Touren & Kurse

Anmeldeschluss abgelaufen
Mountainbike
M04/20 - Pfalz Längs

Samstag, 30. Mai - Montag, 01. Juni 2020

  • Bei unserer 3 tägigen Tour von Grünstadt nach Wissembourg am Pfingstwochenende kommt sowohl der Trail Genuss als auch die Einkehr unterwegs nicht zu kurz. Von sanften Hügeln bis steilen Anstiegen, schönen Abfahrten und nicht zu vergessen jeder Menge Burgen am Wegesrand wird für jeden was dabei sein. Wir beginnen im Norden am Fuße des Pfälzer Walds radeln oberhalb der Hangkante bis nach Frankreich und schließen den radelnden Teil der Tour bei Flammkuchen oder leckeren Eclairs ab. Wir fahren bei jedem Wetter und übernachten in Hotels. Weitere Infos gehen dann direkt an die Teilnehmer.

  • Anforderungen: Kondition für Radtouren bis 60 km und 1000 Hm in ca. 5 Stunden. Sicheres Beherrschen von Trails der Schwierigkeit S1.
    Ausrüstung: Funktionstüchtiges MTB (bitte vorher überprüfen), Fahrrad-Helm und Radhandschuhe sind zwingend erforderlich, Brille und Protektoren empfehlenswert. Die Sattelstütze muss sich tief versenken lassen.
    Ort: Pfälzerwald, Elsass
    Unterkunft: Hotel/Pension/Hostel
    Verpflegung: Selbstverpflegung
    Treffpunkt: 8:50 Uhr, Hauptbahnhof Karlsruhe, vor der Buchhandlung
    Teilnehmerzahl: 3 - 7 Teilnehmer
    Kosten: 95 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung, Hotelübernachtung im Doppelzimmer, 1.Tag 78,- €/Person, 2. Tag 59,- €/Person
    Anmeldeschluss: Mittwoch, 15. April 2020
    Leitung: Joachim Gfrörer (jo.trail@web.de, 015117143860)
Anmeldeschluss abgelaufen
Mountainbike
M01/20 - Trans Pfalz

Freitag, 05. - Sonntag, 07. Juni 2020

  • Pfälzerwald mit seinen Trails kennenlernen?
    Bei unserer 2½-tägigen Tour im Single-Trail-Paradies der Pfalz findet ihr dazu ausgiebig Gelegenheit! Wir wollen mit Euch viele schöne Trails mit moderater Schwierigkeit radeln. Es bleibt natürlich auch ausreichend Zeit, die wunderschöne Landschaft zu genießen. Damit unsere Rucksäcke nicht allzu schwer werden, übernachten wir auf bewirtschafteten Hütten.

  • Anforderungen: Kondition für MTB-Touren bis 60 km und 1000 Hm. Sicheres Beherrschen von Trails der Schwierigkeit S1.
    Ausrüstung: Funktionstüchtiges MTB (bitte vorher überprüfen), Fahrrad-Helm und Radhandschuhe sind zwingend erforderlich, Brille und Protektoren empfehlenswert. Die Sattelstütze muss sich tief versenken lassen. Bike(tauglicher) Rucksack mit Platz für Übernachtungsgepäck / Hüttenschlafsack
    Ort: Pfälzerwald
    Unterkunft: PWV Hütte
    Verpflegung: Selbstverpflegung
    Hin- / Rückfahrt: Eigenverantwortlich
    Treffpunkt: 13 Uhr, Bahnhof Hauenstein (Pfalz)
    Teilnehmerzahl: 8 - 12 Teilnehmer
    Kosten: 95 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Anmeldeschluss: Dienstag, 05. Mai 2020
    Team: Uwe Effelsberg, Ulrike Plattner, n.n.
    Leitung: Uwe Effelsberg (Uwe.Effelsberg@GMX.de, 015141943118)
Anmeldeschluss abgelaufen
Wanderung
W13/20 - Frühsommer in der hessischen Rhön (4 Tage)

Donnerstag, 11. - Sonntag, 14. Juni 2020

  • Die Rhön wurde 1991 von der UNESCO als Biosphärenreservat ausgezeichnet und soll durch eine nachhaltige Entwicklung als Kulturlandschaft erhalten werden. Bei unserer Wanderung lernen wir einen Teil der hessischen Rhön kennen, der auch das "Land der offenen Fernen" genannt wird. Dort ist durch die jahrhundertelange Bewirtschaftung eine Wald- und Wiesenlandschaft entstanden, die durch ihre Kargheit und gleichzeitig ihre Vielfalt beeindruckt. Insbesondere die artenreichen Bergwiesen der Langen Rhön zeigen im Juni ihre volle Pracht. Auch für geologisch Interessierte hat die Rhön einiges zu bieten, insbesondere kann man eine Reihe von einzigartigen Basaltformationen bestaunen.

    Wir fahren am Donnerstag (Fronleichnam) mit der Bahn nach Gersfeld und wandern von dort zu einem abgelegenen Landgasthof, der uns als Quartier während unserer ganzen Tour dient. Von dort aus erkunden wir am Freitag und Samstag Teile der Langen Rhön, geplant ist auch eine Tour auf die Wasserkuppe. Am Sonntag wandern wir über eine andere Route zurück nach Gersfeld und schließen unseren Ausflug mit einer weiteren Bahnfahrt ab.

  • Anforderungen: gute Kondition für zwei Halbtagesetappen mit vollem Tourenrucksack (ca. 4 Std. Gehzeit, ca. 12 km und ca. 400 Hm) und zwei Ganztageswanderungen mit Tagesgepäck (ca. 6 Std. Gehzeit, ca. 20 km und ca. 400 Hm).
    Ausrüstung: Wanderschuhe, Regenschutz, Tourenrucksack, Waschzeug, kein Hüttenschlafsack
    Ort: Rhön
    Stützpunkt: Standortquartier (Landgasthof)
    Unterkunft: Hotel/Pension/Hostel
    Verpflegung: ÜF + Abendessen à la carte
    Teilnehmerzahl: 5 - 7 Teilnehmer
    Kosten: 50 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten (DB-Gruppenfahrkarte), Unterkunft (3 * ÜF, jeweils ca. 30 € p.P. im DZ) und Verpflegung (3 * Abendessen à la carte, Tagesverpflegung nach Bedarf)
    Anmeldeschluss: Mittwoch, 11. März 2020
    Leitung: Gabi Seidel (gabriele.seidel@gmx.net)
Anmeldeschluss abgelaufen
Wanderung
W17/20 - Die Ostalpen – Karnischer Höhenweg, Teil 2: vom Plöckenpass bis Villach

