Touren & Kurse

Abgesagt
Ski

Donnerstag, 25. - Sonntag, 28. Februar 2021

  • Bitte beachten: Diese Tour wurde ursprünglich für einen anderen Termin geplant.

    Wir wollen die Menschen ansprechen, die sich bisher nicht zutrauten, an den überwiegend doch sehr sportlich
    ausgeschriebenen Touren teilzunehmen. Sei es, weil sie früher gerne Skitouren gingen, dann aber lange Pause
    gemacht haben, oder sich einfach von den Höhenmeter/Stunde Angaben abschrecken ließen.
    Die Freude an der erlebten Skitour nehmen wir mit ins "Alte Walserhaus" und kochen gemeinsam leckere
    3 Gänge Menü's.

  • Anforderungen: Sicheres Skifahren in mäßig steilem Gelände, und Grundkenntnisse in der LVS - Kameradenrettung werden erwartet, aber auch aufgefrischt.
    Ausrüstung: Komplette Skitourenausrüstung inkl. Ski, Lawinen-Pieps*, Schaufel* und Sonde* (* Ausrüstung kann ggf. von der Sektion geliehen werden)
    Ort: Safiental (CH)
    Stützpunkt: Thalkirch im Safiental
    Unterkunft: Altes Walserhaus mit moderner Küche und Sanitär
    Verpflegung: Selbstverpflegung
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Treffpunkt: 13 Uhr, wird nach Anmeldung bekannt gemacht
    Rückfahrt: 22 Uhr (Ankunft in Karlsruhe)
    Teilnehmerzahl: 6 - 12 Teilnehmer
    Kosten: 125 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, gemeinsamer Einkauf werden geteilt. Übernachtungskosten ca. 30 €
    Anmeldeschluss: Donnerstag, 04. Februar 2021
    Team: Hans-Peter Droll, Bernhard Kaufmann
    Leitung: Hans-Peter Droll (hans-peter.droll@t-online.de)
Abgesagt
Ski

Donnerstag, 25. - Sonntag, 28. Februar 2021

  • Die Heidelberger Hütte liegt idyllisch und schneesicher auf 2264m im hinteren Fimbatal am Fuße des Fluchthorns. Sie ist die einzige Hütte des Deutschen Alpenvereins, die auf Schweizer Boden liegt. Der sehr gute Anschluss an das Freeridegebiet des Piz Val Gronda bietet uns am Anreisetag die Möglichkeit je nach Lust und Laune die Seilbahnen des Skigebietes Ischgl für ein abfahrtstechnisches Warm Up zu nutzen. Anschließend queren wir über das freie Gelände und fahren zur Heidelberger Hütte ab. An den drei darauffolgenden Tagen wollen wir je nach Verhältnissen das weitläufige Tourengebiet mit einigen nicht zu schweren 3000er-Gipfeln erkunden. Falls an einem Tourentag die Bedingungen äußerst schlecht sein sollten, besteht für uns nach vorheriger Absprache in der Gruppe ebenfalls die Möglichkeit wieder recht einfach ins Skigebiet zu wechseln. Mit zwei Führern werden wir zudem versuchen, von Tag zu Tag zwei möglichst homogene Gruppen zusammenzustellen, die je nach Leistungsstand und körperlicher Verfassung auch mehrere Ziele ansteuern können.

  • Anforderungen: Mittelschwere Skitouren im moderaten Tempo bis ca. 1300 Hm. Solide Technik für Aufstieg und Abfahrt im freien Gelände sowie entsprechend Kondition erforderlich.
    Ausrüstung: Komplette Skitourenausrüstung inkl. Ski, Lawinen-Pieps*, Schaufel* und Sonde* (* Ausrüstung kann ggf. von der Sektion geliehen werden)
    Ort: Silvretta (CH)
    Stützpunkt: Heidelberger Hütte
    Unterkunft: Alpenvereinshütte
    Verpflegung: Halbpension
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Treffpunkt: 6 Uhr, Mitfahrerparkplatz Karlsbad an der A8
    Rückfahrt: 16 Uhr (Abfahrt am Tourenort)
    Teilnehmerzahl: 6 - 10 Teilnehmer
    Kosten: 125 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten; Übernachtung erfolgt in Zimmern/ Lager, mit reichhaltigem Frühstücksbuffet und Wahlmenü am Abend. (ca. 56 € pro Nacht incl. HP, Gepäcktransport möglich); nach Bedarf Kosten für den Skipass
    Anmeldeschluss: Freitag, 01. Januar 2021
    Team: Steffen Kohler, Johannes Lilienkamp
    Leitung: Steffen Kohler (steffen-kohler@gmx.de)
Anmeldeschluss abgelaufen
Wanderung

Donnerstag, 25. - Sonntag, 28. Februar 2021
(Ersatztermin: Donnerstag, 04. - Sonntag, 07. März 2021)

  • Das Sellraintal ist, anders als die namhafteren Nachbartäler Stubai und Ötztal, weitestgehend von Touristentrubel und Skipisten verschont. Durch die entsprechende Höhenlage erlebt man im Sellraintal und seinen Seitentälern noch richtige Winter, wo man ohne Hektik und Trubel die tief verschneite Winterlandschaft genießen kann.
    Wir steigen von St. Sigmund auf zur Pforzheimer Hütte. Von hier aus lassen sich zahlreiche Schneeschuhtouren, je nach Schneeverhältnissen und Wetterbedingungen, zum Beispiel auf den Gleirscher Roßkogel, Sammerschlag (Schartlkopf) oder auch zur Roßkartscharte unternehmen.
    An den langen Abenden vertiefen wir unser Wissen in Lawinenkunde und üben in Nähe der Hütte Lawinenrettung mit unserer LVS Ausrüstung.
    Tag 1: Anreise mit Öffis Aufstieg von St Sigmund durch das Gleirschtal auf die Pforzheimer Hütte
    Tag 2 u. 3: Schneeschuhtouren je nach Bedürfnissen und Möglichkeiten
    Tag 4: Abstieg nach St. Sigmund Heimfahrt

  • Anforderungen: Kondition für 10 km und bis zu 900 Hm mit Schneeschuhen (mittelschwere Wege). Sichere Kenntnisse im Umgang mit LVS-Ausrüstung
    Ausrüstung: LVS Ausrüstung, Schneeschuhe, Wanderstöcke (großer Teller), Gamaschen, wetterfeste Winterbekleidung
    Ort: Sellrain (AT)
    Stützpunkt: Pforzheimer Hütte
    Unterkunft: Alpenvereinshütte
    Treffpunkt: Hauptbahnhof Karlsruhe, vor der Buchhandlung
    Vortreffen: Donnerstag, 11. Februar 2021, 18:30 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Teilnehmerzahl: 5 - 8 Teilnehmer
    Kosten: 90 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Anmeldeschluss: Freitag, 15. Januar 2021
    Team: Achim Buchwald, Rosa Buchwald-Sätje
    Leitung: Achim Buchwald (ac.buchwald@web.de)
Ski

Samstag, 27. - Sonntag, 28. Februar 2021

  • Sa.: Aufstieg vom St. Antönien nach Partnun und weiter auf den Rotspitz. Abfahrt nach Partnunn und ÜN dort.
    So: Aufstieg auf die Sulzfluh (je nach Bedingungen über das Gemsjoch oder Tilisunahütte) und Abfahrt zum Auto

  • Anforderungen: Mittelschwere, lange Skitouren bis 1500 Hm. Solide Aufstiegs- und Abfahrtstechnik. Tour ist für gute alpine Skitourengänger mit Kondition. Wir bewegen uns auf steileren Gipfeln. Ausreichende alpine Erfahrung wird vorausgesetzt.
    Ausrüstung: Komplette Skitourenausrüstung inkl. Ski, Lawinen-Pieps*, Schaufel* und Sonde* (* Ausrüstung kann ggf. von der Sektion geliehen werden)
    Ort: Rätikon (AT)
    Stützpunkt: Partnun
    Unterkunft: Hotel/Pension/Hostel
    Verpflegung: Halbpension
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Treffpunkt: 5 Uhr, P&R Karlsbad
    Teilnehmerzahl: 3 - 4 Teilnehmer
    Kosten: 75 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Leitung: Arno Bruns (dav2021@bruns-jehle.de)
  • zur Anmeldung
Abgesagt
Ski

Donnerstag, 04. - Sonntag, 07. März 2021

  • Nufenen auf 1400 m bietet Skitourenmöglichkeiten in allen Expositionen, somit auch Möglichkeiten bei schwierigen Verhältnissen.
    Sollte im Gelände mal gar nichts gehen, gibt es auch eine Loipe und das Skigebiet in Splügen.
    Im hellen, modernen Ferienhaus können wir zusammen kochen, relaxen und in Doppelzimmern von der letzten Skitour träumen.

  • Anforderungen: leichte bis mittelschwere, Skitouren bis 1200 Höhenmeter. Solide Aufstiegs- und Abfahrtstechnik.
    Ausrüstung: Komplette Skitourenausrüstung inkl. Ski, Lawinen-Pieps*, Schaufel* und Sonde* (* Ausrüstung kann ggf. von der Sektion geliehen werden)
    Ort: Nufenen bei Splügen (CH)
    Stützpunkt: Ferienhaus Isla in Nufenen
    Unterkunft: Ferienhaus exclusiv für uns, mit großer Küche und Doppelzimmer
    Verpflegung: Selbstverpflegung
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Treffpunkt: 13:30 Uhr, 76199 Karlsruhe, Acherstr.1
    Rückfahrt: 21:30 Uhr (Ankunft in Karlsruhe)
    Teilnehmerzahl: 6 - 12 Teilnehmer
    Kosten: 125 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Übernachtung 40 € / Nase und Verpflegung
    Anmeldeschluss: Sonntag, 21. Februar 2021
    Team: Hans-Peter Droll, Bernhard Kaufmann
    Leitung: Hans-Peter Droll (hans-peter.droll@t-online.de, 0049 163 7647481)
Abgesagt
Ski

Freitag, 05. - Sonntag, 07. März 2021

  • Von der Piste ins Gelände:
    Damit auch die Abfahrt zum Genuss wird.

    Kursinhalte:

    Skikurs – zunächst auf der Piste – dann folgt die Anwendung im Gelände/ Tiefschnee. Dies ist von den Bedingungen (Lawinenlage, Schneebedingungen, Wetter, Teilnehmer, usw.) abhängig.

