Touren & Kurse

Teilnehmerliste voll
Ski

Freitag, 16. - Sonntag, 18. April 2021

  • Leichte bis mittelschwere Skitouren um Gargellen bis 1400 Hm (z.B. Rotbühelspitz, Heimspitze, Hinterberg, Kl. Madrisarunde)
    bei gemütlichem Tempo, Unterkunft in der Madrisahütte bei guter Verpflegung.

  • Anforderungen: Mittelschwere, lange Skitouren bis 1400 Hm. Solide Aufstiegs- und Abfahrtstechnik.
    Ausrüstung: Komplette Skitourenausrüstung inkl. Ski, Lawinen-Pieps*, Schaufel* und Sonde* (* Ausrüstung kann ggf. von der Sektion geliehen werden)
    Ort: Gargellen (AT)
    Stützpunkt: Madrisahütte
    Unterkunft: Alpenvereinshütte
    Verpflegung: Selbstverpflegung
    Teilnehmerzahl: 3 - 6 Teilnehmer
    Kosten: 100 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Leitung: Jochen Dümas (duemas@gmx.de)
Klettern

Samstag, 17. - Sonntag, 18. April 2021
(Ersatztermin: Samstag, 05. - Sonntag, 06. Juni 2021)

  • Ziel dieses Kurses ist es auch an der eigenen Sturz- /Leistungsgrenze sicher zu klettern. Wir trainieren mit euch unterschiedliche Klettertechniken und das Projektieren von Routen an der Leistungsgrenze, sowie richtig zu sichern.

    Kursinhalte:

    Die Grundzüge der Standardbewegung, kraftsparendes und effizientes Ausbouldern, mentale Vorbereitung auf den Durchstieg, Trainieren des motorischen Gedächtnisses und optimale Unterstützung als Sichernder (bodennahes contra weiches Sichern mit Halbautomaten), naturverträgliches Klettern

    Kursziele:

    Durch ein umfassendes Technik- und Taktiktraining sicher an der Sturzgrenze klettern können.

  • Anforderungen: Sicheres Vorsteigen am Fels im 5. Grad UIAA. Beherrschen der Sicherungs- und Abseiltechnik.
    Ausrüstung: wird nach der Anmeldung per Mail verschickt
    Ort: Elsass, Pflalz, Battert (je nach Situation)
    Unterkunft: Campingplatz
    Verpflegung: Selbstverpflegung
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Treffpunkt: DAV Sektionszentrum
    Vortreffen: Donnerstag, 15. April 2021, 19 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Teilnehmerzahl: 8 - 14 Teilnehmer
    Kosten: 70 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Ausbildungsteam: Tim Nasilowski, Dirk Wersdörfer, Marie Gärtner
    Leitung: Tim Nasilowski (nasilowski@web.de)
  • zur Anmeldung
Klettern

Samstag, 17. - Sonntag, 18. April 2021
(Ersatztermin: Samstag, 19. - Sonntag, 20. Juni 2021)

  • Das Klettern in Gebieten wie Battert und Pfalz setzt Kenntnisse im Umgang mit mobilen Sicherungsgeräten voraus, die in diesem Kurs vermittelt werden. Darüber hinaus wird es auf einige kletterethische Aspekte hingewiesen, die für nachhaltiges Klettern wichtig sind.

    Kursinhalte:

    Sicherungstraining, Vorstiegstraining, Legen von Friends, Keile, Schlingen usw. zum Selbstabsichern einer Route in Theorie und Praxis.
    Topo lesen. Verhalten am Fels und Umweltschutz.

    Kursziele:

    Legen von Friends, Keile, Schlingen usw. zum Selbstabsichern einer Route.

  • Anforderungen: Sicheres Vorsteigen am Fels im 5. Grad UIAA. Beherrschen der Sicherungs- und Abseiltechnik.
    Ausrüstung: Kletterschuhe, Hüftgurt*, Steinschlaghelm* (* Ausrüstung kann ggf. von der Sektion geliehen werden). Falls vorhanden Keile, Friends, etc.
    Ort: Battert
    Verpflegung: Selbstverpflegung
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Treffpunkt: Battertparkplatz, Ebersteinburg
    Vortreffen: Donnerstag, 15. April 2021, 19 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Teilnehmerzahl: 6 - 8 Teilnehmer
    Kosten: 70 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten
    Ausbildungsteam: Alvaro Forero, Juan Camilo Vásquez
    Leitung: Alvaro Forero (alvarofore81@gmail.com)
  • zur Anmeldung
Teilnehmerliste voll
Ski

Samstag, 17. - Sonntag, 18. April 2021

  • Sa: Fahrt nach Zinal und Aufstieg auf die Cab. de Tracuit (ca 1600hm), dort ÜN
    So: Aufstieg auf das Bishorn (900hm) und Abfahrt wieder zurück zum Ausgangspunkt.

  • Anforderungen: Mittelschwere, lange Skitouren bis 1500 Hm. Solide Aufstiegs- und Abfahrtstechnik. Tour ist für gute alpine Skitourengänger mit Kondition. Wir bewegen uns auf Gletschern und steileren Gipfeln. Ausreichende alpine Erfahrung wird vorausgesetzt.
    Ausrüstung: Komplette Skitourenausrüstung inkl. Ski, Lawinen-Pieps*, Schaufel* und Sonde* (* Ausrüstung kann ggf. von der Sektion geliehen werden). Mitzubringen sind neben Skitourenausrüstung auch Steigeisen, Gurt, Pickel und Seil.
    Ort: Walliser Alpen (CH)
    Stützpunkt: Cab. de Tracuit
    Unterkunft: Alpenvereinshütte
    Verpflegung: Halbpension
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Treffpunkt: 5 Uhr, P&R Karlsruhe Süd
    Teilnehmerzahl: 3 - 4 Teilnehmer
    Kosten: 75 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Leitung: Arno Bruns (dav2021@bruns-jehle.de)
Anmeldeschluss abgelaufen
Klettern

Samstag, 24. - Sonntag, 25. April 2021
(Ersatztermin: Samstag, 08. - Sonntag, 09. Mai 2021)

  • Der Kurs vermittelt Grundkenntnisse für das Klettern am Fels im Toprope. Sicherungstechnik, Toprope einrichten, Abseilen, Materialkunde, Seilkommandos, Naturschutz und Verhalten am Fels stehen im Vordergrund.

    Kursinhalte:

    Verhalten am Fels, Sichern am Fels, Toprope einrichten, Abseilen, Materialkunde.

    Kursziele:

    Kennenlernen der Topropesituation am Battert und selbständiges Einrichten eines Toropes.

  • Anforderungen: Sicheres Klettern im 4. Grad UIAA Toprope in der Halle. Beherrschen der Sicherungstechnik für Toprope.
    Ausrüstung: Kletterschuhe, Hüftgurt*, Sicherungsgerät* (Halbautomat z.B. Smart), Abseilgerät* (z.B. Tuber) Steinschlaghelm*, Einfachseil* (60m), mind. 2 HMS Schraubkarabiner, je 2 Bandschlingen (60cm/120cm) (* Ausrüstung kann ggf. von der Sektion geliehen werden)
    Ort: Battert bei Baden-Baden
    Hin- / Rückfahrt: Öffentliche Verkehrsmittel oder Fahrgemeinschaften
    Treffpunkt: 9 Uhr, Battertparkplatz, Ebersteinburg
    Teilnehmerzahl: 6 - 8 Teilnehmer
    Kosten: 70 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten
    Anmeldeschluss: Mittwoch, 24. März 2021
    Ausbildungsteam: Michael Herrigel, Dietrich Hartlieb
    Leitung: Michael Herrigel (mherrigel@aol.com)
Anmeldeschluss abgelaufen
Mountainbike

Samstag, 24. April 2021
(Ersatztermin: Samstag, 08. Mai 2021)

  • Ihr habt bereits einen Fahrtechnikkurs für Einsteiger*innen absolviert oder Euch die elementaren MTB-Fahrtechniken selber angeeignet?
    Dann ist es Zeit, ins Gelände zu gehen und Fahrgenuss auf Singletrails zu erleben!
    In diesem Kurs wollen wir gemeinsam Eure Fahrtechniken verbessern und das Gelernte direkt auf Trails anwenden.

    Kursinhalte:

    Bremsübungen, verschiedene Kurventechniken, Überqueren von kleinen Hindernissen, Koordinations- und Balanceschulung, Anwenden des Gelernten im Gelände.

    Kursziele:

    Sicheres und flüssiges Befahren von einfachen bis mittelschweren Trails der Schwierigkeit S1-S2 (siehe www.singletrail-skala.de), Verbessern der MTB-Fahretechniken.