Montag, 15. - Samstag, 20. Juni 2020
(Ersatztermin: Montag, 22. - Samstag, 27. Juni 2020)

  • Eine DAV Wanderwoche auf dem 2. Teil des Karnischen Höhenweges weiter in Richtung Osten. Ab dem letzten großen Bergpass von Österreich nach Italien, erwartet die Gruppe ein sehr anderes Landschaftsbild als im ersten Teil der Tour (2019). Der weiter östlich auch wiederum dem Höhengrat folgende transalpine Weg verläuft bis Thörl-Magern, anfangs noch in großen Höhen, mit hochalpinem Charakter. Späterhin dominieren aber immer mehr weite Hochflächen und eine sehr reiche Pflanzenwelt. Es gibt ab und zu Varianten, die man alternativ gehen kann; Gipfelabstecher werden aber seltener. Die lieblichen Landschaftseindrücke täuschen gerne darüber hinweg, dass der Karnische Höhenweg insgesamt eine anspruchsvolle Bergwanderroute, aber mit grandiosen Ausblicken ist.

  • Anforderungen: Kondition für 20 km und 600 Hm in ca. 7 Stunden Gehzeit. Trittsicherheit (mittelschwere Wege).
    Ausrüstung: Feste knöchelhohe Wanderschuhe, Regenschutz, Wanderstöcke, Wasserflasche, Wanderrucksack mit Inhalt für 7 Tage, Wechselkleidung, leichte Hüttenschuhe
    Ort: Karnische Alpen, Kärnten (AT)
    Unterkunft: Alpenvereinshütte (Zimmer)
    Verpflegung: Halbpension
    Treffpunkt: 8 Uhr, Bahnhof Oberdrauburg, Kärnten
    Teilnehmerzahl: 3 - 10 Teilnehmer
    Kosten: 140 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Anmeldeschluss: Sonntag, 15. März 2020
    Leitung: Matthias Kripp (mkripp@web.de, 0151 20266757)
Teilnehmerliste voll
Bergsteigen
B04/20 - Gletscherkurs

Donnerstag, 18. - Sonntag, 21. Juni 2020

  • Ihr seid in den Bergen unterwegs, bisher aber nicht auf dem Gletscher?

    Kursinhalte:

    In diesem Kurs lernt Ihr die Basics zum Begehen von vergletschertem Gebiet:
    - Einrichten einer Seilschaft
    - Gehen mit Steigeisen
    - Bremstechniken im Firn
    - verschiedenen Techniken der Spaltenbergung, abhängig von der Seilschaftsgröße

    Kursziele:

    Ziel des Kurses ist es, die o.g. Inhalte zunächst an zwei Abenden im DAV Sektionszentrum theoretisch und praktisch zu erlernen, um sie dann später im Rahmen einer Ausfahrt zum Sustenpass im Gelände zu erproben.

  • Anforderungen: - Kondition für ganztätige Aktivität im Freien mit Auf- und Abstiegen bis zu 1000 Hm. - Verpflichtende Teilnahme an den 2 Vorbesprechungen - Anreise: Start Donnerstag, 16:00, Europahalle
    Ausrüstung: Steigeisen*, Pickel*, Klettergurt*, Steinschlaghelm*, Gletscherbrille, wasserfeste Kleidung, Gamaschen, Eisschraube, div. Karabiner, Reebschnüre und Bandschlingen
    Ort: Sustenpass (CH)
    Stützpunkt: Sustenpass / Tierberglihütte
    Unterkunft: Alpenvereinshütte
    Verpflegung: Halbpension
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Treffpunkt: 16 Uhr, Europahalle
    Rückfahrt: 21 Uhr (Abfahrt am Tourenort)
    Vortreffen 1: Donnerstag, 11. Juni 2020, 19 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Vortreffen 2: Sonntag, 16. Juni 2019, 19 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Teilnehmerzahl: 6 Teilnehmer
    Kosten: 155 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Anmeldeschluss: Mittwoch, 18. März 2020
    Ausbildungsteam: Georg Röver, Ulrike Plattner
    Leitung: Georg Röver (georgroever@web.de, 0177 6450649)
Teilnehmerliste voll
Bergsteigen
B01/20 - Alpiner Basiskurs

Freitag, 19. - Sonntag, 21. Juni 2020

  • Der Kurs vermittelt die Grundfertigkeiten, die für Touren im Gebirge notwendig ist. Dabei wird versucht eine ausgewogene Mischung aus Praxis und Theorie zu erreichen.

    Kursinhalte:

    Gehen im weglosen Gelände, leichtes Klettern, Notsituationen, Begehen von Firnfeldern und Klettersteigen, Seil- und Sicherungstechnik, Knotenkunde, Alpine Gefahren, Wetterkunde, Orientierung.

    Kursziele:

    Vermittlung von Basiswissen für Bergtouren und einfachen Klettersteigen.

  • Anforderungen: Gehen abseits von breiten Wegen, Kondition für Tagestouren. Mehrstündiger Aufstieg.
    Ausrüstung: Neben der üblichen Bergausrüstung ist ein Kletterhelm sowie Klettergurt, Klettersteigset erforderlich. Ausleihe nach Absprache über die Materialausleihe der Sektion möglich (Leihgebühr).
    Ort: Allgäuer Alpen
    Stützpunkt: Rappenseehütte
    Unterkunft: Alpenvereinshütte
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Treffpunkt: Wird im Vortreffen vereinbart
    Vortreffen: Donnerstag, 28. Mai 2020, 20 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Teilnehmerzahl: 6 - 10 Teilnehmer
    Kosten: 125 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Ausbildungsteam: Jürgen Ficker, Bernhard Kaufmann
    Leitung: Jürgen Ficker (j.fi@gmx.net)
Klettern
K11/20 - Mehrseillängentraining in alpinem Fels

Donnerstag, 25. - Sonntag, 28. Juni 2020

  • Ihr habt bereits erste Erfahrung mit Mehrseillängenrouten gesammelt und wollt diese nun in alpinen Routen vertiefen? Dann ist dieses Training genau richtig. Wir trainieren mit euch vier Tage lang und feilen an eurer Technik und Taktik.