    Kursziele:

    Verbesserung der Tiefschneetechnik

  • Anforderungen: Sicheres Skifahren und erste Erfahrungen abseits der gespurten Piste. Paralleles Schwingen auf roten Pisten
    Ausrüstung: Komplette Skitourenausrüstung inkl. Ski, Lawinen-Pieps*, Schaufel* und Sonde* (* Ausrüstung kann ggf. von der Sektion geliehen werden) Skihelm empfohlen
    Ort: Gargellen (AT)
    Stützpunkt: Madrisahütte
    Unterkunft: Alpenvereinshütte
    Verpflegung: Selbstverpflegung
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Treffpunkt: 15 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Rückfahrt: 21 Uhr (Ankunft in Karlsruhe)
    Vortreffen: Mittwoch, 03. März 2021, 19:55 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Teilnehmerzahl: 6 - 8 Teilnehmer
    Kosten: 140 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung, Skipass 2 Tage
    Anmeldeschluss: Mittwoch, 03. März 2021
    Ausbildungsteam: Ralf Hegner, Birgit Hegner
    Leitung: Ralf Hegner (hegnerr@web.de, 07249 952451)
Anmeldeschluss abgelaufen
Ski

Freitag, 05. - Sonntag, 07. März 2021

  • Diese Tour richtet sich an diejenigen von euch, welche bereits erste Erfahrungen auf Skitouren in den Bergen gesammelt haben und das Skifahren kein Problem darstellt aber den Schritt zur eigenverantwortlich durchgeführten Tour noch nicht wagen möchten. Ihr organisiert, plant und bucht die Ausfahrt sowie die Touren selbstständig. Unser Stützpunkt ist die Selbstversorgerhütte Madrisa Hütte, die Touren vor Ort werden in getrennten Gruppen durchgeführt. Ihr geht selbstständig in wechselnder Führung und wir stehen euch im Vorfeld sowie auf Tour mit Rat und Tat zur Seite und geben Feedback. Die gemeinsamen Entscheidungen diskutieren wir dann vor Ort und suchen ggf. Alternativen. Wenn gewünscht, füttern wir die Abende auch gerne mit etwas Theorie auf.

  • Anforderungen: Mittelschwere, lange Skitouren bis 1500 Hm. Solide Aufstiegs- und Abfahrtstechnik.
    Ausrüstung: Komplette Skitourenausrüstung inkl. Ski, Lawinen-Pieps*, Schaufel* und Sonde* (* Ausrüstung kann ggf. von der Sektion geliehen werden)
    Ort: Montafon (AT)
    Stützpunkt: MadrisaHütte AV Hütte DAV Karlsruhe
    Unterkunft: Alpenvereinshütte (Lager)
    Verpflegung: Selbstverpflegung
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Treffpunkt: Fachübungsleiter wünscht an einem P&R Parkplatz aufgegabelt zu werden
    Teilnehmerzahl: 6 - 8 Teilnehmer
    Kosten: 100 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Anmeldeschluss: Montag, 11. Januar 2021
    Team: Tobias Schäfer, Tobias Schlageter
    Leitung: Tobias Schäfer (tobi.schaefer@web.de, +436702045707)
Ski

Donnerstag, 11. - Sonntag, 14. März 2021

  • In drei Tourentagen wollen wir die Gipfel an unserer Langtalereckhütte unsicher machen. Seelenkögel, Hochwilde und vielleicht sogar der Schalfkogel sind mögliche Ziele. Wir werden Donnerstag mittags starten und - wenn möglich - noch am Abend auf die Hütte aufsteigen, so daß wir am Freitag gleich von der Hütte aus die erste Tour machen. Wenn das nicht klappt, übernachten wir im Tal und gehen dann die erste Tour von unten. Sonntag spät abends sind wir dann in Karlsruhe zurück.

  • Anforderungen: Mittelschwere bis schwere Skihochtouren. Aufstiege bis zu 1500hm, Steilheit bis max. 40°, Fussaufstiege im kombiniertem, zum Teil absturzgefährdetem Gelände.
    Ausrüstung: Komplette Ski-Hochtourenausrüstung.
    Ort: Obergurgl (AT)
    Stützpunkt: Langtalereckhütte
    Unterkunft: Alpenvereinshütte
    Verpflegung: Halbpension
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Vortreffen: Dienstag, 10. März 2020, 20 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Teilnehmerzahl: 3 - 7 Teilnehmer
    Kosten: 125 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Leitung: Erik Müller (erik.mueller@alpenverein-karlsruhe.de)
  • zur Anmeldung
Abgesagt
Ski

Donnerstag, 11. - Sonntag, 14. März 2021

  • Eingebettet zwischen den Zillertaler- und Stubaier Alpen liegt die Region Wipptal, die sich von Innsbruck bis über den Brennerpass nach Südtirol erstreckt. Die unglaubliche Vielfalt an Schwierigkeitsgraden und landschaftlichen Highlights sowie die Schneesicherheit auf Grund der günstigen Lage an der Wetterscheide zwischen Nord- und Südtirol machen unseren Stützpunkt im hinteren Schmirntal zu einem besonders guten Ausgangspunkt. Der Gasthof Olpererblick liegt in einem kleinen Bergdorf auf 1500 Metern und bietet uns eine umfangreiche Halbpension mit hervorragender Tiroler Küche. Wir übernachten in einem angrenzenden Ferienhaus mit drei Wohnungen, das uns zur alleinigen Nutzung zur Verfügung steht. Begleitet werden wir von einer Skitourengruppe der DAV-Sektion Tübingen. Es stehen somit insgesamt zwei Übungsleiter zur Verfügung die bei stark unterschiedlichem Niveau auch einen Gruppenwechsel ermöglichen können. Auf gemeinsamer Tour mit der Sektion Tübingen in der vergangenen Saison zeigte sich die badisch-schwäbische Gemeinschaft am Abend als eine überaus angenehme Sache und drängt geradezu auf eine Wiederholung in 2021.

  • Anforderungen: Mittelschwere Skitouren im moderaten Tempo bis ca. 1200 Hm. Solide Technik für Aufstieg und Abfahrt im freien Gelände sowie entsprechend Kondition erforderlich.
    Ausrüstung: Komplette Skitourenausrüstung inkl. Ski, Lawinen-Pieps*, Schaufel* und Sonde* (* Ausrüstung kann ggf. von der Sektion geliehen werden)
    Ort: Wipptal (AT)
    Stützpunkt: Gasthaus Olpererblick
    Unterkunft: Hotel/Pension/Hostel
    Verpflegung: Halbpension
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Treffpunkt: 12 Uhr, Mitfahrerparkplatz Karlsbad an der A8
    Rückfahrt: 16 Uhr (Abfahrt am Tourenort)
    Teilnehmerzahl: 3 - 5 Teilnehmer
    Kosten: 125 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten; Übernachtung erfolgt in einem separaten Ferienhaus in Zimmern, mit reichhaltigem Frühstücksbuffet und mehrgängigem Abendessen im angrenzenden Gasthof. (ca. 67 € pro Nacht incl. HP)
    Anmeldeschluss: Freitag, 01. Januar 2021
    Leitung: Steffen Kohler (steffen-kohler@gmx.de)
Ski

Samstag, 13. - Sonntag, 14. März 2021

  • Sa: Fahrt zum Simplonpass und Trainingsaufstieg auf z.B. das Spitzhörli (730hm) und Abfahrt zurück auf den Pass. ÜN im Simplonhospiz
    So: Aufstieg auf den Monte Leone (1550hm, GA) und Abfahrt wieder zurück zum Ausgangspunkt.

  • Anforderungen: Mittelschwere, lange Skitouren bis 1500 Hm. Solide Aufstiegs- und Abfahrtstechnik. Tour ist für gute alpine Skitourengänger mit Kondition. Wir bewegen uns auf Gletschern und steileren Gipfeln. Ausreichende alpine Erfahrung wird vorausgesetzt.
    Ausrüstung: Komplette Skitourenausrüstung inkl. Ski, Lawinen-Pieps*, Schaufel* und Sonde* (* Ausrüstung kann ggf. von der Sektion geliehen werden). Mitzubringen sind neben Skitourenausrüstung auch Steigeisen, Gurt, Pickel und Seil.
    Ort: Walliser Alpen (CH)
    Stützpunkt: Simplonhospitz
    Unterkunft: Hotel/Pension/Hostel
    Verpflegung: Halbpension
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Treffpunkt: 5 Uhr, P&R Karlsruhe Süd
    Teilnehmerzahl: 3 - 4 Teilnehmer
    Kosten: 75 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Leitung: Arno Bruns (dav2021@bruns-jehle.de)
  • zur Anmeldung
Abgesagt
Ski

Donnerstag, 18. - Sonntag, 21. März 2021

  • Rund um die Franz-Senn-Hütte befindet sich ein optimales und wunderschönes Skihochtourengebiet. Dort werden wir Lehrinhalte mit schönen Touren kombinieren und gemeinsam vier schöne Tage verbringen.

    Kursinhalte:

    In einem viertägigen Kurs mit zwei Theorieabenden wollen wir euch einen Einstieg in das Skitouren-Gehen im vergletscherten Gelände mit Gipfelanstiegen im Fels geben.

    Kursziele:

    Folgende Themen sind dabei im Vordergrund:
    Spaltenbergung mit der Losen Rolle und Selbstrettung mit Prusik-Technik.
    Verwendung von Pickel und Steigeisen im Firn/Eis und in kombiniertem Gelände
    Seilverwendung in der Seilschaft im Felsaufstieg und auf Graten.
    Seilverwendung auf dem Gletscher.
    Auffrischung Tourenplanung.
    Lawinenkunde - Frühjahrssituation.
    Auffrischung LVS-Übung wenn zeitlich möglich.
    Und nicht zu vergessen natürlich 3 schöne Skitouren auf denen ihr alle diese Themen gleich ausprobieren werdet.

  • Anforderungen: Gutes Skikönnen und möglichst viel Erfahrungen im Skitourengehen in den letzten Jahren. Touren bis zu 1000-1200hm. Idealerweise wisst ihr schon wie man mit einem HMS-Knoten sichert, was ein Prusik ist oder wie man einen gesteckten Achter legt oder seid zumindestens total begierig es zu lernen.
    Ausrüstung: Skitouren- und Hochtourenausrüstung (Liste wird rechtzeitig vor den Theorieabenden versendet)
    Ort: Stubai (AT) (AT)
    Stützpunkt: Franz-Senn-Hütte
    Unterkunft: Alpenvereinshütte
    Verpflegung: Halbpension
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Treffpunkt: DAV Sektionszentrum
    Vortreffen 1: Donnerstag, 04. März 2021, 19:30 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Vortreffen 2: Mittwoch, 10. März 2021, 19:30 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Teilnehmerzahl: 6 - 7 Teilnehmer
    Kosten: 155 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Anmeldeschluss: Donnerstag, 18. Februar 2021
    Ausbildungsteam: Sebastian Biehl, Erik Müller
    Leitung: Sebastian Biehl (SebastianBiehl@gmx.net, 017670891219)
Abgesagt
Ski

Donnerstag, 18. - Sonntag, 21. März 2021

  • Die Silvretta bietet mit den bekannten Gipfeln Piz Buin und Silvrettahorn attraktive Ziele für anspruchsvolle Skitouren. Abseits der großen Mengen sind ruhigere südseitige Anstiege von der Chamonna Tuoi möglich. Weitere sich lohnende Gipfelziele sind neben den bereits genannten auch die Dreiländerspitze oder die Jamspitzen, die je nach Ausdauer/ Kondition mit eingeplant werden können. Als möglicher Start der Tour wird das Skigebiet Scuol oder alternativ Guarda anvisiert. Der genaue Routenverlauf wird entsprechend der Verhältnisse angepasst. Die Rückfahrt nach Karlsruhe ist am Sonntag von Klosters.