  • Anforderungen: Kondition für MTB-Touren bis 40 km und 700 Hm, allgemeine Sportlichkeit. Erfolgte Teilnahme am Kurs „MTB Fahrtechnik für EinsteigerInnen“ oder entsprechende selbst erworbene Kenntnisse und Fähigkeiten.
    Ausrüstung: Funktionstüchtiges MTB (bitte vorher überprüfen), Fahrrad-Helm und Radhandschuhe sind zwingend erforderlich, Brille und Protektoren empfehlenswert. Die Sattelstütze muss sich tief versenken lassen.
    Ort: Karlsruher Umland
    Treffpunkt: 10 Uhr, Karlsruhe, Oberwald, Brunnen am Wasserwerk
    Rückfahrt: 17 Uhr (Ankunft in Karlsruhe)
    Teilnehmerzahl: 6 - 8 Teilnehmer
    Kosten: 40 € Teilnahmegebühr
    Anmeldeschluss: Mittwoch, 24. März 2021
    Ausbildungsteam: Ulrike Plattner, Uwe Effelsberg
    Leitung: Ulrike Plattner (uplattner@gmx.de, 016097901160)
Teilnehmerliste voll
Wanderung

Samstag, 24. - Sonntag, 25. April 2021

  • Der Weg bildet die letzte Etappe des Rheinsteigs Bonn-Wiesbaden und verläuft vom Mittelrheingraben (Assmannshausen) in Höhen zwischen 90 und 360m ü NN bis in den Rheingau, der zu den bedeutendsten Weinanbaugebieten in Deutschland gehört. Es geht über das Niederwalddenkmal, Marienthal nach Oestrich-Winkel und am nächsten Tag über Susbach und Kloster Eberbach nach Schlangenbad. An- und Rückreise erfolgen mit der Bahn. Für das leibliche Wohl am Abend sorgen (hoffentlich) die Rheingauer Schlemmerwochen.

  • Anforderungen: Gehzeit ca. 7 Stunden pro Tag, ca. 44km gesamt, 400 Hm
    Ausrüstung: Festes Schuhwerk, Regenschutz, Proviant
    Ort: Mittelrhein
    Unterkunft: Hotel/Pension/Hostel
    Verpflegung: Frühstück
    Treffpunkt: 6:45 Uhr, Hauptbahnhof Karlsruhe, vor der Buchhandlung
    Abfahrt: 7:02 Uhr, IC nach Frankfurt
    Teilnehmerzahl: 5 - 7 Teilnehmer
    Kosten: 30 € Teilnahmegebühr zzgl. Bahnkosten, Unterkunft (43,- EUR pro Person)
    Anmeldeschluss: Montag, 08. März 2021
    Leitung: Michael Büttcher (buettcher@gmx.de, +4917657892189)
Teilnehmerliste voll
Mountainbike

Sonntag, 25. April 2021
(Ersatztermin: Sonntag, 09. Mai 2021)

  • Fahrvergnügen auf herrlichen Singletrails, viele landschaftliche Eindrücke, Fahrtwind um die Nase und einfach Spaß – das alles kann man mit dem Mountainbike (fast) vor der Haustür, in der Pfalz und anderen Mittelgebirgen oder in den Alpen genießen.

    Leider führen die Anforderungen an Fahrtechnik und Balance sowie das Einschätzen und Bewältigungen kritischer Stellen oft schnell zu Stress, Angst und Stürzen.

    Wir möchten in diesem Kurs Einsteigern die Grundkenntnisse der Fahrtechnik vermitteln, damit in Zukunft Vergnügen und Genuss bei Euren Touren im Vordergrund stehen!

    Kursinhalte:

    Kontroll-Check, Grundeinstellung des Bikes (Sitzposition), Verzögern mit beiden Bremsen, Beschleunigen (Taktik beim Schalten), Richtungswechsel (Kurven sicher befahren), Koordinations- und Balanceschulung, Techniken beim Bergauf- und Bergabfahren

    Kursziele:

    Sicheres und angstfreies Befahren von einfachen Trails der Schwierigkeit S1 (siehe www.singletrail-skala.de), Beherrschen der elementaren MTB-Fahrtechniken

  • Anforderungen: Kondition für Radtouren bis 30 km und 500 Hm in ca. 3 Stunden.
    Ausrüstung: Funktionstüchtiges MTB (bitte vorher überprüfen), Fahrrad-Helm und Radhandschuhe sind zwingend erforderlich, Brille und Protektoren empfehlenswert. Die Sattelstütze muss sich tief versenken lassen.
    Ort: Karlsruher Umland
    Treffpunkt: 10 Uhr, Brunnen beim Wasserwerk im Oberwald Karlsruhe
    Rückfahrt: 17 Uhr (Ankunft in Karlsruhe)
    Teilnehmerzahl: 6 - 8 Teilnehmer
    Kosten: 40 € Teilnahmegebühr
    Anmeldeschluss: Donnerstag, 25. März 2021
    Ausbildungsteam: Ulrike Plattner, Uwe Effelsberg
    Leitung: Ulrike Plattner (uplattner@gmx.de, 016097901160)
Klettern

Sonntag, 02. Mai 2021

  • Felsklettern im 3.-5. Schwierigkeitsgrad für Einsteiger mit Vorkenntnissen aus der Halle o.ä.

    Kursinhalte:

    Klettern im Toprope an einem schönen Fels im Pfälzer Sandstein, Kletter- und Sicherungstechnik, ggf. Abseilen

    Kursziele:

    Kennenlernen des Kletterns im Pfälzer Sandstein und der Besonderheiten dieses Klettergebiets

  • Anforderungen: Klettern im 3.-5. Grad, Vorkenntnissen aus der Halle o.ä., Grundkenntnisse Sicherungstechnik.
    Ausrüstung: Kletterschuhe, Hüftgurt*, Steinschlaghelm* (* Ausrüstung kann ggf. von der Sektion geliehen werden)
    Ort: Pfalz
    Teilnehmerzahl: 3 - 5 Teilnehmer
    Kosten: 40 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten
    Leitung: Jochen Dümas (duemas@gmx.de, 015123369912)
  • zur Anmeldung
Klettern

Samstag, 08. - Sonntag, 09. Mai 2021

  • Bitte beachten: Diese Tour wurde ursprünglich für einen anderen Termin geplant.

    Der Kurs vermittelt die erforderlichen Grundkenntnisse, um sich sicher und nachhaltig an gut gebohrten Sportkletterrouten im Vorstieg zu bewegen. Die Kursteilnehmer werden nach dem Kurs über hinreichende Kenntnisse der erforderlichen Sicherungstechniken, Besonderheiten des Vorstieg-Kletterns am Fels, geeignetes Klettermaterial und nachhaltiges Verhalten am Fels verfügen.

    Kursinhalte:

    Vermittlung der Kenntnisse zum selbstständigen Vorstiegsklettern an gut gesicherten Sportkletterrouten. Topo lesen, Sicherungstechniken, Standplatzbau und -sicherung, Ablassen und Abseilen, Klettertechniken, Psyche und Motivation, respektvolles und nachhaltiges Verhalten am Fels.

    Kursziele:

    Nach dem Kurs werden die Teilnehmer in der Lage sein, eigenständig in gut gesicherten Klettergärten im Vorstieg zu klettern.

  • Anforderungen: Sicheres Vorstiegs-Klettern im 5. Grad UIAA in der Halle und Beherrschen der Sicherungstechnik. Zusätzlich sicheres Beherrschen eines Autotubers oder halbautomatischen Sicherungsgerätes (z.B. Smart, MegaJul, GriGri).
    Ausrüstung: Kletterschuhe, Hüftgurt*, Steinschlaghelm* (* Ausrüstung kann ggf. von der Sektion geliehen werden), Abseilgerät und Kurzprusik, HMS-Karabiner, Bandschlingen (120 cm) Autotuber/Halbautomat. Expressschlingen und langes Einfachseil wenn vorhanden bei vorheriger Absprache. Eine detaillierte Materialliste wird rechtzeitig vor Kursbeginn verschickt.
    Ort: Nordschwarzwald oder Pfalz
    Teilnehmerzahl: 6 - 10 Teilnehmer
    Kosten: 70 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten
    Anmeldeschluss: Donnerstag, 22. April 2021
    Ausbildungsteam: Andreas Beckhoff, Lucile Valot
    Leitung: Andreas Beckhoff (andreasbf@web.de, 01636649610)
  • zur Anmeldung
Wanderung

Sonntag, 09. Mai 2021

  • Wir wandern von Gaggenau entlang des Michelbachs ins gleichnamige malerische Örtchen, wo der Aufstieg auf den Bernstein (694 ü.M) beginnt. Oben angekommen bietet sich am Bernsteinfels eine Rast an, bevor wir - teilweise dem alten Grenzverlauf zwischen Baden und Württemberg folgend - unseren Weg fortsetzen, in Richtung Bad Herrenalb weiterwandern und schließlich ins Albtal hinabsteigen. Am Bahnhof von Bad Herrenalb besteht die Möglichkeit, eine kühle Erfrischung zu uns zu nehmen, bevor wir mit der Stadtbahn den Heimweg antreten.

