wir über einen alpinen Höhenweg (T2-3) über den Passo di Piatto (2111m) zum Rifugio Barone (2172m: Selbstversorgerhaus). Am Nachmittag optional Aufstieg zum Lago Barone und zum Pizzo Barone (2864m) (alpines Gelände, Schrofen- und Blockgelände, Schneefelder). Abstieg zum Rifugio Barone. Gehzeit zum Rifugio ca 3-4 Std / ca. 400 Hm durch Auf- und Ab. Zum Gipfel und Retour ca. 3,5 Std; 700 Hm.
    Tag 4: Abstieg über das Ende des Val Vergoness und in weiter Länge über den Alpweiler Cabioi (1079m) nach Sonogno. Gehzeit ca. 4 Std. 1200 HM im Abstieg. Auf Wunsch Rundgang Sonogno. Heimfahrt nach Karlsruhe.

  • Anforderungen: Kondition für bis zu 1200 Hm in ca. 7 Stunden Gehzeit. 12-15 km Weglänge. Trittsicherheit für alpine Steige, Blockgelände, Schneefelder im Auf-und Abstieg.
    Ausrüstung: Feste, knöchelhohe Wanderschuhe mit stabiler Sohle (Schneefelder), Regenschutz, Teleskopstöcke notwendig, Steinschlaghelm
    Ort: Tessin, Val Versasca, Pizzo di Mezzodi, Pizzo Barone (CH)
    Stützpunkt: SEV Almhütten: Capanne Cognora; Rifugio Barone
    Unterkunft: Selbstversorgerhütten des SEV / Lager
    Verpflegung: Gemeinsam organisiertes Abendessen; individuelles Frühstück
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Treffpunkt: 4:45 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Vortreffen: Montag, 03. Juni 2024, 18:30 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Teilnehmerzahl: 2 - 6 Teilnehmer
    Kosten: 90 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkostenaufteilung Stadtmobil-Bus, Unterkunft ca. 25 Euro/Nacht + Abendessenumlage + Sonderwünsche auf den Hütten (Wein oder Dusche etc...)
    Anmeldeschluss: Freitag, 31. Mai 2024
    Leitung: Ursula Link (ursulalink@web.de)
Anmeldeschluss abgelaufen
Bergsteigen

Donnerstag, 27. - Sonntag, 30. Juni 2024

  • Ihr seid in den Bergen unterwegs, bisher aber nicht auf dem Gletscher?
    In diesem Kurs lernt Ihr die Basics zum Begehen von vergletschertem Gebiet.

    Kursinhalte:

    • Einrichten einer Seilschaft
    • Anseilen auf dem Gletscher, abhängig von der Seilschaftsgröße
    • Gehen mit Steigeisen
    • Bremstechniken bei Sturz im Firn
    • verschiedene Techniken der Spaltenbergung, abhängig von der Seilschaftsgröße

    Kursziele:

    • Selbstständiges Begehen von Gletschern.
    • Ziel des Kurses ist es, die o.g. Inhalte zunächst im DAV Sektionszentrum theoretisch und praktisch zu erlernen, um sie dann später im Rahmen einer Ausfahrt zum Sustenpass im Gelände zu erproben.
  • Anforderungen: Trittsicherheit und Kondition für ganztägige Aktivität im Freien mit Auf- und Abstiegen bis zu 1000 Hm. Verpflichtende Teilnahme am Vorbesprechungstermin.
    Ausrüstung: Steigeisen*, steigeisenfeste Bergschuhe, Pickel*, Klettergurt*, Steinschlaghelm*, Gletscherbrille, wasserfeste Kleidung, Gamaschen, Eisschraube, div. Karabiner, Reepschnüre und Bandschlingen (* Ausrüstung kann ggf. von der Sektion - z.B. am Tag der Vorbesprechung - geliehen werden) Eine genaue Ausrüstungsliste wird mit der Teilnahmebestätigung gemailt.
    Ort: Sustenpass - Steingletscher (CH)
    Stützpunkt: Tierberglihütte
    Unterkunft: Alpenvereinshütte
    Verpflegung: Halbpension
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Rückfahrt: 17 Uhr (Abfahrt am Tourenort)
    Vortreffen: Donnerstag, 20. Juni 2024, 18 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Teilnehmerzahl: 12 - 16 Teilnehmer
    Kosten: 140 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Anmeldeschluss: Dienstag, 27. Februar 2024
    Ausbildungsteam: Mostafa Saeidi, Volker Merdian, Jan van der Wall
    Leitung: Mostafa Saeidi (mostafa.saeidi@alpenverein-karlsruhe.de)
Wanderung

Donnerstag, 27. - Sonntag, 30. Juni 2024

  • Auch 2024 findet wieder unsere traditionelle Sektionsfahrt auf die Langtalereckhütte statt. Die Sektionsfahrt richtet sich an alle Sektionsmitglieder. Besonders Neulinge können in geführten Touren erste Erfahrungen im Hochgebirge sammeln.

    Freitag und Samstag sind die Haupt-Tourentage. Es können nach Absprache mit der Tourenleitung geführte Klettersteig- und Hochtouren gemacht werden. Bergwanderungen in allen Konditionsgraden sind nach Absprache in entsprechenden Gruppen auch ungeführt möglich - es geht aber niemand ganz allein. Sonntag ist für die meisten Rückreisetag.

    Gleichzeitig werden wieder unsere Hüttenteams mit Wartungsarbeiten an der Langtalereckhütte und auf der Fidelitashütte aktiv. Die Teams freuen sich über hilfreiche "Sherpa"-Tätigkeiten.