    Anreise morgens, Option Anreise Vorabend kann in Gruppe abgestimmt werden. Anreise erfolgt mit öffentlichen Verkehrsmitteln, dazu gibt es Redzuzierung der Teilnahme-Gebühr durch Rückvergütung.

  • Anforderungen: Mittelschwere Ski(hoch)touren. Aufstiege bis zu 1500hm (400Hm/h), Für Piz Buin, Dreiländerspitz: Fussaufstiege im kombiniertem, zum Teil absturzgefährdetem Gelände, evtl. Bewältigung leichter Kletterpassagen mit Seilsicherung
    Ausrüstung: Komplette Skihochtourenausrüstung
    Ort: Silvretta (CH)
    Stützpunkt: Chamonna Tuoi , Silvrettahütte
    Unterkunft: Alpenvereinshütte
    Teilnehmerzahl: 6 Teilnehmer
    Kosten: 125 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Anmeldeschluss: Donnerstag, 18. Februar 2021
    Team: Florian Bauer, Andreas Menrath
    Leitung: Florian Bauer (floba77@gmx.de)
Klettern

Freitag, 19. - Sonntag, 21. März 2021
(Ersatztermin: Freitag, 23. - Sonntag, 25. April 2021)

  • Wer am Fels draußen klettert, stößt ohne mobile Sicherungen schnell an seine Grenzen. Spätestens im Mehrseillängengelände sind Klemmkeile, Klemmgeräte und Co unabdingbar. Dieser Kurs setzt sich mit allem rund um die mobilen Sicherungen auseinander.

    Hinweise:
    - Eine Anmeldung ist erst nach Rücksprache mit dem Trainer gültig.
    - Die Teilnahme am Vortreffen ist verpflichtend.
    - Die drei Praxistage starten jeweils um 8 Uhr.

    Kursinhalte:

    - Legen von mobilen Sicherungen
    - Beurteilen von mobilen Sicherungen
    - Sturzübungen in mobilen Sicherungen
    - gerätedynamisches Sichern

    Kursziele:

    - mobile Sicherungen legen können
    - mobile Sicherungen einschätzen können
    - mobilen Sicherungen vertrauen

  • Anforderungen: Kurs „Von der Halle an den Fels“ absolviert; Felsklettererfahrungen; Umfädeln und Abseilen beherrschen; Vorstiegsniveau in der Halle 6+ beherrschen, Vorstiegniveau am Fels 5+ beherrschen, allgemeine Fitness, Kritikfähigkeit
    Ausrüstung: Klettergurt, Kletterschuhe, Exen, Steinschlagschlingen, Einfachseil (60-80m), Abseilgerät wie Tunnler/Tube/ATC, Selbstsicherungsschlinge (Rundschlinge mit Verschlusskarabiner genügt), Kurzprusik, ggf. mobile Sicherungsgeräte (Keile, Klemmgeräte)
    Ort: Battert oder Pfalz oder Odenwald
    Rückfahrt: 15 Uhr (Abfahrt am Tourenort)
    Vortreffen: Montag, 08. März 2021, 19 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Teilnehmerzahl: 3 - 4 Teilnehmer
    Kosten: 95 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten
    Anmeldeschluss: Sonntag, 28. Februar 2021
    Leitung: Laurens Pestel (laugan.de@web.de)
  • zur Anmeldung
Anmeldeschluss abgelaufen
Ski

Freitag, 19. - Sonntag, 21. März 2021

  • Du bist gern auf Skitour, hattest einmal eine Gletscherausbildung durchlaufen und möchtest nun das verschneite Hochgebirge im Frühjahr durchqueren?
    Wir fahren mit der Bahn Freitag nachmittag, nach Täsch, übernachten dort, um Samstag früh zur Täschhütte aufzusteigen. Am Sonntag überschreiten wir den Alphubel, um nach Saas-Fee abzufahren..
    Zum Vorbereitungstreffen wiederholen wir bei Bedarf die Spaltenrettungstechnik "Lose Rolle"

  • Anforderungen: Sicheres Skifahren, 1500 Hm/Tag, Gletscherausbildung, Lose Rolle
    Ausrüstung: Komplette Skitourenausrüstung inkl. Ski, Lawinen-Pieps*, Schaufel* und Sonde* (* Ausrüstung kann ggf. von der Sektion geliehen werden), Gletscherausrüsung
    Ort: Alphubel, Wallis (CH)
    Unterkunft: in Täsch: privat
    Verpflegung: Halbpension
    Treffpunkt: 15 Uhr, Hauptbahnhof Karlsruhe, vor der Buchhandlung
    Rückfahrt: 23 Uhr (Ankunft in Karlsruhe)
    Vortreffen: Mittwoch, 25. März 2020, 19 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Teilnehmerzahl: 2 Teilnehmer
    Kosten: 100 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Anmeldeschluss: Freitag, 19. Februar 2021
    Team: Georg Röver, Ulrike Plattner
    Leitung: Georg Röver (georgroever@web.de, 01776450649)
Ski

Donnerstag, 25. - Sonntag, 28. März 2021

  • Wir werden in einem der umliegenden Orte von Bivio eine Ferienwohnung für drei Tage beziehen und von dort unsere Touren starten. Versorgen werden wir uns selbst. Das Gelände bietet in allen Himmelsrichtungen Tourenmöglichkeiten. Anreise ist am Donnerstagnachmittag. Die folgenden drei Tage können wir uns ganz auf das Tourengehen konzentrieren.

  • Anforderungen: Sicheres Skifahren und erste Erfahrungen abseits der gespurten Piste.
    Ausrüstung: Komplette Skitourenausrüstung inkl. Ski, Lawinen-Pieps*, Schaufel* und Sonde* (* Ausrüstung kann ggf. von der Sektion geliehen werden)
    Ort: Bivio (CH)
    Stützpunkt: Rund um Bivio
    Unterkunft: Ferienwohnung
    Verpflegung: Selbstverpflegung
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Treffpunkt: 16 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Vortreffen: Montag, 22. März 2021, 18 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Teilnehmerzahl: 3 - 6 Teilnehmer
    Kosten: 100 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Leitung: Tobias Hertrampf (thertrampf@gmx.de)
  • zur Anmeldung
Anmeldeschluss abgelaufen
Ski

Freitag, 26. - Sonntag, 28. März 2021

  • Bitte beachten: Diese Tour wurde ursprünglich für einen anderen Termin geplant. Ausserdem haben sich Anmeldeschluss, Vortreffen und Zeitpunkt der Abfahrt geändert.

    Das gemütliche Westfalenhaus im Sellrain bietet vielfältige Skitouren in allen Expositionen und für alle Verhältnisse. Abfahrt Freitag Nachmittag, Aufstieg zur Hütte. Samstag und Sonntag (und wenn bei allen Teilnehmern möglich Montag) Skitouren je nach Verhältnissen. Gipfel zur Auswahl sind z.B. Längentaler Weißenkogel, Hoher Seeblaskogel, Westlicher Seeblaskogel, Winnebacher Weißkogel

  • Anforderungen: Mittelschwere, lange Skitouren bis 1100 Hm. Sichere Skitechnik und flüssige Spitzkehrentechnik im Aufstieg und gute Abfahrtstechnik in den teils 35° Hängen, gute Kondition für Touren bis 1100hm mit Aufstiegsgeschwindigkeit ca 400hm/h und für die darauf folgende Abfahrt mit 100hm Wiederanstieg zur Hütte.
    Ausrüstung: Komplette Skitourenausrüstung inkl. Ski, Lawinen-Pieps*, Schaufel* und Sonde* (* Ausrüstung kann ggf. von der Sektion geliehen werden)
    Ort: Stubaier Alpen (AT)
    Stützpunkt: Westfalenhaus
    Unterkunft: Alpenvereinshütte
    Verpflegung: Halbpension
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Vortreffen: Mittwoch, 24. März 2021, 19:30 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Teilnehmerzahl: 3 - 6 Teilnehmer
    Kosten: 100 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung (Achtung: es fallen eventuell Stornierungskosten an!)
    Anmeldeschluss: Mittwoch, 24. Februar 2021
    Leitung: Uta Kollmann (utakollmann@gmail.com)
Wanderung

Sonntag, 11. April 2021

  • Die Wanderung führt uns überwiegend auf Waldwegen durch die Ungeheuer Klamm, über Höheforst, Großer Wald, Stöckich, Eichelbergwald zum Michaelsberg. Wir starten in Untergrombach und laufen in einer großen Runde um den Ortsteil Obergrombach mit Fernsichten in die Oberrheinebene bis zum Pfälzer Wald. Weitere Aussichtspunkte bieten Blicke in den Kraichgau und den Nordschwarzwald. Eine Einkehrmöglichkeit besteht am Ende der Tour auf dem Michaelsberg.

  • Anforderungen: Gehzeit ca. 5 Stunden, 20 km, 350 Hm.
    Ausrüstung: festes Schuhwerk, Regenschutz, Proviant
    Ort: Obergrombach
    Treffpunkt: 10:15 Uhr, S-Bahnhof Untergrombach (Fahrtrichtung Heidelberg)
    Teilnehmerzahl: 3 - 10 Teilnehmer
    Kosten: 3 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten
    Anmeldeschluss: Dienstag, 30. März 2021
    Leitung: Michael Büttcher (buettcher@gmx.de, 0176 5789 2189)
  • zur Anmeldung
Teilnehmerliste voll
Ski

Freitag, 16. - Sonntag, 18. April 2021

  • Leichte bis mittelschwere Skitouren um Gargellen bis 1400 Hm (z.B. Rotbühelspitz, Heimspitze, Hinterberg, Kl. Madrisarunde)
    bei gemütlichem Tempo, Unterkunft in der Madrisahütte bei guter Verpflegung.