  • Anforderungen: Gehzeit ca. 4-5 Stunden, ca. 13 km, ca. 600 Hm Aufstieg, ca. 370 Hm Abstieg
    Ausrüstung: Festes Schuhwerk, Rucksackvesper, ggf. Regenschutz
    Ort: Von Gaggenau nach Bad Herrenalb
    Treffpunkt: 9 Uhr, Albtalbahnhof am Fahrkartenautomat
    Abfahrt: 9:15 Uhr, S 8 Richtung Freudenstadt
    Teilnehmerzahl: 4 - 9 Teilnehmer
    Kosten: Fahrtkosten
    Anmeldeschluss: Mittwoch, 05. Mai 2021
    Leitung: Peter Jaggy (peter@jaggy.de, 0177 2681770)
  • zur Anmeldung
Abgesagt
Wanderung

Montag, 10. - Samstag, 15. Mai 2021

  • Mehrtagesetappen ins unbekannte Frankenland. Die Haßberge sind zentraler Teil des Naturparks Hassberge, dessen ausgedehnte Mischwälder von zahlreichen Wanderwegen durchzogen werden. Der Naturpark erstreckt sich von der ehemaligen innerdeutschen Grenze bei Bad Königshofen bis zum Main bei Hallstadt. Die Städte liegen alle am Gebirgsrand, das Innere der Haßberge ist weitgehend Bauern- und Waldland, zahlreiche Mühlen beleben das Landschaftsbild.
    Anspruchsvolle Streckenwanderung, die viel Kondition und gutes Schuhwerk erfordert. Der nördliche Teil des Burgen - und Schlösserwegs ist eine Rundtour, die wir auch wieder in Königsberg i. B. beenden. Die Rückfahrt ist für Samstag eingeplant.
    Info:www.hassberge-tourismus.de/touren/detail
    Treffpunkt zur gemeinsamen Fahrt: morgens ab HBF Karlsruhe, Zug nach Haßfurt (ca.4 h), Franken + Bus/Taxi nach Königsberg.
    Unterkünfte: Hotels und Gasthöfe ÜF + Abendessen à la carte

  • Anforderungen: Gehzeit 4-6 Stunden, ca. 20 km, ca. 2580 Hm
    Ausrüstung: Festes Schuhwerk(gut eingelaufende Schuhe), Wanderstöcke, Regenschutz, leichter Tagesrucksack (Gepäcktransport auf Anfrage)
    Ort: Haßberge, Unterfranken
    Stützpunkt: verschiedene
    Unterkunft: Hotel/Pension/Hostel
    Verpflegung: Halbpension
    Treffpunkt: Hauptbahnhof Karlsruhe, vor der Buchhandlung
    Teilnehmerzahl: 3 - 9 Teilnehmer
    Kosten: 70 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Anmeldeschluss: Sonntag, 28. März 2021
    Leitung: Matthias Kripp (mkripp@web.de, 0151 20266757)
Klettern

Samstag, 15. - Sonntag, 16. Mai 2021

  • Bitte beachten: Diese Tour wurde ursprünglich für einen anderen Termin geplant.

    Ihr könnt bereits sicher in der Halle klettern und es zieht euch nun raus in die Natur und an die Felsen rings um Karlsruhe? Dann vermittelt euch dieser Kurs das notwendige Wissen um sicher selbständig im Toprope zu klettern.

    Kursinhalte:

    Sicherungstechnik, Klettertechnik, Materialkunde, Einrichten eines Topropes, Ablassen, Abseilen, Topo lesen, Verhalten am Fels und Naturschutz.

    Kursziele:

    Selbständiges Klettern im Toprope am Fels.
    Beherrschung der Sicherungstechniken und der elementaren Klettertechniken

  • Anforderungen: Sicheres Klettern im 4. Grad UIAA. Beherrschen der Sicherungstechnik.
    Ausrüstung: Kletterschuhe, Hüftgurt*, Steinschlaghelm* (* Ausrüstung kann ggf. von der Sektion geliehen werden)
    Ort: Battert
    Verpflegung: Selbstverpflegung
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Treffpunkt: DAV Sektionszentrum
    Vortreffen: Mittwoch, 12. Mai 2021, 19 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Teilnehmerzahl: 8 - 14 Teilnehmer
    Kosten: 70 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten
    Ausbildungsteam: Tim Nasilowski, Dirk Wersdörfer, Marie Gärtner
    Leitung: Tim Nasilowski (nasilowski@web.de)
  • zur Anmeldung
Ski

Freitag, 28. - Sonntag, 30. Mai 2021

  • Lange Skihochtouren in einer der schönsten und wildesten Hochgebirgsregionen der Alpen. Unterkunft im Winterraum der Konkordiahütte (Selbstverpflegung). Lange Zustiege, je nach Verhältnissen Zustieg über Fafleralp (1500 Hm, 7-8h...) oder Bettmeralp. Mögliche Gipfelziele sind z.B. Hinteres Fiescherhorn (4025m), Trugberg (3880m), Äbni Flue (3960m) und Klein Wannenhorn (3707m)

  • Anforderungen: Solide Skitechnik in Aufstieg und Abfahrt. Lange Skihochtouren bis 1500 Hm und 8 h Dauer. Sicheres Gehen mit Steigeisen und Pickel.
    Ausrüstung: Komplette Skihochtourenausrüstung inkl. Ski, Lawinen-Pieps*, Schaufel*, Sonde*, Steigeisen*, Pickel* (* Ausrüstung kann ggf. von der Sektion geliehen werden)
    Ort: Berner Alpen (CH)
    Stützpunkt: Konkordia-Hütte
    Unterkunft: Alpenvereinshütte
    Verpflegung: Selbstverpflegung
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Teilnehmerzahl: 3 - 5 Teilnehmer
    Kosten: 100 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Leitung: Jochen Dümas (duemas@gmx.de)
  • zur Anmeldung
Wanderung

Sonntag, 06. - Montag, 07. Juni 2021

  • Am ersten Tag haben wir nach der Anreise nach Oberstaufen ca. 4 Stunden Gehzeit vor uns - bei einer Strecke von knapp 10 km (1100 m Anstieg, 300 m Abstieg). Wir übernachten auf der DAV-Hütte Staufner Haus auf 1634 m.
    Am zweiten Tag wandern wir dem Höhenverlauf folgend auf dem Berkamm entlang - ca. 15 km Strecke, ca. 6 h Gehzeit (1100 m Anstieg, 1300 m Abstieg). Ziel ist die Bergstation der Mittagbahn, von da aus fahren wir mit der Sesselbahn nach Immenstadt hinunter. Nach kurzem Fußmarsch zum Bahnhof steigen wir dort in den Zug zurück nach Karlsruhe.
    Die Tour ist eine Ko-Produktion zwischen zwei Wanderleitern der Sektionen Karlsruhe und Buchen im Odenwald, die sich bei ihrer Wanderleiterausbildung kennengelernt, die Tour in gegenseitiger Absprache geplant haben und nun zum selben Termin in ihrer jeweiligen Sektion anbieten. Die Idee ist, die Tour gemeinsam mit unseren Sektionsfreunden aus Nordbaden zu laufen, nähere Infos hierzu gibt es bei der Vorbesprechung.