    Damit sich die lange Anreise ins Ötztal auch lohnt, hat sich in den letzten Jahren nach der eigentlichen Sektionsfahrt eine zweitägige Tour nach Südtirol für Hochtoureninteressierte etabliert. Eine kleine Gruppe wird am Sonntag zur Zwickauer oder Stettiner Hütte aufbrechen und am Montag zur LEH zurückkehren. Abreisetag ist dann Dienstag, der 02. Juli 2024. Wer hier mitgehen möchte, bitte in der Anmeldung vermerken.

  • Anforderungen: Die Gruppen werden nach Neigung zusammengestellt. Bei Interesse an der Tour nach Südtirol Kondition für ca. 1.000Hm im Auf- und Abstieg.
    Ausrüstung: Allgemeine Bergwanderausrüstung, Hochtouren- und Kletterausrüstung nach eigenem Bedarf. Zum Ausprobieren kann Ausrüstung der Sektion geliehen werden.
    Ort: Langtalereckhütte, Ötztaler Alpen (AT)
    Unterkunft: Alpenvereinshütte
    Verpflegung: Halbpension
    Treffpunkt: Hauptbahnhof Karlsruhe, vor der Buchhandlung
    Kosten: 30 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Team: Christian Holzapfel, Erik Müller
    Leitung: Christian Holzapfel (christian.holzapfel@alpenverein-karlsruhe.de, 00491782030599)
  • zur Anmeldung
Anmeldeschluss abgelaufen
Bergsteigen

Freitag, 28. - Sonntag, 30. Juni 2024

  • Hiermit möchten wir euch wieder herzlich zu einer gemeinsamen Ausfahrt einladen. Das Kennenlernen und gemeinsam auf Tour gehen war ein voller Erfolg, sodass wir dies auch in diesem Jahr fortsetzen möchten. Als diesjähriges Ziel haben wir uns die Spannorthütte ausgesucht.

  • Anforderungen: Teilnahme am Gletscher Basiskurs oder vergleichbar und (möglichst) erste Tourenerfahrung. Die Teilnahme am Vorbereitungstreffen.
    Ausrüstung: Komplette Hochtourenausrüstung inkl. steigeisenfester Bergstiefel, Steigeisen*, Pickel*, Klettergurt*, Steinschlaghelm* (* Ausrüstung kann ggf. von der Sektion geliehen werden)
    Ort: Urner Alpen (CH)
    Stützpunkt: Spannorthütte
    Unterkunft: SAC Hütte
    Verpflegung: Halbpension
    Treffpunkt: 5:45 Uhr, Hauptbahnhof Karlsruhe, vor der Buchhandlung
    Abfahrt: 5:45 Uhr, Karlsruhe Hbf
    Rückfahrt: 23 Uhr (Ankunft in Karlsruhe)
    Vortreffen: Donnerstag, 20. Juni 2024, 19 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Teilnehmerzahl: 20 - 25 Teilnehmer
    Kosten: 45 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Anmeldeschluss: Donnerstag, 28. März 2024
    Team: Hosam Alagi, Weitere Trainer
    Leitung: Hosam Alagi (h.alagi@gmx.de, 016096780935)
Teilnehmerliste voll
Klettern

Samstag, 06. - Sonntag, 07. Juli 2024

  • Im April wird ein weiterer Kurs angeboten. Die Inhalte sind identisch und die Kurse unterscheiden sich lediglich im Datum.

    Das Klettern in traditionellen Gebieten wie Battert und Pfalz setzt Kenntnisse im Umgang mit mobilen Sicherungsgeräten voraus. Diese Techniken sollen im Kurs vermittelt werden. Darüber hinaus wird auf einige kletterethische Aspekte, die für nachhaltiges Klettern wichtig sind, eingegangen.

    Kursinhalte:

    Legen von Friends, Keile, Schlingen usw. zur Selbstabsicherung einer Route in Theorie und Praxis als Teil des Sicherungs- und Vorstiegstrainings am Fels.
    Des Weiteren Lesen/ Interpretation von Topo, Verhalten am Fels und Umweltschutz.

    Kursziele:

    Legen von Friends, Keile, Schlingen usw. zum Selbstabsichern einer Route.

  • Anforderungen: Sicheres Vorsteigen am Fels im 5. Grad UIAA. Beherrschen der Sicherungs- und Abseiltechnik.
    Ausrüstung: Kletterschuhe, Hüftgurt*, Steinschlaghelm* (* Ausrüstung kann ggf. von der Sektion geliehen werden). Falls vorhanden Keile, Friends, etc. Eine ausführliche Materialliste wird nach Anmeldung zur Verfügung gestellt.
    Ort: Battert, Pfalz (zB. Büttelfels oder Lauterschwaner Rappenfels)
    Vortreffen: Dienstag, 25. Juni 2024, 19 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Teilnehmerzahl: 6 - 8 Teilnehmer
    Kosten: 70 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten
    Anmeldeschluss: Sonntag, 12. Mai 2024
    Ausbildungsteam: Julian Körner, Sebastian Eger, Domen Kolsek
    Leitung: Julian Körner (koerner-julian@web.de)
Teilnehmerliste voll
Bergsteigen

Mittwoch, 10. - Sonntag, 14. Juli 2024

  • Rundtour über die Klettersteige der Brenta. Die Steige führen über schwindelerregende Leitern und ausgesetzte Felsbänder in grandioser Landschaft.