    Kursinhalte:

    Vermittlung vom Kenntnissen und Fähigkeiten um eine selbständige Durchführung von gesicherten alpinen Mehrseillängenrouten durchzuführen. Hierzu zählen Taktik bei Mehrseillängenrouten, verschiedene Möglichkeiten beim Standplatzbau, Seilhandling, Tourenplanung.
    Die verbindliche Vorbesprechung wird ca. 2-3 Stunden dauern und beinhaltet neben der Orga auch einen Theorieteil zur Vorbereitung.

    Kursziele:

    Selbstständige Durchführung leichter Klettereien von gesicherten alpinen Mehrsellängen im Vorstieg.
    Beherrschen der Sicherungstechniken, des Seilhandlings und des Standplatzbaus.

  • Anforderungen: Ihr habt den Einsteigerkurs Mehrseillängen erfolgreich absolviert, oder beherrscht dessen Inhalte, klettert im V. UIAA Grad am Fels, habt ausreichend Trittsicherheit in alpinem Gelände und habt ausreichend Kondition für bis zu zwei Stunden alpine Zustiege. Beherrschen der Sicherungstechnik.
    Ausrüstung: Kletterschuhe, Hüftgurt*, Steinschlaghelm* (* Ausrüstung kann ggf. von der Sektion geliehen werden). Über weitere Ausrüstung wird via Email bzw. beim Vortreffen informiert.
    Ort: evt. Steinseehütte (Lechtaler Alpen). Je nach Wetter (AT)
    Stützpunkt: Eventuell Steinseehütte
    Unterkunft: Alpenvereinshütte (Lager)
    Verpflegung: Halbpension
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Vortreffen: Donnerstag, 04. Juni 2020, 19 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Teilnehmerzahl: 2 - 3 Teilnehmer
    Kosten: 155 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Ausbildungsteam: Johanna Forero, Alvaro Forero (Im Wechsel)
    Leitung: Johanna Forero (hannapolarczyk@web.de)
  • zur Anmeldung
Teilnehmerliste voll
Bergsteigen
B07/20 - Hochtouren um die Refuge Bouquetins (Wallis)

Freitag, 26. - Sonntag, 28. Juni 2020

  • Wenig schwierige Hochtouren in der Hochgebirgslandschaft um die komfortabel ausgestattete Bouquetins-Biwakhütte (2980m), auch für Einsteiger mit ausreichend Kondition für längere Aufstiege bis 1300 Hm und Trittsicherheit geeignet. Mögliche Gipfelziele mit spektakulärer Aussicht auf die umliegende Walliser Bergwelt sind u.a. Tete Blanche (3710m), Tete Valpelline (3798 m) und Pigne d' Arolla (3787m).

  • Anforderungen: Wenig schwierige Hochtouren bis PD, evtl. kurze Kletterstellen bis zum 2. Schwierigkeitsgrad. Firnflanken bis 35°. Kondition für Aufstiege bis 5h und 1300 Hm. Trittsicherheit, Steigeisenerfahrung.
    Ausrüstung: Steigeisen*, Pickel*, Klettergurt*, Steinschlaghelm*, Gletscherbrille, wasserfeste Kleidung, Gamaschen (* Ausrüstung kann ggf. von der Sektion geliehen werden)
    Ort: Walliser Alpen (CH)
    Stützpunkt: Refuge Bouquetins
    Unterkunft: Winterraum
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Teilnehmerzahl: 5 - 7 Teilnehmer
    Kosten: 100 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Team: Jochen Dümas, Andreas Bechhoff
    Leitung: Jochen Dümas (duemas@gmx.de, 015123369912)
Klettern
K10/20 - Rissklettern in der Pfalz

Samstag, 04. Juli 2020
(Ersatztermin: Sonntag, 05. Juli 2020)

  • Spezifische Klettertechnik für Risse, z.B. Faust-, Hand- und Fingerklemmen. Verhalten am Fels und Umweltschutz.

    Kursinhalte:

    Spezifische Klettertechnik für Risse, z.B. Faust-, Hand- und Fingerklemmen. Verhalten am Fels und Umweltschutz.

    Kursziele:

    Spezifische Klettertechnik für Risse, z.B. Faust-, Hand- und Fingerklemmen. Verhalten am Fels und Umweltschutz.

  • Anforderungen: Sicheres Vorsteigen am Fels im 5. Grad UIAA. Beherrschen der Sicherungs- und Abseiltechnik.
    Ausrüstung: Kletterschuhe, Hüftgurt*, Steinschlaghelm* (* Ausrüstung kann ggf. von der Sektion geliehen werden). Falls vorhanden Keile, Friends, etc.
    Ort: Pfalz
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Treffpunkt: 9 Uhr, Parkplatz der Kreuzung Eberstr/Brauerstr., Richtung Europahalle
    Rückfahrt: 19 Uhr (Abfahrt am Tourenort)
    Teilnehmerzahl: 4 - 6 Teilnehmer
    Kosten: 40 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten
    Ausbildungsteam: Alvaro Forero, Juan Camilo Vásquez
    Leitung: Alvaro Forero (alvarofore81@gmail.com)
  • zur Anmeldung
Anmeldeschluss abgelaufen
Wanderung
W11/20 - Weitwanderweg 01 von Wien zum Bodensee

Samstag, 04. - Samstag, 11. Juli 2020

  • Der Weitwanderweg 01 ist eine Alpenüberquerung von Ost nach West, 1000Km durch 7 Bundesländer über die nördlichen Kalkalpen. Dabei werden am Dachstein- und Hochköniggebiet sowie auf der Zugspitze und in den Lechtaler Alpen Höhen von nahezu 3000m erreicht.
    In diesem Jahr starten wir zwischen Hochschwab und Kaiserschild in Eisenerz. Wir wandern in 6 Tagesetappen durch die Eisenerzer Alpen, hauptsächlich im Nationalpark Gesäuse bis Spital am Pyhrn.
    Wer Lust an Langstreckenwanderungen, fernab von überlaufenen Premium-Wanderwegen hat, sollte sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen. Für Gipfelabstecher inklusive, oder optional, verlassen wir schon gerne mal den Originalweg. Es lohnt sich! Näheres zu den einzelnen Etappen auf Nachfrage.