  • Anforderungen: Kondition für 6-7 Stunden Gehzeit pro Tag, 1200 Höhenmeter im Auf- und Abstieg und ca. 15 km Länge, Trittsicherheit (mittelschwere Wege)
    Ausrüstung: Feste, knöchelhohe Wanderschuhe, Regenschutz, Details werden im Vortreffen besprochen
    Ort: Allgäu - Nagelfluhkette
    Stützpunkt: Staufner Haus
    Unterkunft: Alpenvereinshütte
    Verpflegung: Halbpension
    Treffpunkt: 7:45 Uhr, Hauptbahnhof Karlsruhe, vor der Buchhandlung
    Abfahrt: 8:06 Uhr, IC bis Ulm, RE bis Kempten, RE bis Oberstaufen, Bus bis Lanzenbach
    Rückfahrt: 0 Uhr (Abfahrt am Tourenort)
    Teilnehmerzahl: 4 - 6 Teilnehmer
    Kosten: 40 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Anmeldeschluss: Freitag, 30. April 2021
    Leitung: Peter Jaggy (peter@jaggy.de, 0177 2681770)
  • zur Anmeldung
Wanderung

Mittwoch, 09. Juni 2021

  • Kleine Abendwanderung durch die Wälder, Wiesen und Steilhänge entlang der Wettersbach-Schlucht auf teils schmalen, aber bequemen Wegen. Vor allem entlang der offenen Steilhänge und an einem kleinen alten Steinbruch werden wir sicherlich die eine oder ander andere seltene Pflanzen- und Insektenart sehen. In diesen Flächen sind künftig Pflegemaßnahmen der Sektion geplant, um den Naturschutz in diesem Bereich zu stärken.

    Anmeldung erwünscht, da zulässige Gruppengröße wahrscheinlich von Coronalage abhängig sein wird.

  • Anforderungen: Gehzeit 2 Stunden, ca. 6 km, ca. 200 Hm
    Ausrüstung: Festes Schuhwerk, Regenschutz
    Ort: Bergwald Karlsruhe
    Treffpunkt: 18 Uhr, Parkplatz am Freibad Wölfle, Wolfartsweier
    Teilnehmerzahl: 3 - 9 Teilnehmer
    Kosten: keine
    Leitung: Jochen Dümas (duemas@gmx.de, 015123369912)
  • Zu dieser Veranstaltung ist keine Anmeldung notwendig.
    Du kannst das Anmeldeformular natürlich trotzdem ausfüllen.
    zur Anmeldung
Teilnehmerliste voll
Klettern

Freitag, 11. - Sonntag, 13. Juni 2021

  • Alpine Mehrseillängen-Klettertouren in traumhaft schönem Kalkfels. Es werden je nach Können und Interesse der Teilnehmer jeden Tag zwei Touren angeboten, eine im 4./5.Grad und eine etwas schwierigere bis 6-/6 (kurze Stellen).

  • Anforderungen: Sicheres Klettern im 5. Grad UIAA. Beherrschen der Sicherungstechnik. Kondition für bis zu 2 h lange Zustiege .
    Ausrüstung: Kletterschuhe, Hüftgurt*, Steinschlaghelm* (* Ausrüstung kann ggf. von der Sektion geliehen werden)
    Ort: Berchtesgadener Alpen (AT)
    Stützpunkt: Campingplatz oder Zeltbiwak bei Berchtesgaden
    Unterkunft: Zelt
    Verpflegung: Selbstverpflegung
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Teilnehmerzahl: 4 Teilnehmer
    Kosten: 100 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Team: Jochen Dümas, Andreas Beckhoff
    Leitung: Jochen Dümas (duemas@gmx.de, 0151 23369912)
Klettern

Samstag, 12. - Sonntag, 13. Juni 2021
(Ersatztermin: Samstag, 19. - Sonntag, 20. Juni 2021)

  • An zwei Klettertagen - mit 2 verbindlichen Vorbereitungsabenden - wollen wir euch einen Einstieg in das Mehrseillängenklettern geben. Ihr werdet beim Klettern in 2er oder 3er Seilschaften von uns betreut. Neben der Methodik des Mehrseillängenkletterns werdet ihr auch das Legen von Zwischensicherungen kennenlernen. Der nahe gelegene Battert ist das ideale Gelände für den Kurs. Schwierigkeit III-V, Routenwahl von Teilnehmern und Kursinhalten abhängig.

  • Anforderungen: mind 1. Jahr Klettererfahrung am Felsen; Vorstiegserfahrungen im IV-ten Grad; im Idealfall erste Erfahrungen im Legen von mobilen Sicherungsmitteln.
    Ausrüstung: Übliche Kletterausrüstung, Helm, Seil, Keile, Bandschlingen, Keile, Friends etc. falls vorhanden
    Ort: Battert, Baden Baden
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Vortreffen 1: Mittwoch, 19. Mai 2021, 19 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Vortreffen 2: Mittwoch, 07. Juli 2021, 19 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Teilnehmerzahl: 3 - 9 Teilnehmer
    Kosten: 70 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten
    Team: Erik Müller, Markus Burkard, Bernhard Günter
    Leitung: Erik Müller (erik.mueller@alpenverein-karlsruhe.de, 0171 1447832)
  • zur Anmeldung
Wanderung

Sonntag, 13. Juni 2021

  • Die Wanderung führt uns von Jöhlingen im großen Bogen um Wössingen, beides Ortsteile der Gemeinde Walzbachtal. Der Weg geht größtenteils durch Waldgebiete am Rande des Kraichgaus, durch die Siedlungen Dürrenbüchig und Trais. Hohlwege, Wälder, Streuobst- und Waldwiesen charakterisieren den Rundweg. Aussichtspunkte eröffnen uns Blicke zum Nordschwarzwaldrand und den Kraichgau Hügeln.

  • Anforderungen: Gehzeit ca. 7 Stunden, 27 km, 350 Hm.
    Ausrüstung: festes Schuhwerk, Regen-/Sonnenschutz, Proviant (keine Einkehrmöglichkeit)
    Ort: Walzbachtal
    Treffpunkt: 9:15 Uhr, S-Bahnhof Jöhlingen (Parkplatz)
    Teilnehmerzahl: 3 - 10 Teilnehmer
    Kosten: 3 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten
    Anmeldeschluss: Montag, 07. Juni 2021
    Leitung: Michael Büttcher (buettcher@gmx.de, 0176 5789 2189)
  • zur Anmeldung
Teilnehmerliste voll
Bergsteigen

Freitag, 18. - Sonntag, 20. Juni 2021

  • Der Kurs vermittelt die Grundfertigkeiten, die für Touren im Gebirge notwendig ist. Dabei wird versucht eine ausgewogene Mischung aus Praxis und Theorie zu erreichen.

    Kursinhalte:

    Gehen im weglosen Gelände, leichtes Klettern, Notsituationen, Begehen von Firnfeldern und Klettersteigen, Seil- und Sicherungstechnik, Knotenkunde, Alpine Gefahren, Wetterkunde, Orientierung.

    Kursziele:

    Vermittlung von Basiswissen für Bergtouren und einfachen Klettersteigen.

  • Anforderungen: Gehen abseits von breiten Wegen, Kondition für Tagestouren. Mehrstündiger Aufstieg.
    Ausrüstung: Neben der üblichen Bergausrüstung ist ein Kletterhelm sowie Klettergurt, Klettersteigset erforderlich. Ausleihe nach Absprache über die Materialausleihe der Sektion möglich (Leihgebühr).
    Ort: Allgäuer Alpen
    Stützpunkt: Rappenseehütte
    Unterkunft: Alpenvereinshütte
    Treffpunkt: Wird im Vortreffen vereinbart
    Vortreffen: Donnerstag, 27. Mai 2021, 20 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Teilnehmerzahl: 6 - 10 Teilnehmer
    Kosten: 125 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Ausbildungsteam: Jürgen Ficker, Bernhard Kaufmann
    Leitung: Jürgen Ficker (j.fi@gmx.net)
Bergsteigen

Freitag, 25. - Sonntag, 27. Juni 2021

  • Leichte Hochtouren auf die Hintere Jamspitze (3.156 m) und Haagspitze (3029 m) von der Jamtalhütte (2.165 m) aus, auch für Einsteiger mit ausreichend Kondition für 3,5 h Aufstieg und Trittsicherheit geeignet. Bei entsprechender Erfahrung wäre am letzten Tag für einen Teil der Gruppe auch die Besteigung der Dreiländerspitze (3.197 m, ausgesetzte Kletterstellen bis 3-) möglich.

