W13/20 - Frühsommer in der hessischen Rhön (4 Tage)
  • Donnerstag, 11. - Sonntag, 14. Juni 2020
  • Die Rhön wurde 1991 von der UNESCO als Biosphärenreservat ausgezeichnet und soll durch eine nachhaltige Entwicklung als Kulturlandschaft erhalten werden. Bei unserer Wanderung lernen wir einen Teil der hessischen Rhön kennen, der auch das "Land der offenen Fernen" genannt wird. Dort ist durch die jahrhundertelange Bewirtschaftung eine Wald- und Wiesenlandschaft entstanden, die durch ihre Kargheit und gleichzeitig ihre Vielfalt beeindruckt. Insbesondere die artenreichen Bergwiesen der Langen Rhön zeigen im Juni ihre volle Pracht. Auch für geologisch Interessierte hat die Rhön einiges zu bieten, insbesondere kann man eine Reihe von einzigartigen Basaltformationen bestaunen.

    Wir fahren am Donnerstag (Fronleichnam) mit der Bahn nach Gersfeld und wandern von dort zu einem abgelegenen Landgasthof, der uns als Quartier während unserer ganzen Tour dient. Von dort aus erkunden wir am Freitag und Samstag Teile der Langen Rhön, geplant ist auch eine Tour auf die Wasserkuppe. Am Sonntag wandern wir über eine andere Route zurück nach Gersfeld und schließen unseren Ausflug mit einer weiteren Bahnfahrt ab.

  • Anforderungen: gute Kondition für zwei Halbtagesetappen mit vollem Tourenrucksack (ca. 4 Std. Gehzeit, ca. 12 km und ca. 400 Hm) und zwei Ganztageswanderungen mit Tagesgepäck (ca. 6 Std. Gehzeit, ca. 20 km und ca. 400 Hm).
    Ausrüstung: Wanderschuhe, Regenschutz, Tourenrucksack, Waschzeug, kein Hüttenschlafsack
    Ort: Rhön
    Stützpunkt: Standortquartier (Landgasthof)
    Unterkunft: Hotel/Pension/Hostel
    Verpflegung: ÜF + Abendessen à la carte
    Teilnehmerzahl: 5 - 7 Teilnehmer
    Kosten: 50 € Teilnahmegebühr zzgl. Fahrtkosten (DB-Gruppenfahrkarte), Unterkunft (3 * ÜF, jeweils ca. 30 € p.P. im DZ) und Verpflegung (3 * Abendessen à la carte, Tagesverpflegung nach Bedarf)
    Anmeldeschluss: Mittwoch, 11. März 2020
    Leitung: Gabi Seidel (gabriele.seidel@gmx.net)
  • Anmeldung Zurück