  • Anforderungen: Mittelschwere, lange Skitouren bis 1400 Hm. Solide Aufstiegs- und Abfahrtstechnik.
    Ausrüstung: Komplette Skitourenausrüstung inkl. Ski, Lawinen-Pieps*, Schaufel* und Sonde* (* Ausrüstung kann ggf. von der Sektion geliehen werden)
    Ort: Gargellen (AT)
    Stützpunkt: Madrisahütte
    Unterkunft: Alpenvereinshütte
    Verpflegung: Selbstverpflegung
    Teilnehmerzahl: 3 - 6 Teilnehmer
    Kosten: 100 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Leitung: Jochen Dümas (duemas@gmx.de)
Klettern

Samstag, 17. - Sonntag, 18. April 2021
(Ersatztermin: Samstag, 05. - Sonntag, 06. Juni 2021)

  • Ziel dieses Kurses ist es auch an der eigenen Sturz- /Leistungsgrenze sicher zu klettern. Wir trainieren mit euch unterschiedliche Klettertechniken und das Projektieren von Routen an der Leistungsgrenze, sowie richtig zu sichern.

    Kursinhalte:

    Die Grundzüge der Standardbewegung, kraftsparendes und effizientes Ausbouldern, mentale Vorbereitung auf den Durchstieg, Trainieren des motorischen Gedächtnisses und optimale Unterstützung als Sichernder (bodennahes contra weiches Sichern mit Halbautomaten), naturverträgliches Klettern

    Kursziele:

    Durch ein umfassendes Technik- und Taktiktraining sicher an der Sturzgrenze klettern können.

  • Anforderungen: Sicheres Vorsteigen am Fels im 5. Grad UIAA. Beherrschen der Sicherungs- und Abseiltechnik.
    Ausrüstung: wird nach der Anmeldung per Mail verschickt
    Ort: Elsass, Pflalz, Battert (je nach Situation)
    Unterkunft: Campingplatz
    Verpflegung: Selbstverpflegung
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Treffpunkt: DAV Sektionszentrum
    Vortreffen: Donnerstag, 15. April 2021, 19 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Teilnehmerzahl: 8 - 14 Teilnehmer
    Kosten: 70 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Anmeldeschluss: Freitag, 26. März 2021
    Ausbildungsteam: Tim Nasilowski, Dirk Wersdörfer, Marie Gärtner
    Leitung: Tim Nasilowski (nasilowski@web.de)
  • zur Anmeldung
Klettern

Samstag, 17. - Sonntag, 18. April 2021
(Ersatztermin: Samstag, 19. - Sonntag, 20. Juni 2021)

  • Das Klettern in Gebieten wie Battert und Pfalz setzt Kenntnisse im Umgang mit mobilen Sicherungsgeräten voraus, die in diesem Kurs vermittelt werden. Darüber hinaus wird es auf einige kletterethische Aspekte hingewiesen, die für nachhaltiges Klettern wichtig sind.

    Kursinhalte:

    Sicherungstraining, Vorstiegstraining, Legen von Friends, Keile, Schlingen usw. zum Selbstabsichern einer Route in Theorie und Praxis.
    Topo lesen. Verhalten am Fels und Umweltschutz.

    Kursziele:

    Legen von Friends, Keile, Schlingen usw. zum Selbstabsichern einer Route.

  • Anforderungen: Sicheres Vorsteigen am Fels im 5. Grad UIAA. Beherrschen der Sicherungs- und Abseiltechnik.
    Ausrüstung: Kletterschuhe, Hüftgurt*, Steinschlaghelm* (* Ausrüstung kann ggf. von der Sektion geliehen werden). Falls vorhanden Keile, Friends, etc.
    Ort: Battert
    Verpflegung: Selbstverpflegung
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Treffpunkt: Battertparkplatz, Ebersteinburg
    Vortreffen: Donnerstag, 15. April 2021, 19 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Teilnehmerzahl: 6 - 8 Teilnehmer
    Kosten: 70 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten
    Ausbildungsteam: Alvaro Forero, Juan Camilo Vásquez
    Leitung: Alvaro Forero (alvarofore81@gmail.com)
  • zur Anmeldung
Teilnehmerliste voll
Ski

Samstag, 17. - Sonntag, 18. April 2021

  • Sa: Fahrt nach Zinal und Aufstieg auf die Cab. de Tracuit (ca 1600hm), dort ÜN
    So: Aufstieg auf das Bishorn (900hm) und Abfahrt wieder zurück zum Ausgangspunkt.

  • Anforderungen: Mittelschwere, lange Skitouren bis 1500 Hm. Solide Aufstiegs- und Abfahrtstechnik. Tour ist für gute alpine Skitourengänger mit Kondition. Wir bewegen uns auf Gletschern und steileren Gipfeln. Ausreichende alpine Erfahrung wird vorausgesetzt.
    Ausrüstung: Komplette Skitourenausrüstung inkl. Ski, Lawinen-Pieps*, Schaufel* und Sonde* (* Ausrüstung kann ggf. von der Sektion geliehen werden). Mitzubringen sind neben Skitourenausrüstung auch Steigeisen, Gurt, Pickel und Seil.
    Ort: Walliser Alpen (CH)
    Stützpunkt: Cab. de Tracuit
    Unterkunft: Alpenvereinshütte
    Verpflegung: Halbpension
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Treffpunkt: 5 Uhr, P&R Karlsruhe Süd
    Teilnehmerzahl: 3 - 4 Teilnehmer
    Kosten: 75 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Leitung: Arno Bruns (dav2021@bruns-jehle.de)
Klettern

Samstag, 24. - Sonntag, 25. April 2021
(Ersatztermin: Samstag, 08. - Sonntag, 09. Mai 2021)

  • Der Kurs vermittelt Grundkenntnisse für das Klettern am Fels im Toprope. Sicherungstechnik, Toprope einrichten, Abseilen, Materialkunde, Seilkommandos, Naturschutz und Verhalten am Fels stehen im Vordergrund.

    Kursinhalte:

    Verhalten am Fels, Sichern am Fels, Toprope einrichten, Abseilen, Materialkunde.

    Kursziele:

    Kennenlernen der Topropesituation am Battert und selbständiges Einrichten eines Toropes.

  • Anforderungen: Sicheres Klettern im 4. Grad UIAA Toprope in der Halle. Beherrschen der Sicherungstechnik für Toprope.
    Ausrüstung: Kletterschuhe, Hüftgurt*, Sicherungsgerät* (Halbautomat z.B. Smart), Abseilgerät* (z.B. Tuber) Steinschlaghelm*, Einfachseil* (60m), mind. 2 HMS Schraubkarabiner, je 2 Bandschlingen (60cm/120cm) (* Ausrüstung kann ggf. von der Sektion geliehen werden)
    Ort: Battert bei Baden-Baden
    Hin- / Rückfahrt: Öffentliche Verkehrsmittel oder Fahrgemeinschaften
    Treffpunkt: 9 Uhr, Battertparkplatz, Ebersteinburg
    Teilnehmerzahl: 6 - 8 Teilnehmer
    Kosten: 70 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten
    Anmeldeschluss: Mittwoch, 24. März 2021
    Ausbildungsteam: Michael Herrigel, Dietrich Hartlieb
    Leitung: Michael Herrigel (mherrigel@aol.com)
  • zur Anmeldung
Mountainbike

Samstag, 24. April 2021
(Ersatztermin: Samstag, 08. Mai 2021)

  • Ihr habt bereits einen Fahrtechnikkurs für Einsteiger*innen absolviert oder Euch die elementaren MTB-Fahrtechniken selber angeeignet?
    Dann ist es Zeit, ins Gelände zu gehen und Fahrgenuss auf Singletrails zu erleben!
    In diesem Kurs wollen wir gemeinsam Eure Fahrtechniken verbessern und das Gelernte direkt auf Trails anwenden.

    Kursinhalte:

    Bremsübungen, verschiedene Kurventechniken, Überqueren von kleinen Hindernissen, Koordinations- und Balanceschulung, Anwenden des Gelernten im Gelände.

    Kursziele:

    Sicheres und flüssiges Befahren von einfachen bis mittelschweren Trails der Schwierigkeit S1-S2 (siehe www.singletrail-skala.de), Verbessern der MTB-Fahretechniken.

  • Anforderungen: Kondition für MTB-Touren bis 40 km und 700 Hm, allgemeine Sportlichkeit. Erfolgte Teilnahme am Kurs „MTB Fahrtechnik für EinsteigerInnen“ oder entsprechende selbst erworbene Kenntnisse und Fähigkeiten.
    Ausrüstung: Funktionstüchtiges MTB (bitte vorher überprüfen), Fahrrad-Helm und Radhandschuhe sind zwingend erforderlich, Brille und Protektoren empfehlenswert. Die Sattelstütze muss sich tief versenken lassen.
    Ort: Karlsruher Umland
    Treffpunkt: 10 Uhr, Karlsruhe, Oberwald, Brunnen am Wasserwerk
    Rückfahrt: 17 Uhr (Ankunft in Karlsruhe)
    Teilnehmerzahl: 6 - 8 Teilnehmer
    Kosten: 40 € Teilnahmegebühr
    Anmeldeschluss: Mittwoch, 24. März 2021
    Ausbildungsteam: Ulrike Plattner, Uwe Effelsberg
    Leitung: Ulrike Plattner (uplattner@gmx.de, 016097901160)
  • zur Anmeldung
Teilnehmerliste voll
Wanderung

Samstag, 24. - Sonntag, 25. April 2021

  • Der Weg bildet die letzte Etappe des Rheinsteigs Bonn-Wiesbaden und verläuft vom Mittelrheingraben (Assmannshausen) in Höhen zwischen 90 und 360m ü NN bis in den Rheingau, der zu den bedeutendsten Weinanbaugebieten in Deutschland gehört. Es geht über das Niederwalddenkmal, Marienthal nach Oestrich-Winkel und am nächsten Tag über Susbach und Kloster Eberbach nach Schlangenbad. An- und Rückreise erfolgen mit der Bahn. Für das leibliche Wohl am Abend sorgen (hoffentlich) die Rheingauer Schlemmerwochen.

  • Anforderungen: Gehzeit ca. 7 Stunden pro Tag, ca. 44km gesamt, 400 Hm
    Ausrüstung: Festes Schuhwerk, Regenschutz, Proviant
    Ort: Mittelrhein
    Unterkunft: Hotel/Pension/Hostel
    Verpflegung: Frühstück
    Treffpunkt: 6:45 Uhr, Hauptbahnhof Karlsruhe, vor der Buchhandlung
    Abfahrt: 7:02 Uhr, IC nach Frankfurt
    Teilnehmerzahl: 5 - 7 Teilnehmer
    Kosten: 30 € Teilnahmegebühr zzgl. Bahnkosten, Unterkunft (43,- EUR pro Person)
    Anmeldeschluss: Montag, 08. März 2021
    Leitung: Michael Büttcher (buettcher@gmx.de, +4917657892189)
Mountainbike

Sonntag, 25. April 2021
(Ersatztermin: Sonntag, 09. Mai 2021)

  • Fahrvergnügen auf herrlichen Singletrails, viele landschaftliche Eindrücke, Fahrtwind um die Nase und einfach Spaß – das alles kann man mit dem Mountainbike (fast) vor der Haustür, in der Pfalz und anderen Mittelgebirgen oder in den Alpen genießen.