  • Anforderungen: Kondition für Aufstiege bis zu 1100 Hm, Trittsicherheit, kurze Stellen in Fels im 1.Schwierigkeitsgrad, bei Dreiländerspitze (optional) bis 3-
    Ausrüstung: Steigeisen*, Pickel*, Klettergurt*, Steinschlaghelm*, Gletscherbrille, wasserfeste Kleidung, Gamaschen (* Ausrüstung kann ggf. von der Sektion geliehen werden)
    Ort: Silvrettagebirge (AT)
    Stützpunkt: Jamtalhütte
    Unterkunft: Alpenvereinshütte
    Verpflegung: Halbpension
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Teilnehmerzahl: 4 - 8 Teilnehmer
    Kosten: 100 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Team: Jochen Dümas, N.N.
    Leitung: Jochen Dümas (duemas@gmx.de, 015123369912)
  • zur Anmeldung
Klettern

Samstag, 03. Juli 2021
(Ersatztermin: Sonntag, 04. Juli 2021)

  • In Klettergebieten wie Battert und Pfalz gibt es oft Risskletterpassagen, die viele Kletterer schnell überfordern.
    Die spezifischen Klettertechniken für Risse sind in der Kletterhalle schwer zu trainieren, deswegen beschäftigen wir uns in diesem Kurs mit dieser spannenden Thematik.
    Darüber hinaus wird es auf einige kletterethische Aspekte hingewiesen, die für nachhaltiges Klettern wichtig sind.

    Kursinhalte:

    Spezifische Klettertechnik für Risse, z.B. Faust-, Hand- und Fingerklemmen. Benutzung von Tape. Verhalten am Fels und Umweltschutz. Topo lesen.

    Kursziele:

    Lernen von spezifischen Klettertechniken für Risse.
    Richtiges Klemmen lernen.
    Lernen mit unterschiedlichen Rissbreiten optimal umzugehen.

  • Anforderungen: Sicheres Vorsteigen am Fels im 5. Grad UIAA. Beherrschen der Sicherungs- und Abseiltechnik.
    Ausrüstung: Kletterschuhe, Hüftgurt*, Steinschlaghelm* (* Ausrüstung kann ggf. von der Sektion geliehen werden). Falls vorhanden Keile, Friends, etc.
    Ort: Pfalz
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Treffpunkt: 9 Uhr, Parkplatz der Kreuzung Eberstr/Brauerstr., Richtung Europahalle
    Rückfahrt: 19 Uhr (Abfahrt am Tourenort)
    Teilnehmerzahl: 4 - 6 Teilnehmer
    Kosten: 40 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten
    Ausbildungsteam: Alvaro Forero, Juan Camilo Vásquez
    Leitung: Alvaro Forero (alvarofore81@gmail.com)
  • zur Anmeldung
Teilnehmerliste voll
Bergsteigen

Donnerstag, 08. - Sonntag, 11. Juli 2021

  • Ihr seid in den Bergen unterwegs, bisher aber nicht auf dem Gletscher?

    Kursinhalte:

    In diesem Kurs lernt Ihr die Basics zum Begehen von vergletschertem Gebiet:
    - Einrichten einer Seilschaft
    - Gehen mit Steigeisen
    - Bremstechniken im Firn
    - verschiedenen Techniken der Spaltenbergung, abhängig von der Seilschaftsgröße

    Kursziele:

    Ziel des Kurses ist es, die o.g. Inhalte zunächst an zwei Abenden im DAV Sektionszentrum theoretisch und praktisch zu erlernen, um sie dann später im Rahmen einer Ausfahrt zum Sustenpass im Gelände zu erproben.

  • Anforderungen: Kondition für ganztätige Aktivität im Freien mit Auf- und Abstiegen bis zu 1000 Hm. - Verpflichtende Teilnahme an den 2 Vorbesprechungen
    Ausrüstung: Steigeisen*, Pickel*, Klettergurt*, Steinschlaghelm*, Gletscherbrille, wasserfeste Kleidung, Gamaschen, Eisschraube, div. Karabiner, Reepschnüre und Bandschlingen (* Ausrüstung kann ggf. von der Sektion geliehen werden)
    Ort: Sustenpass (CH)
    Stützpunkt: Sustenpass / Tierberglihütte
    Unterkunft: Alpenvereinshütte
    Verpflegung: Halbpension
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Treffpunkt: 16 Uhr, Europahalle
    Rückfahrt: 18 Uhr (Abfahrt am Tourenort)
    Vortreffen 1: Donnerstag, 01. Juli 2021, 19 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Vortreffen 2: Dienstag, 06. Juli 2021, 19 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Teilnehmerzahl: 9 - 12 Teilnehmer
    Kosten: 155 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Anmeldeschluss: Donnerstag, 06. Mai 2021
    Ausbildungsteam: Ulrike Plattner, Georg Röver, Andi Beckhoff, Alexander Albrecht
    Leitung: Ulrike Plattner (uplattner@gmx.de, 016097901160)
Teilnehmerliste voll
Wanderung

Samstag, 10. - Samstag, 17. Juli 2021

  • Der Weitwanderweg 01 ist eine Alpenüberquerung von Ost nach West, 1000Km durch 7 Bundesländer über die nördlichen Kalkalpen. Dabei werden am Dachstein, am Hochkönig Gebiet sowie auf der Zugspitze und in den Lechtaler Alpen, Höhen von nahezu 3000m erreicht.
In diesem Jahr starten wir in Spital am Pyhrn, in Oberösterreich. Die Ennstaler Alpen mit den Nationalparks Gesäuse und Eisenwurzen liegen hinter uns. Nun erwartet uns das Tote Gebirge, daß wir in 6 Tagen durchwandern. Seinen Namen verdankt das Tote Gebirge seiner Wasserarmut und dem schroff- bizarren Karstgestein. Die Vegetation ist spärlich, da das ganze Gebiet von den zahlreichen Höhlensystemen regelrecht entwässert wird. So bewegen wir uns oberhalb des größten Höhlenystems Österreichs, dem Schönberg Höhlensystem.
    Unsere Tour führt uns von der Wurzeralm zum Großen Priel, der höchsten Erhebung im Toten Gebirge mit 2215m, den wir nach Möglichkeit auch besteigen möchten. Der abwechslungsreiche Weg führt uns später ins Auenseer Land. Von den Höhen hoffen wir auf tolle Aussichten auf Grundlsee, Altausee See und Hallenstätter See. Wir enden in der Steiermark, am Fuße des Dachsteinmassivs, in Bad Goisern.
    Für Gipfelabstecher inklusive, oder optional, verlassen wir schon gerne mal den originalen Weitwanderweg.
    Sicheres Gehen(Trittsicherheit), Schwindelfreiheit und alpine Erfahrung ist für diese Tour, die sich meist im Schwierigkeitsbereich T2 bis vereinzelt T3+ bewegt, zwingend erforderlich!

    Tag 1 Sa. Anreise Öffis, Rundwanderung um den Ort Spital am Pyhrn
    Tag 2 So. von Spital zur Zellerhütte 19Km 1700/800 Hm (auf/ab) bei Benutzen der Wurzeralmbahn entfallen 4Km und 600 Hm.
    optional über Frauenkar Warscheneck Rubenzuckersteig T4
    Tag 3 Mo. Zellerhütte - Prielschutzhaus 17Km 1000/1130 Hm
    Tag 4 Di. Rundwanderung von Prielschutzhaus mit Gipfel Großer Priel 12Km 1750 Hm
    mit mehreren weitern Gipfelabstechern möglich
    Tag 5 Mi. Prielschutzhaus - Pühringerhütte 10,5Km 850/650 Hm
    Abstecher zum Rotgschirr oder zum Elm möglich
    Tag 6 Do. Pühringerhütte - Loserhütte 19Km 950/1100Hm
    alternativ über Wildgößl,
    Abstecher zum Bräunigzinken oder zum Loser möglich
    Tag 7 Fr. Loserhütte - Bad Goisern 17,5Km 650/1600 Hm
    alternativ über Sandling
    Tag 8 Sa Heimfahrt mit Öffis

  • Anforderungen: Kondition für 20 km und bis zu 2000 Hm in ca. 9 Stunden Gehzeit. Trittsicherheit (mittelschwere Wege). T2 bis T3+
    Ausrüstung: Feste, knöchelhohe Wanderschuhe, Regenschutz, Sommerschlafsack, es gibt eine Ausrüstungsliste...
    Ort: Spital am Pyhrn Oberösterreich bis Bad Goisern Seiermark Totes Gebirge (AT)
    Unterkunft: Alpenvereinshütte
    Treffpunkt: Hauptbahnhof Karlsruhe, vor der Buchhandlung
    Vortreffen: Dienstag, 29. Juni 2021, 19 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Teilnehmerzahl: 6 - 10 Teilnehmer
    Kosten: 170 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Anmeldeschluss: Samstag, 10. April 2021
    Team: Achim Buchwald, Rosa Buchwald-Sätje
    Leitung: Achim Buchwald (ac.buchwald@web.de)
Klettern

Samstag, 17. - Sonntag, 18. Juli 2021
(Ersatztermin: Samstag, 31. Juli - Sonntag, 01. August 2021)

  • Der Kurs vermittelt Grundkenntnisse für den Vorstieg am Fels. Er ist geeignet für alle, die bereits Klettererfahrung im Vorstieg in der Halle/am Fels haben, denen aber die Erfahrung/Routine für den Vorstieg am Fels fehlt. An gut gesicherten Sportkletterrouten im Murgtal vermittelt der Kurs alle notwendigen Inhalte für das sichere Vorsteigen am Fels.