  • Anforderungen: Kondition für 20 km und 1800 Hm bis zu 9 Stunden Gehzeit. Trittsicherheit (mittelschwere Wege).
    Ausrüstung: Ausrüstung für Mehrtagestouren - feste, knöchelhohe Wanderschuhe, Regenschutz, ...Checkliste folgt
    Ort: Eisenerz Steiermark Gesäuse (AT)
    Unterkunft: Alpenvereinshütte
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Teilnehmerzahl: 6 - 10 Teilnehmer
    Kosten: 150 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Anmeldeschluss: Samstag, 04. April 2020
    Team: Achim Buchwald, Rosa Buchwald-Sätje
    Leitung: Achim Buchwald (ac.buchwald@web.de)
Klettern
K14/20 - Alpinklettern in der Schweiz rund um die Albigniahütte - Gemeinschaftstour

Mittwoch, 15. - Sonntag, 19. Juli 2020

  • Achtung: Geänderter Termin. Datum weicht von der Angabe im Karlsruhe Alpin 1/2020 ab.

    Der Bergeller Granit ist besonders rau und zerklüftet. Dies verspricht einen optimalen Halt der Kletterschuhe sowie viele Möglichkeiten, Friends und Keile als Zwischensicherungen selber anzubringen.
    Die gastliche Albignahütte steht mittendrin im Felsenzirkus. Ihre tolle Lage und die vielfältigen Klettermöglichkeiten in unmittelbarer Umgebung machen sie zu einem idealen Stützpunkt.
    Neben der Hütte liegen idyllisch bei einem See verschiedene Einseillängen- und Boulderprobleme. Oberhalb der Hütte erheben sich imposante Gipfel mit Mehrseillängentouren. Alles in kurzer Entfernung zur Hütte, was auch bei zweifelhaftem Wetter Aktivitäten zulässt.
    Mögliche Touren wären unter anderem die Ostanstiege auf den Spazzacaldeira. (UIAA-Grad V - VII). Die Krönung sind wohl die imposanten Granitnadeln Fiamma und Dente. (UIAA-Grad VI)

    Die Ausfahrt findet in Kooperation mit der Sektion Frankfurt statt.

  • Anforderungen: Selbstständige Durchführung von alpinen Kletterrouten. Alpine Vorstiegserfahrung im 6. UIAA Grad, Umgang mit mobilen Sicherungsgeräten. Beherrschen der Sicherungs- und Abseiltechnik. Alpine Zu- und Abstiege.
    Ausrüstung: Ausrüstung für alpine Klettertouren (evtl. mobile Sicherungsgeräte)
    Ort: Bergell (CH)
    Stützpunkt: Albigniahütte
    Unterkunft: Alpenvereinshütte
    Verpflegung: Halbpension, Albigniahütte (62 CHF pro Tag)
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Treffpunkt: wird beim Vortreffen festgelegt
    Vortreffen: Donnerstag, 09. Juli 2020, 19 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Teilnehmerzahl: 2 - 6 Teilnehmer
    Kosten: Fahrtkosten, Unterkunft in Albigniahütte (Halbpension, 62 CHF pro Tag)
    Anmeldeschluss: Montag, 22. Juni 2020
    Team: Markus Burkard, Philipp Henrizi
    Leitung: Markus Burkard (burkard.markus@gmail.com, 0162 324 357 0)
  • zur Anmeldung
Anmeldeschluss abgelaufen
Bergsteigen
B05/20 - Ausfahrt der Hochtourenecke

Freitag, 17. - Sonntag, 19. Juli 2020

  • Nach der erfolgreichen Ausfahrt der Hochtourenecke im vergangenen Jahr, möchten wir euch auch dieses Jahr wieder herzlich zu einer gemeinsamen Ausfahrt einladen. Das Kennenlernen und gemeinsam auf Tour gehen war ein voller Erfolg, so dass wir dies auch im neuen Jahr fortsetzen möchten. Als diesjähriges Ziel haben wir uns die Vernagthütte ausgesucht.

  • Anforderungen: Teilnahme am Gletscherbasiskurs oder vergleichbar und (möglichst) erste Tourenerfahrung. Die Teilnahme am Vorbereitungstreffen
    Ausrüstung: Komplette Hochtourenausrüstung inkl. steigeisenfester Bergstiefel, Steigeisen*, Pickel*, Klettergurt*, Steinschlaghelm* (* Ausrüstung kann ggf. von der Sektion geliehen werden)
    Ort: Ötztaler Alpen (AT)
    Stützpunkt: Vernagthütte
    Unterkunft: Alpenvereinshütte
    Verpflegung: Halbpension
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Vortreffen: Donnerstag, 09. Juli 2020, 19 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Teilnehmerzahl: max. 30 Teilnehmer
    Kosten: 30 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Anmeldeschluss: Freitag, 01. Mai 2020
    Team: Thersa Himmelsbach, Hosam Alagi
    Leitung: Thersa Himmelsbach (the.himmelsbach@yahoo.de, 017670570803)
Bergsteigen
B06/20 - Alpine Klettertouren Wallis

Freitag, 17. - Sonntag, 19. Juli 2020
(Ersatztermin: Freitag, 24. - Sonntag, 26. Juli 2020)

  • Abwechslungsreiche Genussklettertouren im Grenzgebiet zwischen Wallis und Mont Blanc-Gebiet, darunter die Ecandies-Überschreitung mit spektakulärer Kletterei in bestem Granit über einen Grat mit mehreren Felsnadeln. Ein Klassiker, den schon Gaston Rebuffat zu den 100 schönsten Touren rund um den Mt. Blanc zählte.

  • Anforderungen: Alpine Kletterei bis 5c (5a obl.) in bestem Fels, darunter auch einzelne etwas ausgesetzte, aber gut gesicherte Stellen. Ausreichend Kondition für Klettertouren bis 10 Seillängen. 1100Hm Zustieg zur Ecandies-Überschreitung. Beherrschen der Sicherungstechnik.
    Ausrüstung: Kletterschuhe, Hüftgurt, Steinschlaghelm
    Ort: Champex, Barberine (CH)
    Stützpunkt: Champex
    Unterkunft: Zeltübernachtung
    Verpflegung: Selbstverpflegung
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Teilnehmerzahl: 4 Teilnehmer
    Kosten: 125 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Team: Jochen Dümas, Andreas Beckhoff
    Leitung: Jochen Dümas (duemas@gmx.de, 015123369912)
  • zur Anmeldung
Anmeldeschluss abgelaufen
Wanderung
W21/20 - Hüttenwanderung mit Spitzmeilen, 2501 m ü. M.