    Leider führen die Anforderungen an Fahrtechnik und Balance sowie das Einschätzen und Bewältigungen kritischer Stellen oft schnell zu Stress, Angst und Stürzen.

    Wir möchten in diesem Kurs Einsteigern die Grundkenntnisse der Fahrtechnik vermitteln, damit in Zukunft Vergnügen und Genuss bei Euren Touren im Vordergrund stehen!

    Kursinhalte:

    Kontroll-Check, Grundeinstellung des Bikes (Sitzposition), Verzögern mit beiden Bremsen, Beschleunigen (Taktik beim Schalten), Richtungswechsel (Kurven sicher befahren), Koordinations- und Balanceschulung, Techniken beim Bergauf- und Bergabfahren

    Kursziele:

    Sicheres und angstfreies Befahren von einfachen Trails der Schwierigkeit S1 (siehe www.singletrail-skala.de), Beherrschen der elementaren MTB-Fahrtechniken

  • Anforderungen: Kondition für Radtouren bis 30 km und 500 Hm in ca. 3 Stunden.
    Ausrüstung: Funktionstüchtiges MTB (bitte vorher überprüfen), Fahrrad-Helm und Radhandschuhe sind zwingend erforderlich, Brille und Protektoren empfehlenswert. Die Sattelstütze muss sich tief versenken lassen.
    Ort: Karlsruher Umland
    Treffpunkt: 10 Uhr, Brunnen beim Wasserwerk im Oberwald Karlsruhe
    Rückfahrt: 17 Uhr (Ankunft in Karlsruhe)
    Teilnehmerzahl: 6 - 8 Teilnehmer
    Kosten: 40 € Teilnahmegebühr
    Anmeldeschluss: Donnerstag, 25. März 2021
    Ausbildungsteam: Ulrike Plattner, Uwe Effelsberg
    Leitung: Ulrike Plattner (uplattner@gmx.de, 016097901160)
  • zur Anmeldung
Klettern

Sonntag, 02. Mai 2021

  • Felsklettern im 3.-5. Schwierigkeitsgrad für Einsteiger mit Vorkenntnissen aus der Halle o.ä.

    Kursinhalte:

    Klettern im Toprope an einem schönen Fels im Pfälzer Sandstein, Kletter- und Sicherungstechnik, ggf. Abseilen

    Kursziele:

    Kennenlernen des Kletterns im Pfälzer Sandstein und der Besonderheiten dieses Klettergebiets

  • Anforderungen: Klettern im 3.-5. Grad, Vorkenntnissen aus der Halle o.ä., Grundkenntnisse Sicherungstechnik.
    Ausrüstung: Kletterschuhe, Hüftgurt*, Steinschlaghelm* (* Ausrüstung kann ggf. von der Sektion geliehen werden)
    Ort: Pfalz
    Teilnehmerzahl: 3 - 5 Teilnehmer
    Kosten: 40 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten
    Leitung: Jochen Dümas (duemas@gmx.de, 015123369912)
  • zur Anmeldung
Klettern

Samstag, 08. - Sonntag, 09. Mai 2021

  • Bitte beachten: Diese Tour wurde ursprünglich für einen anderen Termin geplant.

    Der Kurs vermittelt die erforderlichen Grundkenntnisse, um sich sicher und nachhaltig an gut gebohrten Sportkletterrouten im Vorstieg zu bewegen. Die Kursteilnehmer werden nach dem Kurs über hinreichende Kenntnisse der erforderlichen Sicherungstechniken, Besonderheiten des Vorstieg-Kletterns am Fels, geeignetes Klettermaterial und nachhaltiges Verhalten am Fels verfügen.

    Kursinhalte:

    Vermittlung der Kenntnisse zum selbstständigen Vorstiegsklettern an gut gesicherten Sportkletterrouten. Topo lesen, Sicherungstechniken, Standplatzbau und -sicherung, Ablassen und Abseilen, Klettertechniken, Psyche und Motivation, respektvolles und nachhaltiges Verhalten am Fels.

    Kursziele:

    Nach dem Kurs werden die Teilnehmer in der Lage sein, eigenständig in gut gesicherten Klettergärten im Vorstieg zu klettern.

  • Anforderungen: Sicheres Vorstiegs-Klettern im 5. Grad UIAA in der Halle und Beherrschen der Sicherungstechnik. Zusätzlich sicheres Beherrschen eines Autotubers oder halbautomatischen Sicherungsgerätes (z.B. Smart, MegaJul, GriGri).
    Ausrüstung: Kletterschuhe, Hüftgurt*, Steinschlaghelm* (* Ausrüstung kann ggf. von der Sektion geliehen werden), Abseilgerät und Kurzprusik, HMS-Karabiner, Bandschlingen (120 cm) Autotuber/Halbautomat. Expressschlingen und langes Einfachseil wenn vorhanden bei vorheriger Absprache. Eine detaillierte Materialliste wird rechtzeitig vor Kursbeginn verschickt.
    Ort: Nordschwarzwald oder Pfalz
    Teilnehmerzahl: 6 - 10 Teilnehmer
    Kosten: 70 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten
    Anmeldeschluss: Donnerstag, 22. April 2021
    Ausbildungsteam: Andreas Beckhoff, Lucile Valot
    Leitung: Andreas Beckhoff (andreasbf@web.de, 01636649610)
  • zur Anmeldung
Wanderung

Sonntag, 09. Mai 2021

  • Wir wandern von Gaggenau entlang des Michelbachs ins gleichnamige malerische Örtchen, wo der Aufstieg auf den Bernstein (694 ü.M) beginnt. Oben angekommen bietet sich am Bernsteinfels eine Rast an, bevor wir - teilweise dem alten Grenzverlauf zwischen Baden und Württemberg folgend - unseren Weg fortsetzen, in Richtung Bad Herrenalb weiterwandern und schließlich ins Albtal hinabsteigen. Am Bahnhof von Bad Herrenalb besteht die Möglichkeit, eine kühle Erfrischung zu uns zu nehmen, bevor wir mit der Stadtbahn den Heimweg antreten.

  • Anforderungen: Gehzeit ca. 4-5 Stunden, ca. 13 km, ca. 600 Hm Aufstieg, ca. 370 Hm Abstieg
    Ausrüstung: Festes Schuhwerk, Rucksackvesper, ggf. Regenschutz
    Ort: Von Gaggenau nach Bad Herrenalb
    Treffpunkt: 9 Uhr, Albtalbahnhof am Fahrkartenautomat
    Abfahrt: 9:15 Uhr, S 8 Richtung Freudenstadt
    Teilnehmerzahl: 4 - 9 Teilnehmer
    Kosten: Fahrtkosten
    Anmeldeschluss: Mittwoch, 05. Mai 2021
    Leitung: Peter Jaggy (peter@jaggy.de, 0177 2681770)
  • zur Anmeldung
Wanderung

Montag, 10. - Samstag, 15. Mai 2021

  • Mehrtagesetappen ins unbekannte Frankenland. Die Haßberge sind zentraler Teil des Naturparks Hassberge, dessen ausgedehnte Mischwälder von zahlreichen Wanderwegen durchzogen werden. Der Naturpark erstreckt sich von der ehemaligen innerdeutschen Grenze bei Bad Königshofen bis zum Main bei Hallstadt. Die Städte liegen alle am Gebirgsrand, das Innere der Haßberge ist weitgehend Bauern- und Waldland, zahlreiche Mühlen beleben das Landschaftsbild.
    Anspruchsvolle Streckenwanderung, die viel Kondition und gutes Schuhwerk erfordert. Der nördliche Teil des Burgen - und Schlösserwegs ist eine Rundtour, die wir auch wieder in Königsberg i. B. beenden. Die Rückfahrt ist für Samstag eingeplant.
    Info:www.hassberge-tourismus.de/touren/detail
    Treffpunkt zur gemeinsamen Fahrt: morgens ab HBF Karlsruhe, Zug nach Haßfurt (ca.4 h), Franken + Bus/Taxi nach Königsberg.
    Unterkünfte: Hotels und Gasthöfe ÜF + Abendessen à la carte

  • Anforderungen: Gehzeit 4-6 Stunden, ca. 20 km, ca. 2580 Hm
    Ausrüstung: Festes Schuhwerk(gut eingelaufende Schuhe), Wanderstöcke, Regenschutz, leichter Tagesrucksack (Gepäcktransport auf Anfrage)
    Ort: Haßberge, Unterfranken
    Stützpunkt: verschiedene
    Unterkunft: Hotel/Pension/Hostel
    Verpflegung: Halbpension
    Treffpunkt: Hauptbahnhof Karlsruhe, vor der Buchhandlung
    Teilnehmerzahl: 3 - 9 Teilnehmer
    Kosten: 70 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Anmeldeschluss: Sonntag, 28. März 2021
    Leitung: Matthias Kripp (mkripp@web.de, 0151 20266757)
  • zur Anmeldung
Klettern

Samstag, 15. - Sonntag, 16. Mai 2021

  • Bitte beachten: Diese Tour wurde ursprünglich für einen anderen Termin geplant.

    Ihr könnt bereits sicher in der Halle klettern und es zieht euch nun raus in die Natur und an die Felsen rings um Karlsruhe? Dann vermittelt euch dieser Kurs das notwendige Wissen um sicher selbständig im Toprope zu klettern.

    Kursinhalte:

    Sicherungstechnik, Klettertechnik, Materialkunde, Einrichten eines Topropes, Ablassen, Abseilen, Topo lesen, Verhalten am Fels und Naturschutz.