    Kursinhalte:

    Sportklettern am Fels im Vorstieg, in gut gesicherten Sportkletterrouten im Murgtal (IV-VII Grad UIAA), Sicherungstechnik, Standplatzbau / Standplatzabsicherung, Klettertechnik, Taktik, Psyche und Motivation, Ablassen und Abseilen, Fädeln und Abbauen, Seilkommandos, Sicherheit und Verhalten am Fels und Naturschutz. Vor allem aber viel Übung im Vorstiegsklettern.

    Kursziele:

    Die Teilnehmer können nach dem Kurs selbständig in gut gesicherten Sportkletterrouten am Fels im Vorstieg klettern.

  • Anforderungen: Sicheres Vorsteigen am Fels / in der Halle im 5./6. Grad UIAA. Beherrschen der Sicherungs- und Abseiltechnik.
    Ausrüstung: Kletterschuhe, Hüftgurt*, Sicherungsgerät* (Halbautomat z.B. Smart), Abseilgerät* (z.B. Tuber) Steinschlaghelm*, Einfachseil* (60m), mind. 2 HMS Schraubkarabiner, pro Teilnehmer mind. 5-6 Expressschlingen, je 2 Bandschlingen (60cm/120cm), Kurzprusik (Reepschnur 6mm ca. 100cm lang), kleines Erste Hilfe Set. (* Ausrüstung kann ggf. von der Sektion geliehen werden)
    Ort: Murgtal
    Hin- / Rückfahrt: Eigenverantwortlich
    Treffpunkt: 9 Uhr, S-Bahn Haltestelle Obertsrot (Parkplatz)
    Teilnehmerzahl: 6 - 8 Teilnehmer
    Kosten: 70 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten
    Anmeldeschluss: Donnerstag, 17. Juni 2021
    Ausbildungsteam: Michael Herrigel, Dietrich Hartlieb
    Leitung: Michael Herrigel (mherrigel@aol.com)
  • zur Anmeldung
Wanderung

Sonntag, 18. - Sonntag, 25. Juli 2021

  • Rund um die Madrisahütte warten schöne Gipfel auf die Besteigung. Die Touren haben unterschiedliche Schwierigkeitsgrade (bis T5) und sind zum Teil auch recht lang. Infolgedessen solltet ihr gute Kondition und auch Wandererfahrung mitbringen.
    Die Tourenplanung erfolgt gemeinsam - je nach Tour werden wir auch gemeinschaftlich in kleinen Gruppen unterwegs sein. Auch deshalb solltet ihr ein wenig Wandererfahrung haben und eure Fähigkeiten selbst einschätzen können.
    Es bietet sich die klimaschonende und kostengünstige Anreise mit der Bahn an, dank BW/Vorarlberg-Tickets und Rückvergütung durch die Sektion extrem preisgünstig. Falls gar nicht anders möglich dürft ihr aber natürlich auch mit dem PKW anreisen, besser als wenn ihr daheim bleiben müsst.
    Wir werden auf der Hütte gemeinsam kochen - zum Einkaufen unterstützen wir die örtliche Infrastruktur und gehen in den Dorfladen. Die Veranstaltung kann natürlich nur stattfinden, wenn die Pandemiebedingungen es zulassen.

  • Anforderungen: Kondition Touren mit bis zu 1000hm und ca. 7 Stunden Gehzeit. Je nach Neigungsgruppe leichte, mittelschwere bis schwere Wege (bis T5).
    Ort: Montafon (AT)
    Stützpunkt: Madrisahütte
    Unterkunft: Alpenvereinshütte
    Verpflegung: Selbstverpflegung
    Teilnehmerzahl: 6 - 19 Teilnehmer
    Kosten: 80 € Teilnahmegebühr zzgl. Bahnfahrt, Übernachtung, Verpflegung aus dem Dorfladen
    Leitung: Erik Müller (erik.mueller@alpenverein-karlsruhe.de, 0171 1447832)
  • zur Anmeldung
Anmeldeschluss abgelaufen
Wanderung

Montag, 19. - Samstag, 24. Juli 2021

  • Eine DAV Wanderwoche auf dem 2. Teil des Karnischen Höhenweges weiter in Richtung Osten. Ab dem letzten großen Bergpass von Österreich nach Italien, erwartet die Gruppe ein völlig anderes Landschaftsbild als im ersten Teil der Tour (2019). Der weiter östlich auch wiederum dem Höhengrat folgende transalpine Weg verläuft bis Thörl-Maglern, anfangs noch in großen Höhen, mit hochalpinem Charakter. Späterhin dominieren aber immer mehr weite Hochflächen und eine sehr reiche Pflanzenwelt. Es gibt ab und zu Varianten, die man alternativ gehen kann; Gipfelabstecher werden aber seltener. Die lieblichen Landschaftseindrücke täuschen gerne darüber hinweg, dass der Karnische Höhenweg insgesamt eine anspruchsvolle Bergwanderroute, aber mit grandiosen Ausblicken ist.
    Treffpunkt am 19. Juli in Oberdrauburg, Hotel zur Post, Kärnten. Sammeltaxi zum Start der Wanderung am Plöckenhaus an der Bundesstraße 110.
    Hin- / Rückfahrt: Deutsche/Österreichische Bahn;
    Gruppenticket nach Absprache,
    Hinfahrt: 18. Juli, DB/ÖB Karlsruhe-Lienz-Oberdrauburg; Sammeltaxi;
    Rückfahrt: 25. Juli, Zug über Villach-Salzburg-München.
    Unterkünfte: Alpenvereinshütten und Berggasthöfe mit Halbpension

  • Anforderungen: Streckenlänge ca. 70 km, Gehzeiten: ca. 6-8 Stunden, 5051 Höhenmeter(Aufstiege), gute Bergkondition (Kondition für 20 km und 600 Hm in ca. 7 Stunden Gehzeit), Schwindelfreiheit,Trittsicherheit (mittelschwere Wege), allgemeine Bergtourenausrüstung, leichtes Gepäck.
    Ausrüstung: Feste, knöchelhohe Wanderschuhe, Regenschutz, erste Hilfepaket, ev. Stützbandagen für Gelenke, Wanderstöcke und Handschuhe, Sonnenschutz
    Ort: Karnische Alpen, Kärnten (AT)
    Unterkunft: Alpenvereinshütte
    Verpflegung: Halbpension
    Treffpunkt: Hauptbahnhof Karlsruhe, vor der Buchhandlung
    Teilnehmerzahl: 3 - 6 Teilnehmer
    Kosten: 150 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Anmeldeschluss: Samstag, 10. April 2021
    Leitung: Matthias Kripp (mkripp@web.de, 0151 20266757)
Klettern

Samstag, 24. - Sonntag, 25. Juli 2021

  • Im Rahmen dieses Kurses, der auf dem Familienkletterkurs der Halle aufbaut, lernt ihr erste Schritte an den Fels zu unternehmen. Wir wählen gemeinsam ein geeignetes Klettergebiet aus, lerne wie man Topropes von oben sowie durch leichten Vorstieg vom Felsfuss sicher einrichtet. Verantwortungsvolles und nachhaltiges Verhalten am Fels mit Gruppen & Kinderns gehört ebenfalls zum Programm. Wir werden gemeinsam ein Wochenende auf einem Campingplatz in der Nähe eines familienfreundlichen Klettergebiets verbringen und die Ausbildungsinhalte abends am Feuer vertiefen.

    Kursinhalte:

    • Einhängen von Topropes am Fels.
    • Abseiltechnik.
    • Erster Vorstieg in leichten Routen.
    • Umbauen am Umlenker.

    Kursziele:

    Familien sollen selbständig am Fels Topropes einrichten können.