Samstag, 18. - Sonntag, 19. Juli 2020

  • Aussichtsreiche Hüttenwanderung mit Gipfelglück
    Wir wollen am Samstag am Bahnhof in Karlsruhe um 6:59 Uhr mit der Bahn Richtung Schweiz starten.
    Die zweitägige Hüttenwanderung, die wir mit An- und Rückreise per Bahn versuchen zu organisieren, bietet einmalige Sicht auf die Churfirsten/Alvier-Gruppe und eine Übernachtung in der 2007 neu erbauten Spitzmeilenhütte.
    Die Wanderung am Flumserberg startet bei der Haltestelle Tannenheim, Post. Sie liegt direkt bei der Talstation Tannenheim. Das erste Highlight ist der Aufstieg mit der Gondelbahn zur Prodalp. Langsam erhebt sich die Gondel über dem Walensee und die Churfirsten erscheinen in ihrer ganzen Pracht.
    Der Weg zur Spitzmeilenhütte führt dann durch Wälder, an Blumenwiesen und Kuhherden vorbei. Nach der Alp Fursch folgen ein steiler, aber kurzer Anstieg und die letzten Kilometer zur Spitzmeilenhütte. Sie liegt auf 2087 m ü. M und wurde vor mehr als 110 Jahren erbaut. Bis dahin sind es ca. 8.8 km. Über den Wolken lässt sich der Sonnenuntergang bestaunen.
    Wenn das Wetter es zulässt, geht es am Sonntag von der Spitzmeilenhütte hoch zum Spitzmeilen. Der 2501 m hohe Berg ist das Ziel zahlreicher Wanderer*innen. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind Voraussetzung, um dieses Ziel zu erreichen. Danach führt es gemütlich hinab Richtung Weisstannen. Der Weg wird verschönert durch die Sicht auf die Churfirsten- und Alvierkette. Von Weisstannen fährt der Bus zurück zum Bahnhof Sargans, von dort aus mit der Bahn zurück nach Karlsruhe, wo wir am Sonntag um 23 Uhr ankommen.

  • Anforderungen: Der Weg führt durch Blockgelände. Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Kondition für den Aufstieg sind erforderlich. (T4)
    Ausrüstung: Bergausrüstung mit festen Bergschuhen, wetterfeste Kleidung, Sonnen- und Regenschutz, Hüttenschlafsack
    Ort: Flumserberg (CH)
    Unterkunft: Alpenvereinshütte
    Verpflegung: Halbpension
    Treffpunkt: 6:45 Uhr, Hauptbahnhof Karlsruhe, vor der Buchhandlung
    Abfahrt: ICE 271 nach Sargans
    Rückfahrt: 23 Uhr (Ankunft in Karlsruhe)
    Teilnehmerzahl: 4 - 10 Teilnehmer
    Kosten: 40 € Teilnahmegebühr zzgl. Zusatzkosten: Übernachtungs- u. Verpflegungskosten (Mehrbettzimmer) in der Spitzmeilenhütte (mit HP pro P. 64 CHF), Gondel zur Prodalp (17 CHF) Anreise / Abreise mit DB wenn möglich mit Supersparticket und/oder Bahncard und Postbus (ca. 90 € pro P.)
    Anmeldeschluss: Freitag, 01. Mai 2020
    Team: Frauke Zahradnik, Susanne Heynen
    Leitung: Frauke Zahradnik (frauke.zahradnik@freenet.de, +49 172 7155470)
Klettern
K12/20 - Offwidth-Klettern in der Pfalz

Samstag, 25. Juli 2020
(Ersatztermin: Sonntag, 26. Juli 2020)

  • Manchmal gibt es Risse, die zu breit für die Faust sind aber auch zu eng, um diese als Kamin zu klettern. In diesem Kurs möchten wir Euch spezifische Klettertechniken für solche breite Risse beibringen, z.B. "Chicken-Wing", "Double-Fist-Stack" und andere Körper-Klemmen Techniken.

    Kursinhalte:

    Spezifische Klettertechnik für breite Risse, z.B. "Chicken-Wing", "Double-Fist-Stack" und andere Körper-Klemmen Techniken. Verhalten am Fels und Umweltschutz.

    Kursziele:

    Spezifische Klettertechnik für breite Risse, z.B. "Chicken-Wing", "Double-Fist-Stack" und andere Körper-Klemmen Techniken. Verhalten am Fels und Umweltschutz.

  • Anforderungen: Sicheres Vorsteigen am Fels im 5. Grad UIAA. Beherrschen der Sicherungs- und Abseiltechnik.
    Ausrüstung: Kletterschuhe, Hüftgurt*, Steinschlaghelm* (* Ausrüstung kann ggf. von der Sektion geliehen werden). Falls vorhanden Keile, Friends, etc.
    Ort: Pfalz
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Treffpunkt: 9 Uhr, Parkplatz der Kreuzung Eberstr/Brauerstr., Richtung Europahalle
    Rückfahrt: 19 Uhr (Abfahrt am Tourenort)
    Teilnehmerzahl: 4 - 6 Teilnehmer
    Kosten: 40 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten
    Ausbildungsteam: Alvaro Forero, Juan Camilo Vásquez
    Leitung: Alvaro Forero (alvarofore81@gmail.com)
  • zur Anmeldung
Klettern
K18/20 - Einstiegskurs Vorstieg am Fels: Von der Halle an den Fels

Samstag, 25. - Sonntag, 26. Juli 2020

  • Der Kurs vermittelt Grundkenntnisse für den Vorstieg am Fels. Er ist geeignet für alle, die bereits Klettererfahrung im Vorstieg in der Halle/am Fels haben, denen aber die Erfahrung/Routine für den Vorstieg am Fels fehlt. An gut gesicherten Sportkletterrouten im Murgtal vermittelt der Kurs alle notwendigen Inhalte für das sichere Vorsteigen am Fels.