    Kursziele:

    Selbständiges Klettern im Toprope am Fels.
    Beherrschung der Sicherungstechniken und der elementaren Klettertechniken

  • Anforderungen: Sicheres Klettern im 4. Grad UIAA. Beherrschen der Sicherungstechnik.
    Ausrüstung: Kletterschuhe, Hüftgurt*, Steinschlaghelm* (* Ausrüstung kann ggf. von der Sektion geliehen werden)
    Ort: Battert
    Verpflegung: Selbstverpflegung
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Treffpunkt: DAV Sektionszentrum
    Vortreffen: Mittwoch, 12. Mai 2021, 19 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Teilnehmerzahl: 8 - 14 Teilnehmer
    Kosten: 70 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten
    Ausbildungsteam: Tim Nasilowski, Dirk Wersdörfer, Marie Gärtner
    Leitung: Tim Nasilowski (nasilowski@web.de)
  • zur Anmeldung
Ski

Freitag, 28. - Sonntag, 30. Mai 2021

  • Lange Skihochtouren in einer der schönsten und wildesten Hochgebirgsregionen der Alpen. Unterkunft im Winterraum der Konkordiahütte (Selbstverpflegung). Lange Zustiege, je nach Verhältnissen Zustieg über Fafleralp (1500 Hm, 7-8h...) oder Bettmeralp. Mögliche Gipfelziele sind z.B. Hinteres Fiescherhorn (4025m), Trugberg (3880m), Äbni Flue (3960m) und Klein Wannenhorn (3707m)

  • Anforderungen: Solide Skitechnik in Aufstieg und Abfahrt. Lange Skihochtouren bis 1500 Hm und 8 h Dauer. Sicheres Gehen mit Steigeisen und Pickel.
    Ausrüstung: Komplette Skihochtourenausrüstung inkl. Ski, Lawinen-Pieps*, Schaufel*, Sonde*, Steigeisen*, Pickel* (* Ausrüstung kann ggf. von der Sektion geliehen werden)
    Ort: Berner Alpen (CH)
    Stützpunkt: Konkordia-Hütte
    Unterkunft: Alpenvereinshütte
    Verpflegung: Selbstverpflegung
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Teilnehmerzahl: 3 - 5 Teilnehmer
    Kosten: 100 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Leitung: Jochen Dümas (duemas@gmx.de)
  • zur Anmeldung
Wanderung

Sonntag, 06. - Montag, 07. Juni 2021

  • Am ersten Tag haben wir nach der Anreise nach Oberstaufen ca. 4 Stunden Gehzeit vor uns - bei einer Strecke von knapp 10 km (1100 m Anstieg, 300 m Abstieg). Wir übernachten auf der DAV-Hütte Staufner Haus auf 1634 m.
    Am zweiten Tag wandern wir dem Höhenverlauf folgend auf dem Berkamm entlang - ca. 15 km Strecke, ca. 6 h Gehzeit (1100 m Anstieg, 1300 m Abstieg). Ziel ist die Bergstation der Mittagbahn, von da aus fahren wir mit der Sesselbahn nach Immenstadt hinunter. Nach kurzem Fußmarsch zum Bahnhof steigen wir dort in den Zug zurück nach Karlsruhe.
    Die Tour ist eine Ko-Produktion zwischen zwei Wanderleitern der Sektionen Karlsruhe und Buchen im Odenwald, die sich bei ihrer Wanderleiterausbildung kennengelernt, die Tour in gegenseitiger Absprache geplant haben und nun zum selben Termin in ihrer jeweiligen Sektion anbieten. Die Idee ist, die Tour gemeinsam mit unseren Sektionsfreunden aus Nordbaden zu laufen, nähere Infos hierzu gibt es bei der Vorbesprechung.

  • Anforderungen: Kondition für 6-7 Stunden Gehzeit pro Tag, 1200 Höhenmeter im Auf- und Abstieg und ca. 15 km Länge, Trittsicherheit (mittelschwere Wege)
    Ausrüstung: Feste, knöchelhohe Wanderschuhe, Regenschutz, Details werden im Vortreffen besprochen
    Ort: Allgäu - Nagelfluhkette
    Stützpunkt: Staufner Haus
    Unterkunft: Alpenvereinshütte
    Verpflegung: Halbpension
    Treffpunkt: 7:45 Uhr, Hauptbahnhof Karlsruhe, vor der Buchhandlung
    Abfahrt: 8:06 Uhr, IC bis Ulm, RE bis Kempten, RE bis Oberstaufen, Bus bis Lanzenbach
    Rückfahrt: 0 Uhr (Abfahrt am Tourenort)
    Teilnehmerzahl: 4 - 6 Teilnehmer
    Kosten: 40 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Anmeldeschluss: Freitag, 30. April 2021
    Leitung: Peter Jaggy (peter@jaggy.de, 0177 2681770)
  • zur Anmeldung
Teilnehmerliste voll
Klettern

Freitag, 11. - Sonntag, 13. Juni 2021

  • Alpine Mehrseillängen-Klettertouren in traumhaft schönem Kalkfels. Es werden je nach Können und Interesse der Teilnehmer jeden Tag zwei Touren angeboten, eine im 4./5.Grad und eine etwas schwierigere bis 6-/6 (kurze Stellen).

  • Anforderungen: Sicheres Klettern im 5. Grad UIAA. Beherrschen der Sicherungstechnik. Kondition für bis zu 2 h lange Zustiege .
    Ausrüstung: Kletterschuhe, Hüftgurt*, Steinschlaghelm* (* Ausrüstung kann ggf. von der Sektion geliehen werden)
    Ort: Berchtesgadener Alpen (AT)
    Stützpunkt: Campingplatz oder Zeltbiwak bei Berchtesgaden
    Unterkunft: Zelt
    Verpflegung: Selbstverpflegung
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Teilnehmerzahl: 4 Teilnehmer
    Kosten: 100 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Team: Jochen Dümas, Andreas Beckhoff
    Leitung: Jochen Dümas (duemas@gmx.de, 0151 23369912)
Wanderung

Sonntag, 13. Juni 2021

  • Die Wanderung führt uns von Jöhlingen im großen Bogen um Wössingen, beides Ortsteile der Gemeinde Walzbachtal. Der Weg geht größtenteils durch Waldgebiete am Rande des Kraichgaus, durch die Siedlungen Dürrenbüchig und Trais. Hohlwege, Wälder, Streuobst- und Waldwiesen charakterisieren den Rundweg. Aussichtspunkte eröffnen uns Blicke zum Nordschwarzwaldrand und den Kraichgau Hügeln.

  • Anforderungen: Gehzeit ca. 7 Stunden, 27 km, 350 Hm.
    Ausrüstung: festes Schuhwerk, Regen-/Sonnenschutz, Proviant (keine Einkehrmöglichkeit)
    Ort: Walzbachtal
    Treffpunkt: 9:15 Uhr, S-Bahnhof Jöhlingen (Parkplatz)
    Teilnehmerzahl: 3 - 10 Teilnehmer
    Kosten: 3 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten
    Anmeldeschluss: Montag, 07. Juni 2021
    Leitung: Michael Büttcher (buettcher@gmx.de, 0176 5789 2189)
  • zur Anmeldung
Bergsteigen

Freitag, 18. - Sonntag, 20. Juni 2021

  • Der Kurs vermittelt die Grundfertigkeiten, die für Touren im Gebirge notwendig ist. Dabei wird versucht eine ausgewogene Mischung aus Praxis und Theorie zu erreichen.

    Kursinhalte:

    Gehen im weglosen Gelände, leichtes Klettern, Notsituationen, Begehen von Firnfeldern und Klettersteigen, Seil- und Sicherungstechnik, Knotenkunde, Alpine Gefahren, Wetterkunde, Orientierung.

    Kursziele:

    Vermittlung von Basiswissen für Bergtouren und einfachen Klettersteigen.

  • Anforderungen: Gehen abseits von breiten Wegen, Kondition für Tagestouren. Mehrstündiger Aufstieg.
    Ausrüstung: Neben der üblichen Bergausrüstung ist ein Kletterhelm sowie Klettergurt, Klettersteigset erforderlich. Ausleihe nach Absprache über die Materialausleihe der Sektion möglich (Leihgebühr).
    Ort: Allgäuer Alpen
    Stützpunkt: Rappenseehütte
    Unterkunft: Alpenvereinshütte
    Treffpunkt: Wird im Vortreffen vereinbart
    Vortreffen: Donnerstag, 27. Mai 2021, 20 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Teilnehmerzahl: 6 - 10 Teilnehmer
    Kosten: 125 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Ausbildungsteam: Jürgen Ficker, Bernhard Kaufmann
    Leitung: Jürgen Ficker (j.fi@gmx.net)
  • zur Anmeldung
Klettern

Samstag, 03. Juli 2021
(Ersatztermin: Sonntag, 04. Juli 2021)

  • In Klettergebieten wie Battert und Pfalz gibt es oft Risskletterpassagen, die viele Kletterer schnell überfordern.
    Die spezifischen Klettertechniken für Risse sind in der Kletterhalle schwer zu trainieren, deswegen beschäftigen wir uns in diesem Kurs mit dieser spannenden Thematik.
    Darüber hinaus wird es auf einige kletterethische Aspekte hingewiesen, die für nachhaltiges Klettern wichtig sind.

    Kursinhalte:

    Spezifische Klettertechnik für Risse, z.B. Faust-, Hand- und Fingerklemmen. Benutzung von Tape. Verhalten am Fels und Umweltschutz. Topo lesen.

    Kursziele:

    Lernen von spezifischen Klettertechniken für Risse.
    Richtiges Klemmen lernen.
    Lernen mit unterschiedlichen Rissbreiten optimal umzugehen.

  • Anforderungen: Sicheres Vorsteigen am Fels im 5. Grad UIAA. Beherrschen der Sicherungs- und Abseiltechnik.
    Ausrüstung: Kletterschuhe, Hüftgurt*, Steinschlaghelm* (* Ausrüstung kann ggf. von der Sektion geliehen werden). Falls vorhanden Keile, Friends, etc.
    Ort: Pfalz
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Treffpunkt: 9 Uhr, Parkplatz der Kreuzung Eberstr/Brauerstr., Richtung Europahalle
    Rückfahrt: 19 Uhr (Abfahrt am Tourenort)
    Teilnehmerzahl: 4 - 6 Teilnehmer
    Kosten: 40 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten
    Ausbildungsteam: Alvaro Forero, Juan Camilo Vásquez
    Leitung: Alvaro Forero (alvarofore81@gmail.com)
  • zur Anmeldung
Teilnehmerliste voll
Bergsteigen

Donnerstag, 08. - Sonntag, 11. Juli 2021

  • Ihr seid in den Bergen unterwegs, bisher aber nicht auf dem Gletscher?

    Kursinhalte:

    In diesem Kurs lernt Ihr die Basics zum Begehen von vergletschertem Gebiet:
    - Einrichten einer Seilschaft
    - Gehen mit Steigeisen
    - Bremstechniken im Firn
    - verschiedenen Techniken der Spaltenbergung, abhängig von der Seilschaftsgröße

    Kursziele:

    Ziel des Kurses ist es, die o.g. Inhalte zunächst an zwei Abenden im DAV Sektionszentrum theoretisch und praktisch zu erlernen, um sie dann später im Rahmen einer Ausfahrt zum Sustenpass im Gelände zu erproben.