  • Anforderungen: Teilnehmer sollten im Toprope gut sichern können und idealerweise einen Familienkletterkurs oder Anfängerkurs gemacht haben. Erste Vorstiegskenntnisse wären ideal.
    Ausrüstung: Kletterschuhe, Hüftgurt, Helm, Sicherungsgerät (ATC, Tube, Smart, etc.) wenn vorhanden gerne auch eigene Seile und Expressschlingen sowie HMS Karabiner. (Materialien können teilweise auch im Sektionszentrum ausgeliehen werden)
    Ort: Vogesen oder Donautal (je nach Möglichkeit)
    Stützpunkt: Campingplatz
    Unterkunft: Campingplatz
    Verpflegung: Selbstverpflegung
    Hin- / Rückfahrt: Eigenverantwortlich
    Teilnehmerzahl: 6 - 12 Teilnehmer
    Kosten: 70 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Anmeldeschluss: Donnerstag, 24. Juni 2021
    Ausbildungsteam: Rebecca Rutschmann, Christoph Kappler
    Leitung: Rebecca Rutschmann (ezymove@web.de, 017663209615)
  • zur Anmeldung
Teilnehmerliste voll
Bergsteigen

Donnerstag, 05. - Sonntag, 08. August 2021

  • Der Grundkurs Hochtouren vermittelt alles Notwendige, um danach selbstständig auf leichte Hochtouren gehen zu können.
    Ein Schwerpunkt wird die Ausbildung in Spaltenbergung und die Anwendung der Tourenplanung im hochalpinen vergletscherten Gelände sein.

    Kursinhalte:

    Spaltenbergung. Tourenplanung auf Hochtour. Grundstufe Gehen mit Steigeisen. Sichern im Eis, Firn und evt. kombinierten Gelände. Übungstouren je nach Verhältnissen

    Kursziele:

    Erlernen der Sicherungstechniken am Gletscher, Umgang mit Pickel und Steigeisen, hochalpine Tourenplanung.

  • Anforderungen: Kondition für ganztägige Aktivitäten im Freien mit Auf- und Abstiegen bis zu 800 Hm.
    Ausrüstung: Steigeisen*, 1 Eisschraube, Pickel*, Reepschnüre (5 mm, 1m, 2m und 4m einfache Länge), Bandschlinge (120 cm Länge), 1 Safety-Karabiner, 2 Schnapper, 2 Schraubkarabiner, Klettergurt*, Steinschlaghelm*, Gletscherbrille, wasserdichte Kleidung, Gamaschen (* Ausrüstung kann ggf. von der Sektion geliehen werden)
    Ort: Grossglocknergebiet, Hohe Tauern, Oberwalderhütte (AT)
    Stützpunkt: Oberwalderhütte
    Unterkunft: Alpenvereinshütte
    Verpflegung: Halbpension
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Treffpunkt: 5 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Rückfahrt: 14 Uhr (Abfahrt am Tourenort)
    Vortreffen: Mittwoch, 07. Juli 2021, 19 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Teilnehmerzahl: 8 - 10 Teilnehmer
    Kosten: 170 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Maut, Unterkunft und Verpflegung
    Anmeldeschluss: Montag, 05. Juli 2021
    Ausbildungsteam: Ralf Hegner, Birgit Hegner
    Leitung: Ralf Hegner (hegnerr@web.de, 07249 952451)
Wanderung

Freitag, 06. - Sonntag, 08. August 2021

  • Da wir im vergangenen Jahr erfolgreich auf dem Fundusfeiler im Ötztal waren, ist es nun naheliegend dass wir dieses Jahr den Hochfeiler im Zillertal angehen. Der Hochfeiler ist der höchste Gipfel in den Zillertaler Alpen. Ausganspunkt ist der Hüttenparkplatz der Hochfeilerhütte an der dritten Kehre der Pfitscherjochstraße auf 1720m. Der Weg führt uns nun in 3 Stunden auf die Hochfeilerhütte auf 2710m. Am nächsten Tag führt uns der Weg auf kurzem, versichertem Steig auf den Südwestgrat, dann Schuttgelände bis zum Gipfelgrat. Kurzer, schmaler Grat zum Gipfel. Ab 3000m muss auch immer mit Schneefeldern zu rechnen sein. Wenn es die Verhältnisse zulassen, kann der Rückweg zur Hütte vom Aufstiegsweg abweichen. Auch am Sonntag haben wir die Möglichkeit den Rückweg zum Ausgangspunkt von der Aufgangsroute zu variieren.

  • Anforderungen: 4 Stunden, 1000 HM
    Ausrüstung: Feste, knöchelhohe Wanderschuhe, Regenschutz
    Ort: Zillertal (IT)
    Stützpunkt: Hochfeilerhütte
    Unterkunft: Alpenvereinshütte
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Teilnehmerzahl: 6 - 12 Teilnehmer
    Kosten: 40 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Team: Susanne Schätzle, Gisela Selisky
    Leitung: Susanne Schätzle (sus.schaetzle@web.de)
  • zur Anmeldung
Klettern

Freitag, 13. - Sonntag, 15. August 2021

  • Wenn ihr den Mehrseillängenkurs bereits hinter euch habt, oder sicher in Mehrseillängen rund um Karlsruhe unterwegs seid und euer Wissen und Können in leichtem alpinen Gelände in Begleitung trainieren möchtet bietet dieser Kurs die Gelegenheit dazu.

    Kursinhalte:

    In diesem Mehrseillängentraining werden die Abläufe in alpinem Gelände weiter geübt um mehr Sicherheit zu gewinnen und erste Erfahrungen in leichten alpinen Mehrseillängen zu bekommen.
    Wir gehen mit euch die Planung durch, üben die verschiendenen Möglichkeiten einen Standplatz zu bauen, klettern in 2er und 3er Seilschaft und das Seilhandling.

    Kursziele:

    Nach diesem gemeinsamen Training könnt ihr selbständig leichte und gut gesicherte Mehrseillängen in alpinem Gelände planen und klettern.

  • Anforderungen: Sicheres Vorsteigen am Fels im 5. Grad UIAA. Beherrschen der Sicherungs- und Abseiltechnik. Absolvierter Mehrseillängenkurs, bzw. Beherrschung dessen Inhalte. Trittsicherheit im alpinen Gelände und ausreichend Kondition für bis zu zwei Stunden Zustieg.
    Ausrüstung: Liste wird nach Anmeldung per Mail verschickt.
    Ort: Schweiz (z.B. Brüggler, Furka-, Grimselpass), Österreich (z.B. Tannheimer Tal) (CH)
    Unterkunft: Campingplatz, oder AV Hütte
    Verpflegung: Selbstverpflegung
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Vortreffen: Mittwoch, 28. Juli 2021, 18 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Teilnehmerzahl: 4 - 6 Teilnehmer
    Kosten: 125 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Anmeldeschluss: Freitag, 02. Juli 2021
    Leitung: Tim Nasilowski (nasilowski@web.de)
  • zur Anmeldung
Wanderung

Samstag, 21. - Samstag, 28. August 2021

  • Die Gebirgsgruppe in den zentralen Ostalpen liegt zwischen bekannten Orten wie St. Anton und Ischgl. Glücklicherweise bietet das Verwall genussreiche Wanderungen abseits des Trubels der Talorte. Ausgehend vom Arlbergpass durchqueren wir das Verwall und haben nahezu jeden Tag die Möglichkeit Gipfel zu besteigen. Der höchste Verwallgipfel, der Hohe Riffler (3168m), steht mit auf dem Programm.

    Tag 1 St. Christoph (Arlberpass) - Kaltenberghütte
    2,5h 300Hm
    Gipfeloptionen

    Tag 2 Kaltenberghütte - Konstanzer Hütte über Kracherjoch - Kaltenberg See - Gstansjoch
    5,5h 900/1200 Hm

    Tag 3 Konstanzer Hütte - Neue Heilbronner Hütte über Fasultal (Bruckmannweg) - Wannenjöchle
    6h 1200/600 Hm
    (optional: Es gibt eine direkte Verbindung der beiden Hütten Gehzeit 3h leichte Tour)
    Gipfeloptionen: Patteriol (3056m)

    Tag 4 Neue Heilbronner Hütte - Friedrichshafener Hütte über Muttenjoch (Friedrichshafener Weg)
    3h 450/650 Hm
    optional: vom Muttenjoch läst sich die Gaisspitze (2779m) besteigen

    Tag 5 Friedrichshafener Hütte - Darmstädter Hütte über Schafbicheljoch - Fasultal bis zur Holzbrücke - Kuchenjoch - Apothekerweg
    8h 1300/1100 Hm
    optional: vom Kuchenjoch zum Schreibeler (2978m)

    Tag 6 Darmstadter Hütte - Niederelbehütte. über Moostal (Stausee) - Seßladjoch
    4h 800/850 Hm
    Alternativ für Leistungsstarke: über Schneidjöchel - Hoppe-Seyler-Weg 502 - Kieler Wetterhütte - Fatlarscharte
    5h 1050/1100 Hm
    optional: auf den Kappeler Kopf (2404m) bei guter Sicht sehr lohnend!!