  • Anforderungen: Kondition für Auf- und Abstiege bis zu 1000 Hm. Tourzeiten bis 8 Stunden pro Tag
    Ausrüstung: Klettersteiggurt, Klettersteigset, Steinschlaghelm*, wasserfeste Kleidung, (* Ausrüstung kann ggf. von der Sektion geliehen werden)
    Ort: Brenta (IT)
    Unterkunft: Alpenvereinshütte (Lager)
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Vortreffen: Mittwoch, 19. Juni 2024, 18:30 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Teilnehmerzahl: 4 - 6 Teilnehmer
    Kosten: 150 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Anmeldeschluss: Freitag, 08. März 2024
    Leitung: Volker Merdian (v.merdian@web.de, +49176 965 74 740)
Teilnehmerliste voll
Bergsteigen

Donnerstag, 11. - Sonntag, 14. Juli 2024

  • Ihr seid in den Bergen unterwegs, bisher aber nicht auf dem Gletscher?

    Kursinhalte:

    In diesem Kurs lernt Ihr die Basics zum Begehen von vergletschertem Gebiet:


    - Einrichten einer Seilschaft

    - Gehen mit Steigeisen

    - Bremstechniken im Firn
    - verschiedene Techniken der Spaltenbergung, abhängig von der Seilschaftsgröße

    Kursziele:

    Ziel des Kurses ist es, die o.g. Inhalte zunächst an zwei Abenden im DAV Sektionszentrum theoretisch und praktisch zu erlernen, um sie dann später im Rahmen der Ausfahrt ins Kaunertal im Gelände zu erproben.

  • Anforderungen: Kondition für ganztägige Aktivität im Freien, mit Auf- und Abstiegen bis zu 1000 Hm. Verpflichtende Teilnahme an den 2 Vorbesprechungen
    Ausrüstung: Steigeisen*, Pickel*, Klettergurt*, Helm*, Gletscherbrille, wasserfeste Kleidung, Gamaschen, Eisschraube, div. Karabiner, Reepschnüre und Bandschlingen
 genaueres wird nach der Anmeldung bekannt gegeben ( * kann ggf. geliehen werden)
    Ort: Kaunertal (AT)
    Stützpunkt: Rauhekopfhütte und Unterkunft im Tal
    Unterkunft: Alpenvereinshütte (Lager)
    Verpflegung: Halbpension
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Treffpunkt: wird beim Vortreffen ausgemacht
    Vortreffen 1: Donnerstag, 04. Juli 2024, 18 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Vortreffen 2: Montag, 08. Juli 2024, 18 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Teilnehmerzahl: 6 - 9 Teilnehmer
    Kosten: 155 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Anmeldeschluss: Dienstag, 11. Juni 2024
    Ausbildungsteam: Justus Effenberger, Georg Röver, Hosam Alagi
    Leitung: Justus Effenberger (justus.effenberger@web.de, 0176 831 909 56)
Teilnehmerliste voll
Wanderung

Donnerstag, 11. - Montag, 15. Juli 2024

  • Der Meraner Höhenweg führt um das Gebirge der Texelgruppe herum, die mit mehreren über 3.000 Meter hohen Bergen im Norden von Meran aufragt. Wir starten unsere Etappen-Tour am Gasthof Hochmuth über Dorf Tirol. Vorher fahren wir mit der Seilbahn bis dorthin und parken auf dem Parkplatz der Talstation.

    Reservierte Unterkünfte und Kosten (p.P.):

    - Gasthaus Giggelberg: 44 € inkl. Frühstück; Abendessen von der Karte
    - Untervernatschhof: 47 € inkl. HP
    - Eishof: 57,50 € inkl. HP
    - Mountain Residence Zeppichl (Pfelders): 56 € inkl. Frühstück; Abendessen von der Karte

    Am letzten Tag wandern wir von Pfelders bis nach St. Martin in Passeier. Hier endet der offizielle Teil der Tour. In St. Martin nehmen wir den Bus nach Meran und fahren von dort mit dem ÖPNV wieder über Dorf Tirol bis zur Talstation der Seilbahn Hochmuth. Sobald die ersten Anmeldungen eingehen, werde ich mich noch um einen Termin für ein Vortreffen kümmern.

  • Anforderungen: Kondition für alpine Bergwanderung bis zu 6 Stunden Gehzeit und bis 1.000 hm, Trittsicherheit auf alpinen Pfaden
    Ausrüstung: Knöchelhohe Bergschuhe Kat. B/BC, Regenschutz, Sonnenschutz, Wasser, Proviant, ggf. Wanderstöcke, ausreichend Bargeld (manche Unterkünfte bieten keine Kartenzahlung an), Hüttenschlafsack
    Ort: Texelgruppe (IT)
    Unterkunft: Hotel/Pension/Hostel
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Treffpunkt: DAV Sektionszentrum
    Teilnehmerzahl: 3 - 7 Teilnehmer
    Kosten: 110 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Anmeldeschluss: Donnerstag, 11. April 2024
    Leitung: David Wolf (david@wanderwuetig.de)
Anmeldeschluss abgelaufen
Klettern

Freitag, 12. - Sonntag, 14. Juli 2024
(Ersatztermin: Freitag, 19. - Sonntag, 21. Juli 2024)

  • Klettern in traumhaft schönem, alpinem Ambiente oberhalb der bewirtschafteten Muttekopfhütte in Österreich. Hast du bereits erste Erfahrungen im Mehrseillängenklettern gesammelt und möchtest nun den nächsten Schritt gehen? Nach diesem Kurs sollst du in der Lage sein, mittelschwere, gut abgesicherte Mehrseillängenrouten im alpinen Gelände mit deiner/m Seilpartner*in durchführen können.

    Kursinhalte:
    Routenwahl, Tourenplanung, Orientierung, Vor- und Nachstieg, Sichern in Mehrseillängen, Kommunikation in der Seilschaft, Verhalten am Fels, Umgang mit mobilen Sicherungsmitteln, Standplatzbau, Abseilen, Ablassen, Gehen im Weglosem Gelände, Verhalten in kritischen Situationen und Umweltschutz.