    Kursinhalte:

    Sportklettern am Fels im Vorstieg, in gut gesicherten Sportkletterrouten im Murgtal (IV-VII Grad UIAA), Sicherungstechnik, Standplatzbau / Standplatzabsicherung, Klettertechnik, Taktik, Psyche und Motivation, Ablassen und Abseilen, Fädeln und Abbauen, Seilkommandos, Sicherheit und Verhalten am Fels und Naturschutz. Vor allem aber viel Übung im Vorstiegsklettern.

    Kursziele:

    Die Teilnehmer können nach dem Kurs selbständig in gut gesicherten Sportkleterrouten am Fels im Vorstieg klettern.

  • Anforderungen: Sicheres Vorsteigen am Fels / in der Halle im 4./5. Grad UIAA. Beherrschen der Sicherungs- und Abseiltechnik.
    Ausrüstung: Kletterschuhe, Hüftgurt*, Sicherungsgerät* (Halbautomat z.B. Smart), Abseilgerät* (z.B. Tuber) Steinschlaghelm*, Einfachseil* (60m), mind. 2 HMS Schraubkarabiner, pro Teilnehmer mind. 5-6 Expressschlingen, je 2 Bandschlingen (60cm/120cm), Kurzprusik (Reepschnur 6mm ca. 100cm lang), kleines Erste Hilfe Set. (* Ausrüstung kann ggf. von der Sektion geliehen werden)
    Ort: Murgtal
    Hin- / Rückfahrt: Eigenverantwortlich
    Treffpunkt: 9 Uhr, S-Bahn Haltestelle Obertsrot (Parkplatz)
    Teilnehmerzahl: 6 - 10 Teilnehmer
    Kosten: 70 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten
    Anmeldeschluss: Donnerstag, 25. Juni 2020
    Ausbildungsteam: Michael Herrigel, Dietrich Hartlieb
    Leitung: Michael Herrigel (mherrigel@aol.com)
  • zur Anmeldung
Wanderung
W09/20 - Wanderwoche rund um die Madrisahütte

Sonntag, 02. - Sonntag, 09. August 2020

  • Nach dem erfolgreichen Auftakt im Jahr 2019 gibt es eine Neuauflage der Veranstaltung:
    Rund um die Madrisahütte warten schöne Gipfel auf die Besteigung. Die Touren haben unterschiedliche Schwierigkeitsgrade (bis T5) und sind zum Teil auch recht lang. Infolgedessen solltet ihr gute Kondition und auch Wandererfahrung mitbringen.
    Die Tourenplanung erfolgt gemeinsam - je nach Tour werden wir auch gemeinschaftlich in kleinen Gruppen unterwegs sein. Auch deshalb solltet ihr ein wenig Wandererfahrung haben und eure Fähigkeiten selbst einschätzen können.
    Es bietet sich die klimaschonende und kostengünstige Anreise mit der Bahn an, dank BW/Vorarlberg-Tickets und Rückvergütung durch die Sektion extrem preisgünstig. Falls gar nicht anders möglich dürft ihr aber natürlich auch mit dem PKW anreisen, besser als wenn ihr daheim bleiben müsst.
    Wir werden auf der Hütte gemeinsam kochen - zum Einkaufen unterstützen wir die örtliche Infrastruktur und gehen in den Dorfladen. Es werden vielleicht auch noch andere Gäste kommen, so daß wir flexibel sein werden.

  • Anforderungen: Kondition Touren mit bis zu 1000hm und ca. 7 Stunden Gehzeit. Je nach Neigungsgruppe leichte, mittelschwere bis schwere Wege (bis T5).
    Ort: Montafon (AT)
    Stützpunkt: Madrisahütte
    Unterkunft: Alpenvereinshütte
    Verpflegung: Selbstverpflegung
    Teilnehmerzahl: 6 - 19 Teilnehmer
    Kosten: 80 € Teilnahmegebühr zzgl. Bahnfahrt, Übernachtung, Verpflegung aus dem Dorfladen
    Leitung: Erik Müller (erik.mueller@alpenverein-karlsruhe.de)
  • zur Anmeldung
Klettern
K07/20 - Alpines Mehrseillängentraining in gut gesicherten Routen

Freitag, 07. - Sonntag, 09. August 2020

  • Ihr habt bereits erste Erfahrung mit Mehrseillängenrouten gesammelt und wollt diese nun in gut gesicherten alpinen Routen vertiefen? Dann ist dieses Training genau richtig. Wir klettern mit euch drei Tage lang und feilen an eurer Technik und Taktik.

    Kursinhalte:

    Vermittlung vom Kenntnissen und Fähigkeiten um eine selbständige Durchführung von gesicherten alpinen Mehrseillängenrouten durchzuführen. Hierzu zählen Taktik bei Mehrseillängenrouten, verschiedene Möglichkeiten beim Standplatzbau, Seilhandling, Tourenplanung.
    Die Vorbesprechung wird ca. 2-3 Stunden dauern und beinhaltet neben der Orga auch einen Theorieteil zur Vorbereitung.

    Kursziele:

    Selbstständige Durchführung leichter Klettereien von gesicherten alpinen Mehrsellängen im Vorstieg.
    Beherrschen der Sicherungstechniken, des Seilhandlings und des Standplatzbaus.

  • Anforderungen: Ihr habt den Einsteigerkurs Mehrseillängen erfolgreich absolviert, oder beherrscht dessen Inhalte, klettert im V. UIAA Grad am Fels, habt ausreichend Trittsicherheit in alpinem Gelände und habt ausreichend Kondition für bis zu zwei Stunden alpine Zustiegerad UIAA. Beherrschen der Sicherungstechnik.
    Ausrüstung: Kletterschuhe, Hüftgurt*, Steinschlaghelm* (* Ausrüstung kann ggf. von der Sektion geliehen werden)
    Ort: evt. Brüggler, oder Tannheimer. Je nach Wetter (CH)
    Unterkunft: Campingplatz
    Verpflegung: Selbstverpflegung
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Vortreffen: Donnerstag, 30. Juli 2020, 19 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Teilnehmerzahl: 4 - 6 Teilnehmer
    Kosten: 125 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Ausbildungsteam: Tim Nasilowski, Andreas Beckhoff-Flüchter
    Leitung: Tim Nasilowski (nasilowski@web.de, 017662583550)
  • zur Anmeldung
Wanderung
W19/20 - Fundusfeiler (3079m)

Freitag, 07. - Sonntag, 09. August 2020

  • Der Fundusfeiler ist der nördlichste Dreitausender im Geigenkamm zwischen Ötztal und Pitztal. Der Aufstieg von Köfels (1401 m) über die Fundusalm (Einkehr) führt uns zur Frischmannhütte (2192 m) und bietet uns einen ersten Einblick in die Ötztaler Bergwelt. Der Aufstieg am Samstag zum Fundusfeiler erfordert Trittsicherheit und Schwindelfreiheit für die ausgesetzten Passagen. Am Sonntag führt uns dann der Abstieg über den Höhenwaalweg Fundus zurück nach Köfels.