    Tag 7 Niederelbehütte - Edmund-Graf-Hütte über Schmalzgruben Scharte (Riffler Weg)
    5h 550/500 Hm
    Gipfelbesteigung Hoher Riffler (3168m)

    Tag 8 Edmund-Graf-Hütte - Pettneu a. Arlberg über Malfontal (511)
    3h 0/1200 Hm - Heimfahrt

  • Anforderungen: Kondition für bis zu 1500 Hm in ca. 8 Stunden Gehzeit. Trittsicherheit (mittelschwere bis schwere Wege). Bis T4 SAC Scala bzw. UIAA1
    Ausrüstung: Feste, knöchelhohe Wanderschuhe, Regenschutz, Sommerschlafsack, es gibt eine Ausrüstungsliste...
    Ort: St. Christoph am Arlberg - Verwall (AT)
    Unterkunft: Alpenvereinshütte
    Treffpunkt: Hauptbahnhof Karlsruhe, vor der Buchhandlung
    Vortreffen: Dienstag, 10. August 2021, 19 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Teilnehmerzahl: 5 - 8 Teilnehmer
    Kosten: 170 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Anmeldeschluss: Donnerstag, 01. Juli 2021
    Team: Achim Buchwald, Rosa Buchwald-Sätje
    Leitung: Achim Buchwald (ac.buchwald@web.de)
  • zur Anmeldung
Wanderung

Montag, 06. - Samstag, 11. September 2021

  • Das Ultental, auch einfach Ulten genannt (Val d'Ultimo), ist das 40 km lange Tal des Flüsschens Falschauer in den Ortler Alpen in Südtirol. Die obersten Talabschnitte befinden sich im Nationalpark Stilfser Joch. Das Tal weist vom Quellgebiet des Flusses bis zur Mündung einen Höhenunterschied von über 2000 Metern auf und wird seit den 50er Jahren durch ein umfassendes System zur Wasserkraftnutzung ausgebaut. Deswegen finden wir hier für die Landschaft Südtirols ungewöhnlich viele Seen. Ulten bietet auch viele Tourenmöglichkeiten für Bergwanderer. Angefangen von gekennzeichneten Wanderwegen bis hin zu hochalpinen Tourenstrecken. Der höchste der Ultener Berge ist die Hintere Eggenspitze mit 3443 m. Geplant ist ein fester Standort in einem Gasthof oder Hotel in St. Gertraud. Von dort aus unternehmen wir sternförmig Tagestouren in die Berge. Auch eine Überquerung ins Matelltal ist angedacht.
    Durchführung der Tour vorbehaltlich der aktuellen Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes.

    Hin- / Rückfahrt: Deutsche/Österreichische Bahn; Gruppenticket
    Hinfahrt: Sonntag, 5. September, Karlsruhe-Brennerpass-Bozen-Meran; Bus nach St. Gertraud/Ultental
    Rückfahrt: Samstag, 11. September mit dem Zug über Brenner-München
    Unterkunft: n.N. Hotel/Gasthof in St. Gertraud, Ü/HP

  • Anforderungen: Kondition für 20 km und 600 Hm in ca. 7 Stunden Gehzeit. Trittsicherheit (mittelschwere - bis schwere Wege).
    Ausrüstung: gute Bergkondition (Gehzeiten: 6-8 Stunden), Schwindelfreiheit, Erfahrung mit Hochgebirgstouren, allgemeine Bergtourenausrüstung, feste, knöchelhohe Wanderschuhe, Regenschutz, Tagesrucksack, Wanderstöcke, Gelenkschutz (nach Bedarf), Erste Hilfe Set, Wasserflasche, Sonnenschutz
    Ort: Ortler Gebiet, Stifser Joch, Südtirol (IT)
    Stützpunkt: Hotel Ultner Hof, St. Gertraud
    Unterkunft: Hotel/Pension/Hostel
    Verpflegung: Halbpension
    Treffpunkt: Hauptbahnhof Karlsruhe, vor der Buchhandlung
    Teilnehmerzahl: 3 - 6 Teilnehmer
    Kosten: 140 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Anmeldeschluss: Sonntag, 30. Mai 2021
    Leitung: Matthias Kripp (mkripp@web.de)
  • zur Anmeldung
Wanderung

Sonntag, 12. - Dienstag, 14. September 2021

  • Nach der Anreise mit dem ICE nach Interlaken geht es mit Zug und Bus ins Lauterbrunnental bis Stechelberg. Ab hier wandern wir stetig bergauf (ca. 8 km Strecke, 1.110 Hm Aufstieg, 4 h Gehzeit) zur Rotstockhütte (SAC), wo wir übernachten. Am zweiten Tag laufen wir, weitgehend dem Höhenverlauf folgend, wieder talauswärts mit Blick auf die gegenüberliegenden Gipfel Eiger, Mönch und Jungfrau (ca. 16 km Strecke, 700 Hm Auf- und Abstieg, 6 h Gehzeit). Ziel ist die Suls-Lobhorn-Hütte (SAC), unsere zweite Übernachtung. Am dritten Tag gehts via Sulegg mit herrlichem Ausblick auf Thuner und Brienzer See und die Lobhörner nach Sulwald (ca. 10 km Strecke, 600 Hm Auf- und 1.100 Hm Abstieg, 4 h Gehzeit). Von da aus geht es mit Seilbahn, Bus und Bahn wieder nach Interlaken und mit dem ICE nach Karlsruhe.
    Insgesamt überwiegend einfach zu gehende Tour mit Schwierigkeitsgrad T2 bis T3, am dritten Tag auf dem Grat von der Sulegg zu den Lobhörnern kurze Passage T4. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind erforderlich.

  • Anforderungen: Kondition für bis zu 6 h Gehzeit pro Tag, 1.100 Hm Aufstieg am ersten Tag, bis 16 km Länge am zweiten Tag. Trittsicherheit (mittelschwere Wege, am dritten Tag kurze Passage mit Schwierigkeitsgrad T4).
    Ausrüstung: Feste, knöchelhohe Wanderschuhe, Regenschutz, Teleskopstöcke
    Ort: Lauterbrunnental (CH)
    Unterkunft: Alpenvereinshütte (Lager)
    Verpflegung: Halbpension
    Treffpunkt: 6:40 Uhr, Hauptbahnhof Karlsruhe, Südausgang
    Abfahrt: 6:58 Uhr, ICE nach Interlaken Ost
    Teilnehmerzahl: 4 - 8 Teilnehmer
    Kosten: 70 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten für Bus und Bahn, Unterkunft und Verpflegung
    Anmeldeschluss: Samstag, 12. Juni 2021
    Leitung: Peter Jaggy (peter@jaggy.de, 0177 2681770)
  • zur Anmeldung
Bergsteigen

Samstag, 18. - Sonntag, 19. September 2021

  • Der kürzeste und steilste Weg auf die Zugspitze.
    Wir starten in Ehrwald, übernachten auf der Wiener Neustädter Hütte (1000 Hm) und besteigen über den Stopselzieher Klettersteig (B) den höchen Punkt Deutschlands(700 Hm). Der Abstieg erfolgt knieschonend mit der Tiroler Zugspitzbahn.

  • Anforderungen: Kondition für ganztätige Aktivität im Freien mit Auf- und Abstiegen bis zu 1000 Hm. Trittsicherheit im alpinen Gelände ist notwendig, da die Versicherung im leichten Gelände nicht durchgängig vorhanden ist. Die Kinder sollten mindestens 12 Jahre alt sein und bereits Erfahrung in Begehen von alpinen Klettersteigen (B/C) haben.
    Ausrüstung: Modernes normgerechtes Klettersteigset*, Klettergurt*, Bandschlinge 60cm, Schnappkarabiner, Steinschlaghelm*, Sonnenbrille, wasserdichte Kleidung, (* Ausrüstung kann ggf. von der Sektion geliehen werden)
    Ort: Zugspitzgebiet, Wetterstein, Ehrwald (AT)
    Stützpunkt: Wiener Neustädter Hütte
    Unterkunft: Alpenvereinshütte
    Verpflegung: Halbpension
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Treffpunkt: 7 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Rückfahrt: 16 Uhr (Abfahrt am Tourenort)
    Vortreffen: Mittwoch, 21. Juli 2021, 19 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Teilnehmerzahl: 6 - 12 Teilnehmer
    Kosten: 87,50 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Anmeldeschluss: Mittwoch, 18. August 2021
    Team: Ralf Hegner, Birgit Hegner
    Leitung: Ralf Hegner (hegnerr@web.de, 07249 952451)
  • zur Anmeldung