    Kursziele:
    Vermittlung von Kenntnissen und Fähigkeiten, die eine selbstständige und sichere Durchführung mittelschweren alpiner Klettertouren ermöglichen

  • Anforderungen: Kondition für Zustiege von bis zu 2 Stunden und Klettern bis zu 6 Stunden, sicherer Vorstieg im 5. Schwierigkeitsgrad UIAA am Fels, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit im alpinen Gelände.
    Ausrüstung: Passende Zustiegschuhe, Kletterschuhe, Hüftgurt*, Steinschlaghelm* (* Ausrüstung kann ggf. von der Sektion geliehen werden). Eine ausführliche Materialliste wird nach Anmeldung zur Verfügung gestellt.
    Ort: Muttekopfhütte, Lechtaler Alpen (AT)
    Stützpunkt: Muttekopfhütte
    Unterkunft: Alpenvereinshütte
    Verpflegung: Halbpension
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Treffpunkt: 6 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Vortreffen: Donnerstag, 04. Juli 2024, 19 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Teilnehmerzahl: 3 - 7 Teilnehmer
    Kosten: 160 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Seilbahn, Unterkunft und Verpflegung
    Anmeldeschluss: Dienstag, 30. April 2024
    Team: Domen Kolsek, Alexander Albrecht, Nico Hollmann
    Leitung: Domen Kolsek (domen@kolsek.de, +4915234139086)
Teilnehmerliste voll
Wanderung

Samstag, 13. - Sonntag, 21. Juli 2024

  • Der Weitwanderweg 01 ist eine Alpenüberquerung von Ost nach West, 1000Km durch 7 Bundesländer über die nördlichen Kalkalpen. Dabei werden am Dachstein, am Hochkönig Gebiet sowie auf der Zugspitze und in den Lechtaler Alpen, Höhen von nahezu 3000m erreicht.
In diesem Jahr starten wir in Maurach am Achensee. Wir queren das Karwendelgebirge. Als Höhepunkt warten hier der Mittenwalder Höhenweg und die Besteigung der Lamsenspitze auf uns. Der Weg führt uns weiter ins Wettersteingebirge bis zur Zugspitze.
 Sicheres Gehen im alpinen Gelände,(Trittsicherheit), Schwindelfreiheit und alpine Erfahrung ist für diese Tour, die sich meist im Schwierigkeitsbereich T2 bis vereinzelt T4+ bewegt, zwingend erforderlich!

    Tag1 Sa. 13.07. Anreise nach Achenkirch
    Tag2 So. 14.07. von Maurach - Jamsenjochhütte (17Km 1000/20Hm 7h)
    Tag3 Mo. 15.07. Rundwanderung Lamsenspitze, Klettersteig B - oder Rotwandlspitze - oder Binssattel
    Tag4 Di. 16.07. Jamsenjochhütte - Karwendelhaus (22Km 1450/1300 9h)
    Tag5 Mi. 17.07. Karwendelhaus - Hochlandhütte (12Km 640/800 6h)
    Tag6 Do. 18.07. Hochlandhütte - Brunnsteinhütte ü. Mittenwalder Höhenweg Klettersteig A/B (Es gibt Alternativen) - (12Km 1250/1350Hm 9h)
    Tag7 Fr. 19.07. Brunnsteinhütte - Meilerhütte (19Km 1650/830Hm 9h)
    Tag8 Sa. 20.07. Meilerhütte - Knorrhütte (15Km 1000/1300Hm 8h)
    Tag9 So. 21.07. Knorrhütte - Zugspitze (4Km 900/0Hm 3,5h) Talfahrt Eibseebahn - Heimreise

    ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN !!
Für evtl. Stornierungskosten kommt jeder Teilnehmer selbst auf!

  • Anforderungen: Kondition für bis 20 km und bis1600 Hm in ca. 9 Stunden Gehzeit. Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und alpine Erfahrung. Schwierigkeitsbereich überwiegend T2 bis vereinzelt T4+
    Ausrüstung: geeignete Bergschuhe Kat. BC-C, Regenschutz - es wird eine Ausrüstungsliste mit weiteren Empfehlungen geben...
    Ort: Karwendel bis Wetterstein (AT)
    Unterkunft: Alpenvereinshütte
    Treffpunkt: Hauptbahnhof Karlsruhe, vor der Buchhandlung
    Teilnehmerzahl: 8 - 12 Teilnehmer
    Kosten: 210 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Team: Achim Buchwald, Merlin Seitz, Rosa Buchwald-Sätje
    Leitung: Achim Buchwald (ac.buchwald@web.de)
Bergsteigen

Samstag, 20. - Montag, 22. Juli 2024

  • Alpine Mehrseillängen-Klettertouren in bestem Granit, meist in Platten, Rissen und auf leichten alpinen Graten wie dem Gletschhorn-Südgrat. Es werden je nach Können und Interesse der Teilnehmer Touren im 4./5.Grad bis max. 6- (kurze Stellen) angeboten.