  • Anforderungen: Kondition für ganztätige Aktivität im Freien mit Auf- und Abstiegen bis zu 1000 Hm. - Verpflichtende Teilnahme an den 2 Vorbesprechungen
    Ausrüstung: Steigeisen*, Pickel*, Klettergurt*, Steinschlaghelm*, Gletscherbrille, wasserfeste Kleidung, Gamaschen, Eisschraube, div. Karabiner, Reepschnüre und Bandschlingen (* Ausrüstung kann ggf. von der Sektion geliehen werden)
    Ort: Sustenpass (CH)
    Stützpunkt: Sustenpass / Tierberglihütte
    Unterkunft: Alpenvereinshütte
    Verpflegung: Halbpension
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Treffpunkt: 16 Uhr, Europahalle
    Rückfahrt: 18 Uhr (Abfahrt am Tourenort)
    Vortreffen 1: Donnerstag, 01. Juli 2021, 19 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Vortreffen 2: Dienstag, 06. Juli 2021, 19 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Teilnehmerzahl: 9 - 12 Teilnehmer
    Kosten: 155 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Anmeldeschluss: Donnerstag, 06. Mai 2021
    Ausbildungsteam: Ulrike Plattner, Georg Röver, Andi Beckhoff, Alexander Albrecht
    Leitung: Ulrike Plattner (uplattner@gmx.de, 016097901160)
Teilnehmerliste voll
Wanderung

Samstag, 10. - Samstag, 17. Juli 2021

  • Der Weitwanderweg 01 ist eine Alpenüberquerung von Ost nach West, 1000Km durch 7 Bundesländer über die nördlichen Kalkalpen. Dabei werden am Dachstein, am Hochkönig Gebiet sowie auf der Zugspitze und in den Lechtaler Alpen, Höhen von nahezu 3000m erreicht.
In diesem Jahr starten wir in Spital am Pyhrn, in Oberösterreich. Die Ennstaler Alpen mit den Nationalparks Gesäuse und Eisenwurzen liegen hinter uns. Nun erwartet uns das Tote Gebirge, daß wir in 6 Tagen durchwandern. Seinen Namen verdankt das Tote Gebirge seiner Wasserarmut und dem schroff- bizarren Karstgestein. Die Vegetation ist spärlich, da das ganze Gebiet von den zahlreichen Höhlensystemen regelrecht entwässert wird. So bewegen wir uns oberhalb des größten Höhlenystems Österreichs, dem Schönberg Höhlensystem.
    Unsere Tour führt uns von der Wurzeralm zum Großen Priel, der höchsten Erhebung im Toten Gebirge mit 2215m, den wir nach Möglichkeit auch besteigen möchten. Der abwechslungsreiche Weg führt uns später ins Auenseer Land. Von den Höhen hoffen wir auf tolle Aussichten auf Grundlsee, Altausee See und Hallenstätter See. Wir enden in der Steiermark, am Fuße des Dachsteinmassivs, in Bad Goisern.
    Für Gipfelabstecher inklusive, oder optional, verlassen wir schon gerne mal den originalen Weitwanderweg.
    Sicheres Gehen(Trittsicherheit), Schwindelfreiheit und alpine Erfahrung ist für diese Tour, die sich meist im Schwierigkeitsbereich T2 bis vereinzelt T3+ bewegt, zwingend erforderlich!

    Tag 1 Sa. Anreise Öffis, Rundwanderung um den Ort Spital am Pyhrn
    Tag 2 So. von Spital zur Zellerhütte 19Km 1700/800 Hm (auf/ab) bei Benutzen der Wurzeralmbahn entfallen 4Km und 600 Hm.
    optional über Frauenkar Warscheneck Rubenzuckersteig T4
    Tag 3 Mo. Zellerhütte - Prielschutzhaus 17Km 1000/1130 Hm
    Tag 4 Di. Rundwanderung von Prielschutzhaus mit Gipfel Großer Priel 12Km 1750 Hm
    mit mehreren weitern Gipfelabstechern möglich
    Tag 5 Mi. Prielschutzhaus - Pühringerhütte 10,5Km 850/650 Hm
    Abstecher zum Rotgschirr oder zum Elm möglich
    Tag 6 Do. Pühringerhütte - Loserhütte 19Km 950/1100Hm
    alternativ über Wildgößl,
    Abstecher zum Bräunigzinken oder zum Loser möglich
    Tag 7 Fr. Loserhütte - Bad Goisern 17,5Km 650/1600 Hm
    alternativ über Sandling
    Tag 8 Sa Heimfahrt mit Öffis

  • Anforderungen: Kondition für 20 km und bis zu 2000 Hm in ca. 9 Stunden Gehzeit. Trittsicherheit (mittelschwere Wege). T2 bis T3+
    Ausrüstung: Feste, knöchelhohe Wanderschuhe, Regenschutz, Sommerschlafsack, es gibt eine Ausrüstungsliste...
    Ort: Spital am Pyhrn Oberösterreich bis Bad Goisern Seiermark Totes Gebirge (AT)
    Unterkunft: Alpenvereinshütte
    Treffpunkt: Hauptbahnhof Karlsruhe, vor der Buchhandlung
    Vortreffen: Dienstag, 29. Juni 2021, 19 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Teilnehmerzahl: 6 - 10 Teilnehmer
    Kosten: 170 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Anmeldeschluss: Samstag, 10. April 2021
    Team: Achim Buchwald, Rosa Buchwald-Sätje
    Leitung: Achim Buchwald (ac.buchwald@web.de)
Klettern

Samstag, 17. - Sonntag, 18. Juli 2021
(Ersatztermin: Samstag, 31. Juli - Sonntag, 01. August 2021)

  • Der Kurs vermittelt Grundkenntnisse für den Vorstieg am Fels. Er ist geeignet für alle, die bereits Klettererfahrung im Vorstieg in der Halle/am Fels haben, denen aber die Erfahrung/Routine für den Vorstieg am Fels fehlt. An gut gesicherten Sportkletterrouten im Murgtal vermittelt der Kurs alle notwendigen Inhalte für das sichere Vorsteigen am Fels.

    Kursinhalte:

    Sportklettern am Fels im Vorstieg, in gut gesicherten Sportkletterrouten im Murgtal (IV-VII Grad UIAA), Sicherungstechnik, Standplatzbau / Standplatzabsicherung, Klettertechnik, Taktik, Psyche und Motivation, Ablassen und Abseilen, Fädeln und Abbauen, Seilkommandos, Sicherheit und Verhalten am Fels und Naturschutz. Vor allem aber viel Übung im Vorstiegsklettern.

    Kursziele:

    Die Teilnehmer können nach dem Kurs selbständig in gut gesicherten Sportkletterrouten am Fels im Vorstieg klettern.

  • Anforderungen: Sicheres Vorsteigen am Fels / in der Halle im 5./6. Grad UIAA. Beherrschen der Sicherungs- und Abseiltechnik.
    Ausrüstung: Kletterschuhe, Hüftgurt*, Sicherungsgerät* (Halbautomat z.B. Smart), Abseilgerät* (z.B. Tuber) Steinschlaghelm*, Einfachseil* (60m), mind. 2 HMS Schraubkarabiner, pro Teilnehmer mind. 5-6 Expressschlingen, je 2 Bandschlingen (60cm/120cm), Kurzprusik (Reepschnur 6mm ca. 100cm lang), kleines Erste Hilfe Set. (* Ausrüstung kann ggf. von der Sektion geliehen werden)
    Ort: Murgtal
    Hin- / Rückfahrt: Eigenverantwortlich
    Treffpunkt: 9 Uhr, S-Bahn Haltestelle Obertsrot (Parkplatz)
    Teilnehmerzahl: 6 - 8 Teilnehmer
    Kosten: 70 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten
    Anmeldeschluss: Donnerstag, 17. Juni 2021
    Ausbildungsteam: Michael Herrigel, Dietrich Hartlieb
    Leitung: Michael Herrigel (mherrigel@aol.com)
  • zur Anmeldung
Wanderung

Montag, 19. - Samstag, 24. Juli 2021

  • Eine DAV Wanderwoche auf dem 2. Teil des Karnischen Höhenweges weiter in Richtung Osten. Ab dem letzten großen Bergpass von Österreich nach Italien, erwartet die Gruppe ein völlig anderes Landschaftsbild als im ersten Teil der Tour (2019). Der weiter östlich auch wiederum dem Höhengrat folgende transalpine Weg verläuft bis Thörl-Maglern, anfangs noch in großen Höhen, mit hochalpinem Charakter. Späterhin dominieren aber immer mehr weite Hochflächen und eine sehr reiche Pflanzenwelt. Es gibt ab und zu Varianten, die man alternativ gehen kann; Gipfelabstecher werden aber seltener. Die lieblichen Landschaftseindrücke täuschen gerne darüber hinweg, dass der Karnische Höhenweg insgesamt eine anspruchsvolle Bergwanderroute, aber mit grandiosen Ausblicken ist.
    Treffpunkt am 19. Juli in Oberdrauburg, Hotel zur Post, Kärnten. Sammeltaxi zum Start der Wanderung am Plöckenhaus an der Bundesstraße 110.
    Hin- / Rückfahrt: Deutsche/Österreichische Bahn;
    Gruppenticket nach Absprache,
    Hinfahrt: 18. Juli, DB/ÖB Karlsruhe-Lienz-Oberdrauburg; Sammeltaxi;
    Rückfahrt: 25. Juli, Zug über Villach-Salzburg-München.
    Unterkünfte: Alpenvereinshütten und Berggasthöfe mit Halbpension

  • Anforderungen: Streckenlänge ca. 70 km, Gehzeiten: ca. 6-8 Stunden, 5051 Höhenmeter(Aufstiege), gute Bergkondition (Kondition für 20 km und 600 Hm in ca. 7 Stunden Gehzeit), Schwindelfreiheit,Trittsicherheit (mittelschwere Wege), allgemeine Bergtourenausrüstung, leichtes Gepäck.
    Ausrüstung: Feste, knöchelhohe Wanderschuhe, Regenschutz, erste Hilfepaket, ev. Stützbandagen für Gelenke, Wanderstöcke und Handschuhe, Sonnenschutz
    Ort: Karnische Alpen, Kärnten (AT)
    Unterkunft: Alpenvereinshütte
    Verpflegung: Halbpension
    Treffpunkt: Hauptbahnhof Karlsruhe, vor der Buchhandlung
    Teilnehmerzahl: 3 - 6 Teilnehmer
    Kosten: 150 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Anmeldeschluss: Samstag, 10. April 2021
    Leitung: Matthias Kripp (mkripp@web.de, 0151 20266757)
  • zur Anmeldung
Klettern

Samstag, 24. - Sonntag, 25. Juli 2021

  • Im Rahmen dieses Kurses, der auf dem Familienkletterkurs der Halle aufbaut, lernt ihr erste Schritte an den Fels zu unternehmen. Wir wählen gemeinsam ein geeignetes Klettergebiet aus, lerne wie man Topropes von oben sowie durch leichten Vorstieg vom Felsfuss sicher einrichtet. Verantwortungsvolles und nachhaltiges Verhalten am Fels mit Gruppen & Kinderns gehört ebenfalls zum Programm. Wir werden gemeinsam ein Wochenende auf einem Campingplatz in der Nähe eines familienfreundlichen Klettergebiets verbringen und die Ausbildungsinhalte abends am Feuer vertiefen.