  • Anforderungen: Anspruchsvolles Bergwandern, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit für die ausgesetzten Passagen
    Ausrüstung: Feste, knöchelhohe Wanderschuhe, Regenschutz
    Unterkunft: Alpenvereinshütte
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Teilnehmerzahl: 6 - 12 Teilnehmer
    Kosten: 40 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Team: Susanne Schätzle, Gisela Selisky
    Leitung: Susanne Schätzle (sus.schaetzle@web.de)
  • zur Anmeldung
Klettern
K19/20 - Klettern im Wilden Kaiser - Gemeinschaftstour

Samstag, 22. - Samstag, 29. August 2020

  • Alpine Mehrseillängenrouten auf der Südseite des Wilden Kaisers.

  • Anforderungen: Sicheres Vorsteigen im alpinen Fels im 5. Grad UIAA. Beherrschen des Standplatzbaus und der Sicherungs- und Abseiltechnik. Wegfindung und alpine Abstiege. Umgang mit mobilem Sicherungsgerät, 1-er und 2-er Gelände im Zu- und Abstieg.
    Ort: Wilder Kaiser (AT)
    Stützpunkt: Franzlhof in 6306 Söll
    Unterkunft: Campingplatz
    Teilnehmerzahl: 2 - 8 Teilnehmer
    Kosten: Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Anmeldeschluss: Sonntag, 12. Juli 2020
    Leitung: Martin Herminghaus (martinherminghaus@web.de)
  • zur Anmeldung
Bergsteigen
B02/20 - Klettersteige + Gletschertouren in den Urner Alpen

Mittwoch, 26. - Sonntag, 30. August 2020

  • Klettersteige: Tälli-KS; Graustock-KS; Tierbergli-KS;
    Gletschertouren: Vorderer Tierberg; Sustenhorn

  • Anforderungen: Kondition für ganztätige Aktivität im Freien mit Auf- und Abstiegen bis zu 1000 Hm.
    Ausrüstung: Steigeisen*, Pickel*, Klettergurt*, Klettersteigset*, Steinschlaghelm*, Gletscherbrille, wasserfeste Kleidung, ... (* Ausrüstung kann ggf. von der Sektion geliehen werden)
    Ort: Urner Alpen (CH)
    Unterkunft: AV-Hütte; Berghotels
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Teilnehmerzahl: 3 - 6 Teilnehmer
    Kosten: 150 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Anmeldeschluss: Dienstag, 26. Mai 2020
    Leitung: Volker Merdian (v.merdian@web.de)
  • zur Anmeldung
Wanderung
W18/20 - Drei Ländertour durch das Rätikon in 6 Tagen

Samstag, 29. August - Donnerstag, 03. September 2020

  • Wir beginnen in Liechtenstein und wandern auf dem Liechtensteiner Panoramaweg. Dabei besteigen wir einige Gipfel unter anderem die “Drei Schwestern“. Weiter zieht sich unser Weg über den Liechtensteiner Höhenweg und den Zentralalpenweg 02. Auf dem Grenzweg zur Schweiz kommen wir über die Schesaplana, wo wir den höchsten Punkt der Tour mit nahezu 3000m erreichen. Der Abstieg über den Lünersee führt uns ins Österreichische Brandnertal.
    Die Etappen im einzelnen:
    Sa. 29.08. Anreise nach Nendeln - Aufstieg zur Gafadurahütte
    So. 30.08. Gafadurahütte - ü. Drei Schwestern - Gafleispitze - Kuhgrat - Sücka
    Mo. 31.08. Sücka - Schönberg - Fürstin Gina Weg - Augstenberg - Pfälzerhütte
    Di. 01.09. Pfälzerhütte - ü. Zentralalpenweg - Chlei Furgga Salarueljoch - Mannheimer Hütte
    Mi. 02.09. Mannheimer Hütte - Schesaplana - Lüner See - Douglasshütte
    Do. 03.09. Abstieg Brandnertal - Heimfahrt

  • Anforderungen: Kondition für 20 Km bei 1500 Hm 8 Stunden Gehzeit. Trittsicherheit u. Schwindelfreiheit erforderlich! Schwierigkeit T3 stellenweise T4 teils gesicherte Wegabschnitte und exponierte Steige
    Ausrüstung: Ausrüstung für Mehrtagestouren - feste, knöchelhohe Wanderschuhe, Regenschutz, ...Checkliste folgt
    Ort: Nendeln - Brandnertal - Rätikon
    Unterkunft: Alpenvereinshütte
    Treffpunkt: Hauptbahnhof Karlsruhe, vor der Buchhandlung
    Teilnehmerzahl: 6 - 10 Teilnehmer
    Kosten: 130 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Anmeldeschluss: Freitag, 29. Mai 2020
    Team: Achim Buchwald, Rosa Buchwald-Sätje
    Leitung: Achim Buchwald (ac.buchwald@web.de)
  • zur Anmeldung
Anmeldeschluss abgelaufen
Wanderung
W07/20 - Wanderwoche mit Tagestouren im Matscher Tal

Sonntag, 30. August - Sonntag, 06. September 2020

  • Matsch ist das erste Bergsteigerdorf Italiens.
    Die Wandererlebnisse reichen von einfachen Waalwegen bis zu Gipfel mit 3000 m.
    Und so wird unsere Wanderwoche abwechlungs- und erlebnisreich.
    Auf dem Plan stehen: Waalweg nach Matsch, Höhenweg, Upisee,
    Spitzige Lun (Gipfel mit Aussicht über den oberen Vinschgau),
    Oberetteshütte und Saldurseen, Portlesspitz.