  • Anforderungen: Klettern bis 5. Grad UIAA im Nachstieg. Beherrschen der Sicherungstechnik. Zu- und Abstiege in alpinem Gelände. Kondition für bis zu 2,5 h lange alpine Zustiege, z.T. mit leichten Gletscherpassagen, insgesamt bis 1100Hm.
    Ausrüstung: Kletterschuhe, Hüftgurt*, Steinschlaghelm*, Steigeisen*, Eispickel* (* Ausrüstung kann ggf. von der Sektion geliehen werden)
    Ort: Furkagebiet (CH)
    Stützpunkt: Campingplatz oder Zeltbiwak
    Unterkunft: Zelt
    Verpflegung: Selbstverpflegung
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Teilnehmerzahl: 2 - 3 Teilnehmer
    Kosten: 120 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Leitung: Jochen Dümas (duemas@gmx.de, 0151 23369912)
  • zur Anmeldung
Teilnehmerliste voll
Wanderung

Samstag, 20. - Montag, 22. Juli 2024

  • Tag 1: Anfahrt mit dem Zug zum Oberalppass (2042m), Wanderung via Pazolastock (2739m) zur Maighelshütte (2310m) - 4h Gehzeit, 870 Hm Auf- und 610 Hm Abstieg, 8 km Strecke.
    Tag 2: Wanderung entlang des Val Maighel zum Passo Bornengo (2632m), Abstieg via Capanna Cadlimo (2570m) zur Capanna Cadagno (1987m) - 6h Gehzeit, 700 Hm Auf- und 1000 Hm Abstieg, 15 km Strecke
    Tag 3: Abstieg via den Lago Ritom zur Bergstation Piora, Talfahrt mit der Standseilbahn nach Piotta, Fußmarsch zum Bahnhof und Heimfahrt nach Karlsruhe - 3 h Gehzeit, 100 Hm Auf- und 250 Hm Abstieg, 8 km Strecke
    Ankunft in Karlsruhe ist auf frühen Abend geplant. An Tag 1 und 3 kann die Länge/Schwierigkeit der Etappe an die Bedürfnisse der Gruppe angepasst werden. Das entscheiden wir gemeinsam vor Ort.

  • Anforderungen: Kondition für 800-1000 Hm im Auf-und Abstieg, 6 Stunden Gehzeit, 15 km Strecke. Trittsicherheit und alpine Erfahrung notwendig. Einfache bis mittelschwere Wege im Schwierigkeitsgrad T2 bis T3.
    Ausrüstung: Feste, knöchelhohe Wanderschuhe, Regenschutz, Teleskopstöcke empfohlen
    Ort: Uri/Graubünden/Tessin (CH)
    Stützpunkt: Maighelshütte und Capanna Cadagno
    Unterkunft: Alpenvereinshütte (Lager)
    Verpflegung: Halbpension
    Treffpunkt: Direkt am Gleis, an dem der ICE abfährt
    Teilnehmerzahl: 7 - 9 Teilnehmer
    Kosten: 50 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung, Bergbahn am letzten Tag
    Anmeldeschluss: Samstag, 20. April 2024
    Leitung: Peter Jaggy (peter@jaggy.de, +491772681770)
Teilnehmerliste voll
Wanderung

Samstag, 27. - Mittwoch, 31. Juli 2024

  • Fünf Tage unterwegs im hochalpinen Gelände auf der Via Glaralpina
    Tag 1: Anreise nach Linthal Aufstieg zur Muttseehütte, 14km, 2000/100hm, 8h
    Tag 2: Muttseehütte - Bifertenhütte über Kistenpass, 9km, 550/550hm, 5h (es gibt Gipfeloptionen)
    Tag 3: Bifertenhütte - Panixerpasshütte, 12km, 640/750hm, 6h (die Panixerpasshütte ist eine SELBSTVERSORGER-Hütte ohne Strom und fließendem Wasser!)
    Tag 4: Panixerpasshütte - Martinsmadhütte, 12km, 870/1300hm, 7h
    Tag 5: Martinsmadhütte - Elm, 7km, 0/100hm, 3h - Heimreise

    Änderungen vorbehalten! 
Für evtl. Stornierungskosten kommt jeder Teilnehmer selbst auf!

  • Anforderungen: Kondition für Auf- und Abstiege bis zu 2000 Hm. Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und alpine Erfahrung. Schwierigkeitsbereich überwiegend T3 bis vereinzelt T5.
    Ausrüstung: geeignete Bergschuhe Kat. BC-C, Regenschutz, es wird eine Ausrüstungsliste mit weiteren Empfehlungen geben.
    Ort: Glarner Alpen (CH)
    Unterkunft: Alpenvereinshütte
    Treffpunkt: 4:50 Uhr, Hauptbahnhof Karlsruhe, vor der Buchhandlung
    Teilnehmerzahl: 3 - 6 Teilnehmer
    Kosten: 140 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Leitung: Achim Buchwald (ac.buchwald@web.de)
Bergsteigen

Freitag, 02. - Sonntag, 04. August 2024

  • Von den 3 Tourentagen wollen wir an 2 Tagen auf "richtigen" Klettersteigen unterwegs sein und auch Gipfel nicht auslassen. Am Anreistag werden wir nachmittags noch zwei Übungsklettersteige machen.

    Neben den Besonderheiten des Klettersteiggehens wollen wir euch auch einen Einblick in die Tourenplanung, Wetter- und Kartenkunde geben. Da wir auf verschiedenen Unterkünften übernachten werden, werden wir mit leichten Rucksäcken unterwegs sein. Es wird eine Vorbesprechung geben.

    Die Veranstaltung ist auch geeignet für Eltern mit jugendlichen Kindern (Mindestalter 14 Jahre).

    Wir werden mit Bahn und Bus reisen. Rückkunft wird am Sonntag (spät) abends sein.