    Kursinhalte:

    • Einhängen von Topropes am Fels.
    • Abseiltechnik.
    • Erster Vorstieg in leichten Routen.
    • Umbauen am Umlenker.

    Kursziele:

    Familien sollen selbständig am Fels Topropes einrichten können.

  • Anforderungen: Teilnehmer sollten im Toprope gut sichern können und idealerweise einen Familienkletterkurs oder Anfängerkurs gemacht haben. Erste Vorstiegskenntnisse wären ideal.
    Ausrüstung: Kletterschuhe, Hüftgurt, Helm, Sicherungsgerät (ATC, Tube, Smart, etc.) wenn vorhanden gerne auch eigene Seile und Expressschlingen sowie HMS Karabiner. (Materialien können teilweise auch im Sektionszentrum ausgeliehen werden)
    Ort: Vogesen oder Donautal (je nach Möglichkeit)
    Stützpunkt: Campingplatz
    Unterkunft: Campingplatz
    Verpflegung: Selbstverpflegung
    Hin- / Rückfahrt: Eigenverantwortlich
    Teilnehmerzahl: 6 - 12 Teilnehmer
    Kosten: 70 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Anmeldeschluss: Donnerstag, 24. Juni 2021
    Ausbildungsteam: Rebecca Rutschmann, Christoph Kappler
    Leitung: Rebecca Rutschmann (ezymove@web.de, 017663209615)
  • zur Anmeldung
Teilnehmerliste voll
Bergsteigen

Donnerstag, 05. - Sonntag, 08. August 2021

  • Der Grundkurs Hochtouren vermittelt alles Notwendige, um danach selbstständig auf leichte Hochtouren gehen zu können.
    Ein Schwerpunkt wird die Ausbildung in Spaltenbergung und die Anwendung der Tourenplanung im hochalpinen vergletscherten Gelände sein.

    Kursinhalte:

    Spaltenbergung. Tourenplanung auf Hochtour. Grundstufe Gehen mit Steigeisen. Sichern im Eis, Firn und evt. kombinierten Gelände. Übungstouren je nach Verhältnissen

    Kursziele:

    Erlernen der Sicherungstechniken am Gletscher, Umgang mit Pickel und Steigeisen, hochalpine Tourenplanung.

  • Anforderungen: Kondition für ganztägige Aktivitäten im Freien mit Auf- und Abstiegen bis zu 800 Hm.
    Ausrüstung: Steigeisen*, 1 Eisschraube, Pickel*, Reepschnüre (5 mm, 1m, 2m und 4m einfache Länge), Bandschlinge (120 cm Länge), 1 Safety-Karabiner, 2 Schnapper, 2 Schraubkarabiner, Klettergurt*, Steinschlaghelm*, Gletscherbrille, wasserdichte Kleidung, Gamaschen (* Ausrüstung kann ggf. von der Sektion geliehen werden)
    Ort: Grossglocknergebiet, Hohe Tauern, Oberwalderhütte (AT)
    Stützpunkt: Oberwalderhütte
    Unterkunft: Alpenvereinshütte
    Verpflegung: Halbpension
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Treffpunkt: 5 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Rückfahrt: 14 Uhr (Abfahrt am Tourenort)
    Vortreffen: Mittwoch, 07. Juli 2021, 19 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Teilnehmerzahl: 8 - 10 Teilnehmer
    Kosten: 170 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Maut, Unterkunft und Verpflegung
    Anmeldeschluss: Montag, 05. Juli 2021
    Ausbildungsteam: Ralf Hegner, Birgit Hegner
    Leitung: Ralf Hegner (hegnerr@web.de, 07249 952451)
Klettern

Freitag, 13. - Sonntag, 15. August 2021

  • Wenn ihr den Mehrseillängenkurs bereits hinter euch habt, oder sicher in Mehrseillängen rund um Karlsruhe unterwegs seid und euer Wissen und Können in leichtem alpinen Gelände in Begleitung trainieren möchtet bietet dieser Kurs die Gelegenheit dazu.

    Kursinhalte:

    In diesem Mehrseillängentraining werden die Abläufe in alpinem Gelände weiter geübt um mehr Sicherheit zu gewinnen und erste Erfahrungen in leichten alpinen Mehrseillängen zu bekommen.
    Wir gehen mit euch die Planung durch, üben die verschiendenen Möglichkeiten einen Standplatz zu bauen, klettern in 2er und 3er Seilschaft und das Seilhandling.

    Kursziele:

    Nach diesem gemeinsamen Training könnt ihr selbständig leichte und gut gesicherte Mehrseillängen in alpinem Gelände planen und klettern.

  • Anforderungen: Sicheres Vorsteigen am Fels im 5. Grad UIAA. Beherrschen der Sicherungs- und Abseiltechnik. Absolvierter Mehrseillängenkurs, bzw. Beherrschung dessen Inhalte. Trittsicherheit im alpinen Gelände und ausreichend Kondition für bis zu zwei Stunden Zustieg.
    Ausrüstung: Liste wird nach Anmeldung per Mail verschickt.
    Ort: Schweiz (z.B. Brüggler, Furka-, Grimselpass), Österreich (z.B. Tannheimer Tal) (CH)
    Unterkunft: Campingplatz, oder AV Hütte
    Verpflegung: Selbstverpflegung
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Vortreffen: Mittwoch, 28. Juli 2021, 18 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Teilnehmerzahl: 4 - 6 Teilnehmer
    Kosten: 125 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Anmeldeschluss: Freitag, 02. Juli 2021
    Leitung: Tim Nasilowski (nasilowski@web.de)
  • zur Anmeldung
Wanderung

Montag, 06. - Samstag, 11. September 2021

  • Das Ultental, auch einfach Ulten genannt (Val d'Ultimo), ist das 40 km lange Tal des Flüsschens Falschauer in den Ortler Alpen in Südtirol. Die obersten Talabschnitte befinden sich im Nationalpark Stilfser Joch. Das Tal weist vom Quellgebiet des Flusses bis zur Mündung einen Höhenunterschied von über 2000 Metern auf und wird seit den 50er Jahren durch ein umfassendes System zur Wasserkraftnutzung ausgebaut. Deswegen finden wir hier für die Landschaft Südtirols ungewöhnlich viele Seen. Ulten bietet auch viele Tourenmöglichkeiten für Bergwanderer. Angefangen von gekennzeichneten Wanderwegen bis hin zu hochalpinen Tourenstrecken. Der höchste der Ultener Berge ist die Hintere Eggenspitze mit 3443 m. Geplant ist ein fester Standort in einem Gasthof oder Hotel in St. Gertraud. Von dort aus unternehmen wir sternförmig Tagestouren in die Berge. Auch eine Überquerung ins Matelltal ist angedacht.
    Durchführung der Tour vorbehaltlich der aktuellen Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes.

    Hin- / Rückfahrt: Deutsche/Österreichische Bahn; Gruppenticket
    Hinfahrt: Sonntag, 5. September, Karlsruhe-Brennerpass-Bozen-Meran; Bus nach St. Gertraud/Ultental
    Rückfahrt: Samstag, 11. September mit dem Zug über Brenner-München
    Unterkunft: n.N. Hotel/Gasthof in St. Gertraud, Ü/HP

  • Anforderungen: Kondition für 20 km und 600 Hm in ca. 7 Stunden Gehzeit. Trittsicherheit (mittelschwere - bis schwere Wege).
    Ausrüstung: gute Bergkondition (Gehzeiten: 6-8 Stunden), Schwindelfreiheit, Erfahrung mit Hochgebirgstouren, allgemeine Bergtourenausrüstung, feste, knöchelhohe Wanderschuhe, Regenschutz, Tagesrucksack, Wanderstöcke, Gelenkschutz (nach Bedarf), Erste Hilfe Set, Wasserflasche, Sonnenschutz
    Ort: Ortler Gebiet, Stifser Joch, Südtirol (IT)
    Stützpunkt: Hotel Ultner Hof, St. Gertraud
    Unterkunft: Hotel/Pension/Hostel
    Verpflegung: Halbpension
    Treffpunkt: Hauptbahnhof Karlsruhe, vor der Buchhandlung
    Teilnehmerzahl: 3 - 6 Teilnehmer
    Kosten: 140 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Anmeldeschluss: Sonntag, 30. Mai 2021
    Leitung: Matthias Kripp (mkripp@web.de)
  • zur Anmeldung
Bergsteigen

Samstag, 18. - Sonntag, 19. September 2021

  • Der kürzeste und steilste Weg auf die Zugspitze.
    Wir starten in Ehrwald, übernachten auf der Wiener Neustädter Hütte (1000 Hm) und besteigen über den Stopselzieher Klettersteig (B) den höchen Punkt Deutschlands(700 Hm). Der Abstieg erfolgt knieschonend mit der Tiroler Zugspitzbahn.

  • Anforderungen: Kondition für ganztätige Aktivität im Freien mit Auf- und Abstiegen bis zu 1000 Hm. Trittsicherheit im alpinen Gelände ist notwendig, da die Versicherung im leichten Gelände nicht durchgängig vorhanden ist. Die Kinder sollten mindestens 12 Jahre alt sein und bereits Erfahrung in Begehen von alpinen Klettersteigen (B/C) haben.
    Ausrüstung: Modernes normgerechtes Klettersteigset*, Klettergurt*, Bandschlinge 60cm, Schnappkarabiner, Steinschlaghelm*, Sonnenbrille, wasserdichte Kleidung, (* Ausrüstung kann ggf. von der Sektion geliehen werden)
    Ort: Zugspitzgebiet, Wetterstein, Ehrwald (AT)
    Stützpunkt: Wiener Neustädter Hütte
    Unterkunft: Alpenvereinshütte
    Verpflegung: Halbpension
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Treffpunkt: 7 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Rückfahrt: 16 Uhr (Abfahrt am Tourenort)
    Vortreffen: Mittwoch, 21. Juli 2021, 19 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Teilnehmerzahl: 6 - 12 Teilnehmer
    Kosten: 87,50 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Anmeldeschluss: Mittwoch, 18. August 2021
    Team: Ralf Hegner, Birgit Hegner
    Leitung: Ralf Hegner (hegnerr@web.de, 07249 952451)
  • zur Anmeldung