  • Anforderungen: Kondition für bis zu 1200 Hm und bis zu 8 Stunden Gehzeit. Trittsicherheit (mittelschwere Wege) und Schwindelfreiheit.
    Ausrüstung: Feste, knöchelhohe Wanderschuhe, Regenschutz, ggf. Wanderstöcke
    Ort: Vinschgau / Matscher Tal (IT)
    Unterkunft: 3 Ferienwohnungen auf dem Thanei Hof in Matsch (https://thaneihof.com)
    Verpflegung: Selbstverpflegung
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Treffpunkt: 7 Uhr, Park & Ride Parkplatz Autobahnauffahrt Pforzheim Nord
    Rückfahrt: 21 Uhr (Ankunft in Karlsruhe)
    Vortreffen: Mittwoch, 01. Juli 2020, 19 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Teilnehmerzahl: 6 Teilnehmer
    Kosten: 170 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten entsprechend dem DAV-Vorschlag, 0,08 € pro km und Teilnehmer an den Fahrer (Pforzheim -> Matsch ca. 400 km), Unterkunft (pro Person im DZ 220 €) zzgl. Verpflegung und (Hütten-)Einkehr
    Anmeldeschluss: Donnerstag, 30. April 2020
    Leitung: Daniela Kemmet (kemmet.dav@web.de, 07251 6187980)
Bergsteigen
B08/20 - Alpinkurs für Quereinsteiger

Donnerstag, 03. - Sonntag, 06. September 2020

  • Dieser Kurs richtet sich an erfahrene Mittelgebirgskletterer, welche den Umgang mit dem Seil und Sicherungstechniken im Vorstieg beherrschen und sich nun mit dem Thema Hochtouren oder dem Klettern von Touren mit Zustieg über Gletscher usw. widmen möchten. Wichtig ist nicht das beherrschen hoher Schwierigkeiten, sondern ein routiniertes Seilhandling. Wir werden uns in zwei intensiven Kurstagen mit Sicherungstechniken für Fels und Eis beschäftigen, sodass wir am Abschlusstag gut vorbereitet eine gemeinsame Abschlusstour unternehmen können, welche von den Teilnehmern selbständig geplant und durchgeführt wird.

    Kursinhalte:

    - Tourenplanung und Orientierung

    - Fortbewegung in der Gletscherseilschaft

    - Spaltenbergung mit loser Rolle

    - Steigeisentechnik

    - Sicherungstechniken für leichtes Felsgelände

    Kursziele:

    -Eigenständiges Durchführen leichter Hochtouren
    -Erlernen von Sicherungstechniken zum Begehen von Gletschern und leichtem Felsgelände

  • Anforderungen: Erfahrung im Umgang mit dem Seil Kondition für bis 1000 hm/Tag Engagement und Motivation
    Ausrüstung: Wird beim Vortreffen bekannt gegeben
    Ort: Sustenpass (CH)
    Stützpunkt: Hotel Steingletscher / Tierberglihütte
    Unterkunft: Hotel/Pension/Hostel
    Verpflegung: Halbpension
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Treffpunkt: DAV Sektionszentrum
    Vortreffen 1: Donnerstag, 20. August 2020, 18 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Vortreffen 2: Donnerstag, 27. August 2020, 18 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Teilnehmerzahl: 4 - 6 Teilnehmer
    Kosten: 155 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Anmeldeschluss: Mittwoch, 03. Juni 2020
    Ausbildungsteam: Kai Berton, Volker Merdian
    Leitung: Kai Berton (kai.berton@web.de)
  • zur Anmeldung
Bergsteigen
B03/20 - Klettersteige und 4000er um Saas Grund

Mittwoch, 16. - Sonntag, 20. September 2020

  • Klettersteige: Mittaghorn; Jägihorn; Allmenalp-KS Kandersteg
    Gletscher: Alalinhorn-Normalweg

  • Anforderungen: Kondition für ganztätige Aktivität im Freien mit Auf- und Abstiegen bis zu 1000 Hm.
    Ausrüstung: Steigeisen*, Pickel*, Klettergurt*, Klettersteigset*, Steinschlaghelm*, Gletscherbrille, wasserfeste Kleidung, ... (* Ausrüstung kann ggf. von der Sektion geliehen werden)
    Ort: Saas Grund (CH)
    Stützpunkt: Gästehaus in Saas Grund
    Unterkunft: Hotel/Pension/Hostel
    Verpflegung: Selbstverpflegung
    Hin- / Rückfahrt: Fahrgemeinschaften / Stadtmobil
    Teilnehmerzahl: 3 - 6 Teilnehmer
    Kosten: 150 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung, Bergbahn
    Anmeldeschluss: Dienstag, 16. Juni 2020
    Leitung: Volker Merdian (v.merdian@web.de)
  • zur Anmeldung
Wanderung
W08/20 - Sommer extended

Samstag, 03. - Montag, 05. Oktober 2020

  • Wir verlängern den Sommer indem wir zwei Tage auf dem "Walliser Sonnenweg" unterwegs sind. Dort wandern wir zwischen 1200 und 2200 HM in abwechslungsreicher Landschaft mit Blick auf Weißmies, Weißhorn und Dent Blanche.
    Darüber hinaus haben wir, entsprechende Bedingungen vorausgesetzt, die Möglichkeit, den ältesten und an einem weiteren Tag den längsten Klettersteig der Schweiz zu begehen.
    Schließlich genießen wir, wenn wir unterwegs nicht zu sehr trödeln, die warmen Quellen im nachsaisonalen Leukerbad.

  • Anforderungen: Wanderung ca. 1000 Hm/Tag und ca 20 km/Tag, Klettersteig Schwierigkeit D
    Ausrüstung: Wander- und Klettersteigausrüstung
    Ort: Wallis (CH)
    Stützpunkt: Leukerbad
    Unterkunft: Hotel/Pension/Hostel
    Verpflegung: ÜF
    Treffpunkt: Hauptbahnhof Karlsruhe, vor der Buchhandlung
    Vortreffen: Mittwoch, 30. September 2020, 20 Uhr, DAV Sektionszentrum
    Teilnehmerzahl: 3 - 4 Teilnehmer
    Kosten: 75 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung
    Anmeldeschluss: Freitag, 03. Juli 2020
    Leitung: Georg Röver (georgroever@web.de, 0177 6450649)
  • zur Anmeldung