  • Anforderungen: Kondition für ganztätige Aktivität im Freien mit Auf- und Abstiegen bis zu 1300 Hm. Klettererfahrung braucht ihr keine, aber Wandererfahrung, Armkraft und Schwindelfreiheit ist erforderlich. Im Zweifel fragt bitte bei der Tourenleitung nach.
    Ausrüstung: *Steinschlaghelm, *Klettersteigset, *Klettergurt, 120cm Bandschlinge und Schraubkarabiner, Wanderausrüstung (* Ausrüstung kann ggf. von der Sektion geliehen werden)
    Ort: Rätikon (CH)
    Stützpunkt: Edelweiss Gargellen, Berghaus Sulzfluh Antönien
    Unterkunft: Hotel/Pension/Hostel
    Treffpunkt: 5:45 Uhr, Hauptbahnhof Karlsruhe, vor der Buchhandlung
    Vortreffen: Dienstag, 30. Juli 2024, 19 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Teilnehmerzahl: 3 - 5 Teilnehmer
    Kosten: 100 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung (Halbpension)
    Leitung: Erik Müller (erik.mueller@alpenverein-karlsruhe.de, 01711447832)
  • zur Anmeldung
Wanderung

Sonntag, 04. - Sonntag, 11. August 2024

  • Rund um die Madrisahütte warten schöne Gipfel auf die Besteigung. Die Touren haben unterschiedliche Schwierigkeitsgrade (T2 bis T5) und sind zum Teil auch recht lang. Infolgedessen solltet ihr gute Kondition und auch Wandererfahrung mitbringen.
    Die Tourenplanung erfolgt gemeinsam - je nach Tour werden wir auch gemeinschaftlich in kleinen Gruppen unterwegs sein. Auch deshalb solltet ihr ein wenig Wandererfahrung haben und eure Fähigkeiten selbst einschätzen können.

    Die An- und Abreise werden wir (verbindlich) mit der Bahn machen, dank BW-Ticket ist das auch sehr preisgünstig möglich.

    Wir werden auf der Hütte gemeinsam kochen - zum Einkaufen unterstützen wir die örtliche Infrastruktur und gehen in den Dorfladen.

  • Anforderungen: Kondition Touren mit bis zu 1000hm und ca. 7 Stunden Gehzeit. Je nach Neigungsgruppe leichte, mittelschwere bis schwere Wege (T2 bis T5).
    Ort: Montafon (AT)
    Stützpunkt: Madrisahütte
    Unterkunft: Alpenvereinshütte
    Verpflegung: Selbstverpflegung
    Teilnehmerzahl: 6 - 19 Teilnehmer
    Kosten: 80 € Teilnahmegebühr zzgl. Bahnfahrt, Übernachtung, Verpflegung aus dem Dorfladen
    Leitung: Erik Müller (erik.mueller@alpenverein-karlsruhe.de, 0171 1447832)
  • zur Anmeldung
Teilnehmerliste voll
Wanderung

Samstag, 24. - Montag, 26. August 2024

  • Nach der Ankunft in Meiringen (voraussichtlich 11:35 Uhr) überqueren wir die Aare, nehmen für die ersten 300 Hm die Reichenbachfallbahn und steigen dann entlang der Reichenbachfälle und des Reichenbachs stetig bergan bis zum Hotel Rosenlaui. Hier bietet sich ein Abstecher zur gleichnamigen Gletscherschlucht an, bevor wir die erste Übernachtungshütte erreichen, die Brochhütte (1499 m.ü.M.). Inklusive des Abstechers ca. 4,5 Std. Gehzeit, 780 Hm Aufstieg, 10 km Strecke.
    Am Sonntag geht es zunächst über den Romantikweg, später dann "Höhenweg2400" nach Grindelwald First, zum Bachalpsee und schließlich zur zweiten Übernachtungshütte, dem Berghotel Faulhorn (2680 m.ü.M.). Sofern die Sicht gut ist, werden wir erstklassige Aussichten auf Eiger, Mönch und Jungfrau genießen dürfen. In Summe ca. 1300 Hm Anstieg, Gehzeit ca. 6,5 Std. und knapp 17 km Strecke.
    Am Montag laufen wir - langsam an Höhe verlierend - vorbei am Berghaus Männdlenen - nach der Umrundung des Loucherhorns (2230 m.ü.M.) mit Blick auf den Brienzer See weit unter uns - weiter bis zur Schynigge Platte (1960 m.ü.M), wo wir uns vielleicht noch die Zeit nehmen, den Botanischen Alpengarten in Augenschein zu nehmen, bevor es mit der Zahnradbahn in knapp eine Stunde Fahrtzeit 1420 Hm tiefer ins Tal nach Wilderswil geht. Von dort eine Station mit dem Zug nach Interlaken und dann mit dem ICE zurück nach Karlsruhe. Ankunft ist auf frühen Abend geplant. Auf dem Berg knapp 1000 Hm Abstieg, ca. 4 Std. Gehzeit, ca. 12 km Strecke.
    Insgesamt einfach zu gehende Tour ohne größere technische Herausforderungen, ausgesetzte Stellen, o.ä - Schwierigkeitsgrad überwiegend T2 bis max. T3. Trotzdem müssen Teilnehmer:innen in der Lage sein, die lange Etappe an Tag 2 mit 1300 Hm Anstieg und 17 km Strecke zu bewältigen.

  • Anforderungen: Kondition für ca. 1300 Hm im Aufstieg in ca. 7 Stunden Gehzeit. Trittsicherheit (mittelschwere Wege) bis Schwierigkeitsgrad T3
    Ausrüstung: Feste, knöchelhohe Wanderschuhe, Regenschutz, Teleskopstöcke empfohlen
    Ort: Berner Oberland (CH)
    Stützpunkt: Brochhütte (SAC) und Berghotel Faulhorn
    Unterkunft: Alpenvereinshütte
    Verpflegung: Halbpension
    Treffpunkt: Am Gleis, wo der ICE Richtung Basel abfährt
    Teilnehmerzahl: 6 - 9 Teilnehmer
    Kosten: 50 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten für Bahnticket ab/bis Karlsruhe, Unterkunft und Verpflegung auf den Hütten sowie Kosten für das Ticket von der Schynigge Platte nach Wilderswil (32 Schweizer Franken)
    Leitung: Peter Jaggy (peter@jaggy.de, +49491772681770)
Wanderung

Sonntag, 25. - Dienstag, 27. August 2024

  • Mit Bus und Bahn fahren wir am Sonntag nach Dalaas. Von dort geht es auf dem „Stebok-Wäg“ über die Mustrinalpe und die Alpe Rauher Staffel zur Freiburger Hütte. Etwas unterhalb der Hütte liegt der Formarinsee, der sicher einen Besuch wert ist. Ca.8 km, 1076 m Aufstieg, 3,5 bis 4 Stunden Gehzeit.
    Am Montag wandern wir auf einer sehr schönen und zugleich spannenden Etappe der Lequellenrunde zur Ravensburger Hütte. Wir durchqueren das Steinerne Meer – das gibt es auch hier im Lechquellengebirge – und steigen steil auf zum Gehrengrat (2439 m). Hinab geht es in steilen Serpentinen und teilweise ausgesetzt ins Dalaaser Schütz und dann unschwierig weiter zum Spullersee. Der Spullersee und der Formarinsee wurden als schönste Plätze Österreichs ausgezeichnet. Auf den letzten beiden Kilometern überwinden wir auf schönem Weg noch entspannt 150 Höhenmeter zur Ravensburger Hütte. Ca. 11 km, 730 Meter Aufstieg, 720 Meter Abstieg, 5 Stunden Gehzeit.
    Der Dienstag kann moderat oder sportlich angegangen werden. Die sportliche Variante führt mit leichtem Gepäck auf den Hausberg der Ravensburger Hütte, den Spuller Schafberg (2679 m). Nach einer kurzen Querung zieht der Weg steil über den Südgrat und im oberen Teil über Schrofengelände zum Gipfel. Auf nur 2,5 km werden 730 Höhenmeter überwunden. Auf gleichem Weg geht es zur Hütte zurück. Ab der Ravensburger Hütte folgen wir wieder der Lechquellenrunde. Der Abstieg nach Zürs führt über das Madlochjoch mit nochmal fantastischem Ausblick. Von Zürs aus geht es mit dem Bus nach Langen am Arlberg und mit der Bahn nach Hause. Ca. 11 km, 1230 Meter Aufstieg, 1450 Meter Abstieg, 7 Stunden Gehzeit. Ohne Spuller Schafberg ca. 8,5 km, 500 Meter Aufstieg, 725 Meter Abstieg, 3,5 bis 4 Stunden Gehzeit.
    Evtl. kann der Spuller Schafberg auch am Montag bestiegen werden. Dann am Montag 16 km, 1460 Meter Auf- und Abstieg, 8 Stunden Gehzeit.

  • Anforderungen: Kondition für 16 km und 1200 Hm in ca. 7 Stunden Gehzeit. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit (mittelschwere Wege). T3 bis T3+ aus SAC Wanderskala.
    Ausrüstung: Feste, knöchelhohe Wanderschuhe BC- C, Regenschutz, evtl, Teleskopstöcke. Es wird noch eine Ausrüstungsliste geben.
    Ort: Lechquellengebirge (AT)
    Unterkunft: Alpenvereinshütte (Lager)
    Verpflegung: Halbpension
    Treffpunkt: 7:45 Uhr, Hauptbahnhof Karlsruhe, vor der Buchhandlung
    Abfahrt: 8:05 Uhr, Nach Bludenz, dann mit Bus nach Dalaas
    Rückfahrt: 21:20 Uhr (Ankunft in Karlsruhe)
    Teilnehmerzahl: 6 - 8 Teilnehmer
    Kosten: 80 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung. Für anfallende Stornokosten kommt jede*r Teilnehmer*in selbst auf
    Anmeldeschluss: Sonntag, 21. Juli 2024
    Team: Na Friedrich, Heike Susanne Lukas
    Leitung: Na Friedrich (Na.zhao@gmx.de, 017668544611)
  • zur Anmeldung
Teilnehmerliste voll
Bergsteigen

Samstag, 31. August - Mittwoch, 04. September 2024

  • Klettersteige: Mittaghorn; Jägihorn; Allmenalp-KS Kandersteg
    Gletscher: Alalinhorn-Normalweg

  • Anforderungen: Kondition für ganztätige Aktivität im Freien mit Auf- und Abstiegen bis zu 1200 Hm.
    Ausrüstung: Steigeisen*, Pickel*, Klettergurt*, Klettersteigset*, Steinschlaghelm*, Gletscherbrille, wasserfeste Kleidung, ... (* Ausrüstung kann ggf. von der Sektion geliehen werden) Genaue Liste nach der Anmeldung
    Ort: Saas Grund (CH)
    Stützpunkt: Gästehaus in Saas Grund
    Unterkunft: Hotel/Pension/Hostel
    Verpflegung: Selbstverpflegung
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Vortreffen: Donnerstag, 18. Juli 2024, 18:30 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Teilnehmerzahl: 4 - 6 Teilnehmer
    Kosten: 150 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung (gemeinsames Kochen), Bergbahn
    Anmeldeschluss: Freitag, 31. Mai 2024
    Leitung: Volker Merdian (v.merdian@web.de)
Anmeldeschluss abgelaufen
Wanderung

Samstag, 31. August - Samstag, 07. September 2024

  • Wir starten im touristischen Dorf Gavarnie (taleinwärts von Lourdes) und wandern grob um den Monte Perdido teilweise im französischen Nationalpark, teilweise auf der spanischen Seite der Pyrenäen.
    Die Pyrenäen sind weniger überlaufen, als die Alpen. Die Hütten sind kleiner. Die Vegetation unterscheidet sich vor allem auf der spanischen Seite.
    Rechnet mit teilweise weglosem Gelände durch Geröll und Felsbrocken.
    Die Anreise gestalten wir individuell, da es sich bei dieser Entfernung anbietet, die Tour mit zusätzlichen Urlaubstagen z.B. am Meer zu verbinden.
    Die Anreise ist u.a. möglich mit TGV oder Flixbus. Absprachen zwischen den Teilnehmer/innen sind sinnvoll.
    Eine Sonnengarantie hat man nicht aber es besteht eine höhere Wahrscheinlichkeit für sonnige Tage in den Bergen.

    Verbindliches Vortreffen: Donnerstag den 6. Juni 2024, 19 Uhr Sektionszentrum

  • Anforderungen: Kondition für Auf- und Abstiege bis zu 1500 Hm. Bitte gebt bei der Anmeldung eure Vorerfahrungen an.
    Ort: Gavernie - Mt. Perdido (FR)
    Unterkunft: Alpenvereinshütte
    Verpflegung: Halbpension
    Hin- / Rückfahrt: Eigenverantwortlich
    Treffpunkt: Gavernie
    Teilnehmerzahl: 3 - 6 Teilnehmer
    Kosten: 237,50 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Anmeldeschluss: Freitag, 31. Mai 2024
    Leitung: Michael Bühler (micha.buehler@gmx.de, 0151 44061225)
Wanderung

Freitag, 13. - Sonntag, 15. September 2024

  • Freitag: Abfahrt KA Hbf 12 Uhr nach Stechelberg, Aufstieg Gimmelwald (1360m) 3km, 470hm, 1,5h Gehzeit, ÜF im Mountain Hostel 45 SFr
    Samstag: Aufstieg Gspaltenhornhütte (2458m), 1450hm, 13km, 6,5h Gehzeit, HP 80 SFr
    Sonntag: Abstieg Kiental, 16km, 1550hm abwärts, 5h Gehzeit, Ankunft KA 22 Uhr
    Schwierigkeit T3

  • Anforderungen: Kondition für 15 km und 1450 Hm in ca. 6,5 Stunden Gehzeit. Trittsicherheit (mittelschwere Wege).T3
    Ausrüstung: Feste, knöchelhohe Wanderschuhe, Regenschutz
    Ort: Berner Oberland (CH)
    Stützpunkt: Mountain Hostel Gimmelwald, Gspaltenhornhütte
    Unterkunft: Hostel, Alpenvereinshütte
    Verpflegung: ÜF, HP
    Treffpunkt: 11:45 Uhr, Hauptbahnhof Karlsruhe, vor der Buchhandlung
    Teilnehmerzahl: max. 8 Teilnehmer
    Kosten: 70 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Anmeldeschluss: Mittwoch, 11. September 2024
    Team: Michaela Schraft, Oliver Reiling
    Leitung: Michaela Schraft (michaela.schraft@web.de, 0157 3063 7793)
  • zur Anmeldung
Teilnehmerliste voll
Wanderung

Freitag, 18. - Sonntag, 20. Oktober 2024

  • Im Oberen Donautal hat sich der junge Fluss tief in das Kalkgestein eingegraben und eine imposante Landschaft geformt, die auch als "Schwäbischer Grand Canyon" bezeichnet wird. Schön geführte Wanderwege bieten immer neue Perspektiven auf die bewaldeten Hänge mit ihren beeindruckenden Felsformationen und die malerischen Schleifen des Flusses. Während unserer dreitägigen Tour werden wir das Donaubergland in herbstlich bunter Farbenpracht erleben.

    Am Freitag fahren wir morgens mit der Bahn nach Mühlheim. Von dort führt unsere erste Tagesetappe zu einem idyllisch gelegenen Landgasthof, in dem wir für zwei Nächte Quartier beziehen. Samstags unternehmen wir bei Fridingen eine ausgedehnte Rundwanderung mit vielen schönen Aussichtspunkten. Am Sonntag laufen wir weiter Richtung Beuron, wo wir unsere Tour mit einem Besuch der beeindruckenden Klosteranlage abrunden. Am späten Nachmittag geht es dann per Bahn zurück nach Karlsruhe.

    Für die An- und Abreise nutzen wir Regionalzüge. Am ersten und letzten Tag wandern wir mit unserem kompletten Gepäck, am zweiten Tag kann man nicht Benötiges in der Unterkunft lassen.

  • Anforderungen: gute Kondition für Etappen mit 4 - 5 Std. Gehzeit (400 - 500 Hm), Trittsicherheit (teilweise steile Passagen mit rutschigem Untergrund)
    Ausrüstung: Tourenrucksack, festes Schuhwerk mit guten Profilsohlen, Regenschutz u.a.
    Ort: Donaubergland
    Unterkunft: Landgasthof (Doppel- und Einzelzimmer)
    Treffpunkt: Hauptbahnhof Karlsruhe (Uhrzeit und Bahnverbindung wird per Mail mitgeteilt)
    Teilnehmerzahl: 5 - 9 Teilnehmer
    Kosten: 40 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft (ÜF 110 € p.P. im DZ bzw. 140 € im EZ) und Verpflegung
    Anmeldeschluss: Mittwoch, 18. September 2024
    Leitung: Gabi Seidel (gabriele.seidel@gmx.net)